Zum Inhalt

Dividende

Chart zur Dividende


Kontinuierliche Beteiligung der Aktionäre am Geschäftserfolg

 

Der Aufsichtsrat und der Vorstand der SAP SE haben beschlossen, den Aktionären eine Dividende von 2,45 € je Aktie für das Geschäftsjahr 2021 vorzuschlagen. Die vorgeschlagene Dividende entspricht einer Erhöhung um rund 32 % im Vergleich zum Vorjahr. Die Zahlung schließt eine Sonderdividende in Höhe von 0,50 € anlässlich des 50-jährigen Firmenjubiläums der SAP mit ein.

 

Vorbehaltlich der Zustimmung der Aktionäre und unter Berücksichtigung des Bestands an eigenen Aktien zum 31. Dezember 2021 würde die Gesamtausschüttung an die Aktionäre etwa 2,89 Mrd. € (2020: 2,18 Mrd. €) betragen. Dies entspricht einer Ausschüttungsquote von 54 % (2020: 41 %).

 

Ohne die Sonderdividende würde sich die Ausschüttungsquote auf etwa 43 % belaufen. Die Auszahlung der Dividende für das Geschäftsjahr 2021 wird ab dem 23. Mai 2022 erfolgen. 

 

 

Relevante Stichtage für die Dividende

 

Record Date
Abweichend von US-amerikanischen Regeln und Gepflogenheiten berechnet SAP das Record Date nach deutschem Recht und deutschen Gepflogenheiten.

 

In unserem Sprachgebrauch meinen wir mit „Record Date“ den sogenannten Nachweisstichtag im Sinne des § 123 IV AktG. Der Nachweisstichtag nach deutschem Recht spielt keine Rolle für die Dividendenberechtigung, sondern nur für das Recht auf Teilnahme an der Hauptversammlung und Ausübung des Stimmrechts. Er berechnet sich gemäß § 123 IV AktG auf den 21. Tag vor der Hauptversammlung.

 

„Record Date“ im US-amerikanischen Sinne bezieht sich auf die Dividendenberechtigung und bezeichnet den vom Board of Directors festgelegten Stichtag, an dem jemand im Aktienregister der Gesellschaft als Aktionär aufgeführt sein muss, um die Dividendenzahlung zu erhalten.

 

Nach deutschem Recht kommt es hingegen für die Dividendenberechtigung auf den Anteilsbesitz am Tag der Hauptversammlung an.

 

Ex-Dividend Date
Auch den Ex-Dividend-Tag berechnet SAP nicht nach US-amerikanischen, sondern nach deutschen Regeln und Gepflogenheiten.

 

Der Ex-Dividend-Tag nach deutschen Handelsgepflogenheiten ist der erste Handelstag nach der Hauptversammlung, da beim Verkauf der Aktien an diesem Tag der Dividendenanspruch beim Verkäufer bleibt und dessen Wert somit vom Kurs abgezogen wird. Verkäufe (kurz) vor der Hauptversammlung werden ungeachtet des Zeitpunkts des Settlements zum normalen Kurs „cum dividend“ abgewickelt.

 

Dividendenzahlung
Die Dividende ist am dritten Geschäftstag nach der Hauptversammlung zur Zahlung fällig.

 

Zahlstelle
Die Zahlstelle für die SAP-Dividende ist die DZ Bank AG.

Zum Seitenanfang