Skip to Content
Kontakt

Was ist das Internet der Dinge (IoT)? 

Definition des Internets der Dinge

Das Internet der Dinge (IoT) ist ein Netzwerk von physischen Objekten – Fahrzeugen, Maschinen, Haushaltsgeräten oder anderen Gegenständen – die, ausgestattet mit Sensoren und APIs, mit dem Internet verbunden sind und Daten austauschen.
Previous Next
Abbildung einer IoT-Plattform

IoT-Plattformen und
-Architektur

Cloudbasierte IoT-Plattformen und -Architekturen verbinden die reale mit der virtuellen Welt. Mit ihnen steuern Unternehmen die Vernetzung und Sicherheit von IoT-Geräten, sammeln Gerätedaten, verknüpfen Geräte mit Backend-Systemen, stellen Interoperabilität sicher, entwickeln und betreiben IoT-Anwendungen. 

Abbildung von Big Data im Internet der Dinge

Die riesige Flut an IoT-Daten sicher im Griff

Intelligente Geräte erzeugen gigantische Mengen an IoT-Daten, die in Echtzeit analysiert und genutzt werden müssen. Hier setzen vorausschauende Analysen und Big-Data-Analysen an. Mit maschinellem Lernen werden die Daten in einen Kontext gesetzt und ohne menschlichen Eingriff werden entsprechende Aktionen ausgelöst.

Abbildung einer mit dem IIoT verbundenen intelligenten Maschine

Das industrielle Internet der Dinge (IIoT) und M2M

In der Fertigung wird das Internet der Dinge zum industriellen Internet der Dinge – auch industrielles Internet oder Industrie 4.0 genannt. Das IIoT nutzt M2M-Technologie (Machine-to-Machine) in allen Bereichen: von Fernüberwachung und Telemetrie bis hin zu vorausschauender Wartung.

Das Potenzial des Internets der Dinge erschließen

Hier sind die Fakten

20.4Mrd.

intelligente Geräte werden bis 2020 mit dem IoT verbunden sein.

Gartner

$11Bio.

betragen die potenziellen jährlichen wirtschaftlichen Auswirkungen des IoT bis 2025.

McKinsey

50%

aller neuen Betriebsanlagen werden bis 2020 selbsterhaltend sein.

IDC

Vorteile des Internets der Dinge

Previous Next

Neue Geschäftsmodelle und Umsatzchancen

Automatischer Produktnachschub? Dienste im Abonnement? Apps? Das Internet der Dinge verdrängt alte Geschäftsmodelle und eröffnet gleichzeitig enorme Chancen für neue Dienstleistungen, die auf Echtzeit-Sensordaten und -Informationen aufbauen.

Operative Effizienz

Einer der größten Vorteile des Internets der Dinge ist Effizienzgewinn. Zahlreiche Unternehmen nutzen das IoT für die Automation von Geschäfts- und Fertigungsprozessen, die Fernsteuerung und -überwachung des Betriebs sowie für die Optimierung der Logistik und des Ressourceneinsatzes.

Mitarbeiterproduktivität

In zahlreichen Branchen steigern Wearables und andere IoT-fähige Geräte die Mitarbeiterproduktivität und die Arbeitszufriedenheit. Diese Technologie vereinfacht und verbessert Entscheidungen, automatisiert Routinearbeit und beschleunigt die Kommunikation.

Überzeugende Kundenerfahrungen

Von integriertem Kundenservice bei der Nutzung eines Produkts bis hin zu personalisierten Produkten und Dienstleistungen: Das Internet der Dinge eröffnet viele Möglichkeiten für überzeugende Kundenerfahrungen sowohl in der digitalen als auch in der physischen Welt.

Anwendungsfälle des IoT in wichtigen Branchen

Das Internet der Dinge hat in zahlreichen Branchen und Geschäftsbereichen gravierende Auswirkungen. Drei Branchen weisen den Weg:

Entwicklung einer erfolgreichen IoT-Strategie

Kenntnisse mit kostenlosen IoT-Kursen erweitern

IoT-Nachrichten und -Trends

Back to top