Zum Inhalt
Die Software SAP Integration Suite auf einem Laptop mit einem Flussdiagramm mit Finanzdaten

Integration Platform as a Service (iPaaS)

Vernetzen, beschleunigen und stärken Sie Ihr Unternehmen mit der SAP Integration Suite.

iPaaS von SAP

Nutzen Sie Tools und vorkonfigurierte Inhalte, mit denen Sie alle Integrationsherausforderungen bewältigen, einschließlich Integrationsabläufen, Verbindungen zu Lösungen von Drittanbietern und API-Management.

Eine führende Enterprise Integration Platform as a Service (EiPaaS)

Häufig gestellte Fragen zur SAP Integration Suite

Häufig gestellte Fragen

Eine Integration Platform as a Service (iPaaS) liefert einen Cloud-Service für die Integration von Anwendungen, Daten, Prozessen und serviceorientierter Architektur (SOA). Es handelt sich um eine mandantenfähige Plattform für die Cloud-zu-Cloud-, Cloud-zu-On-Premise-, On-Premise-zu-On-Premise- und B2B-Integration. Sie unterstützt die Echtzeitintegration und erfüllt durch Skalierung die hohen Volumenanforderungen von mobilen Umgebungen, ETL-Umgebungen (Extrahieren, Transformieren und Laden) und EDI-Umgebungen (Electronic Data Interchange).

Eine Enterprise Integration Platform as a Service (eiPaaS) ist eine Suite von Cloud-Services, die eine Vielzahl von Szenarios abdeckt, darunter die Anwendungs- und Datenintegration, die Integration bestimmter Kombinationen aus Prozessen, Ökosystemen, mobiler Infrastruktur, KI-fähigen Systemen und IoT-Systemen sowie Funktionen für API-Management und Digital-Integration-Hub.

Quelle: Gartner „Technology Insight for Enterprise Integration PaaS“, Massimo Pezzini, Benoit Lheureux, 31. Juli 2019

Integration as a Service ist eine Computing-Infrastruktur, die über das Internet bereitgestellt und verwaltet wird.

Die unternehmensweite Integration oder Enterprise Integration ist eine Datenherausforderung. In Unternehmen gibt es so viele Daten, dass sich der Begriff Big Data inzwischen auf die Größe und Vielfalt der Datenquellen bezieht. Ein großes Datenvolumen, das in verschiedenen Formaten, Quellen oder Anwendungen vorliegt, kann einen erheblichen geschäftlichen Nutzen haben, muss dafür jedoch erst integriert werden. Das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) stellt auch eine neue Möglichkeit dar, sich mit Kunden zu vernetzen und nützliche Daten auf Alltagsgeräten zu analysieren. Aber Sie müssen die kritischen Daten herausfiltern, die an Ihr Rechenzentrum gehen sollen. Webanwendungen erhöhen die Komplexität der Integration zusätzlich, insbesondere wenn Legacy-Anwendungen in eine servicebasierte Architektur wie Microservices integriert werden müssen.

Messaging ist eine Art der Kommunikation zwischen den verschiedenen Komponenten in einer verteilten Anwendungsarchitektur. Komponenten können über verschiedene Sprachen, Compiler und Betriebssysteme hinweg Nachrichten senden und empfangen, sofern beide Seiten der Kommunikation das gemeinsame Messaging-Format und ‑Protokoll verstehen.

Anwendungskonnektoren sind Architekturelemente, die die Regeln für die Interaktion von Komponenten modellieren. Es handelt sich um Standardklassenverbindungen, die für bestimmte APIs angepasst wurden, sodass sie für die schnelle Integration neuer Endpunkte eingesetzt werden können.

SAP-Konnektoren ermöglichen die Integration verschiedener Anwendungen und Technologien mit SAP-Systemen über offene Standards. Die Konnektoren dienen der technischen Interoperabilität von SAP-Komponenten (geschrieben in ABAP oder ABAP Objects) und anderen Komponenten (geschrieben z. B. in Java, C++ oder Visual Basic).

