Zum Inhalt
Moderne Bürogebäude unterschiedlicher Höhe mit Glasfronten

Hyundai Elevator: Mit einer zentralen Datenquelle die Lieferkette optimieren

Der gemeinsame Weg von Hyundai Elevator und SAP

Hyundai Elevator Co. Ltd. analysiert täglich riesige Datenmengen aus dem gesamten Unternehmen, um Innovationen zu entwickeln. Bisher waren wichtige Informationen jedoch in einer komplexen Landschaft aus voneinander isolierten SAP- und Drittanbietersystemen versteckt. Um jederzeit aussagekräftige Erkenntnisse gewinnen zu können, implementierte Hyundai Elevator deshalb SAP Data Warehouse Cloud und andere SAP-Lösungen.

Unser Ziel bestand in der Vereinfachung. Unsere Beschäftigten brauchten einen zentralen Zugriffspunkt für Daten und Analysen, um effizient arbeiten zu können. SAP Data Warehouse Cloud und die integrierte Lösung SAP Analytics Cloud waren für unseren Anwendungsfall die perfekte Wahl.

Jeansu Byun
IT Innovation Manager
Hyundai Elevator Co. Ltd.

Die Herausforderung

Die Hürden für datengestützte Entscheidungen abbauen

Hyundai Elevator Co. Ltd. ist Marktführer im Bereich Aufzüge, Rolltreppen und Fahrsteige. Das Unternehmen steht bei Innovationen an vorderster Front. Im Jahr 2020 hat es den weltweit schnellsten Aufzug entwickelt. Darüber hinaus bietet es eine Vielzahl von Services für den Einbau und die Wartung seiner Produkte. Um als Branchenführer auf Innovationskurs bleiben zu können, musste das Unternehmen seine Datenlandschaft vereinfachen. 

 

Die Datenlandschaft bei Hyundai Elevator war überaus komplex: Wichtige Daten wurden zusammenhanglos in unterschiedlichen Regionen gespeichert und waren über Flatfiles, externe Datenbanken und ein Wirrwarr aus SAP- und Fremdsystemen verstreut. Die meisten der verschiedenen Abteilungen und Regionen des Unternehmens verwendeten jeweils eigene Installationen von SAP ERP und SAP Supplier Relationship Management. 

 

Da eine zentrale Datenquelle fehlte, hatte Hyundai Elevator mit unzuverlässigen Daten zu kämpfen. Die Mitarbeitenden wussten nicht, ob die Daten, die sie für wichtige Entscheidungen heranzogen, korrekt oder aktuell waren.

 

„Es gab viele Diskrepanzen“, berichtet Jeansu Byun, IT Innovation Manager bei Hyundai Elevator Co. Ltd. „Manchmal lagen die aktuellen Daten nur im Subsystem vor, ohne dass das ERP-System mit dem neuesten Stand aktualisiert wurde.“

 

Als Behelfslösung baten Mitarbeiter andere Abteilungen schließlich, ihnen Daten als Microsoft-Excel-Anlagen per E-Mail zu senden. Sobald die Daten übermittelt waren –nicht selten aus mehreren Abteilungen –, mussten die Teams sie vor Beginn der Analyse manuell zusammenführen und verarbeiten.

 

Dieser Prozess war mühsam und zementierte zugleich die Datensilos in den Abteilungen noch weiter. Immer mehr fehleranfällige Duplikate entstanden, und neue Analyseprojekte verzögerten sich. Auch die Managementfunktionen hatten damit zu kämpfen, dass die benötigten Daten in Microsoft-PowerPoint- und -Excel-Dokumenten versteckt