Datenströme bieten einen konstanten Informationsfluss, dem Anwendungen etwas hinzufügen oder entnehmen können, unabhängig von der Übertragung dieser Daten. Beispielsweise ist die SAP-HANA-Streaming-Analyseoption eine spezialisierte Option, die Ströme von eingehenden Ereignisdaten in Echtzeit verarbeitet, sammelt und darauf reagiert. Das Smart Data Streaming ist eine geeignete Option, wenn Daten synchron zu den Ereignissen ankommen und es vorteilhaft ist, diese Daten sofort zu erfassen, zu verstehen und darauf zu reagieren. 

Zu den Datenquellen, die Ereignisströme in Echtzeit erzeugen, gehören:

● Sensoren 

● Smart Devices 

● Websites (Klick-Streams) 

● IT-Systems (Logs) 

● Finanzmärkte (Preise) 

● Soziale Medien 

Die Daten fließen in der Regel über Adapter, die die Quellen mit dem Smart-Data-Streaming-Server verbinden, aus verschiedenen Quellen in Streaming-Projekte ein. Die Streaming-Projekte enthalten eine Geschäftslogik, die sie auf die eingehenden Daten anwenden, typischerweise in Form von kontinuierlichen Abfragen und Regeln. Diese Streaming-Projekte sind vollständig ereignisgesteuert. Sie wandeln die rohen Eingangsdatenströme in einen oder mehrere abgeleitete Streams um, die in der SAP-HANA-Datenbank erfasst, als Warnmeldungen gesendet, an nachgelagerte Anwendungen weitergeleitet oder an Live-Dashboards gestreamt werden können.

EIPs sind Sammlungen technologieunabhängiger Lösungen für gängige Integrationsprobleme. Zusätzlich stellen Patterns den Entwicklern und Anwendungsarchitekten eine gemeinsame Sprache für die Beschreibung von Integrationen bereit.

Ein API ist eine Programmierschnittstelle, die Werkzeuge, Definitionen und Protokolle für die Entwicklung von Anwendungssoftware bereitstellt. So kann Ihr Produkt oder Service mit anderen Produkten und Services kommunizieren, ohne dass Sie wissen müssen, wie diese implementiert sind.

Diese Magic-Quadrant-Grafik wurde von Gartner, Inc. als Teil eines umfangreicheren Research-Reports veröffentlicht und sollte nur im Kontext des gesamten Dokuments bewertet werden. Das Gartner-Dokument ist auf Anfrage bei SAP erhältlich. Gartner empfiehlt keine Anbieter, Produkte oder Services, die in seinen Veröffentlichungen dargestellt sind, und rät den Lesern auch nicht, ausschließlich Anbieter mit den besten Bewertungen zu nutzen. Die Veröffentlichungen von Gartner geben lediglich die Ansichten des Marktforschungsunternehmens Gartner wieder und sind nicht als Feststellungen von Tatsachen zu verstehen. Gartner haftet in diesem Zusammenhang weder implizit noch explizit für die Ergebnisse der Untersuchung und übernimmt keine Garantie für die Gebrauchstauglichkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck.

Die GARTNER PEER INSIGHTS CUSTOMERS’ CHOICE Badge ist eine eingetragene Marke und Servicemarke von Gartner, Inc. und/oder seinen Tochterunternehmen und wird hier mit Genehmigung verwendet. Alle Rechte vorbehalten. Das Prädikat „Customers’ Choice“ wird von Gartner Peer Insights nach einem dokumentierten Verfahren aus den in Rezensionen, Bewertungen und Daten enthaltenen subjektiven Meinungen einzelner Endanwender ermittelt. Es drückt weder die Ansicht noch eine Empfehlung von Gartner oder seinen Tochterunternehmen aus.

Zum Seitenanfang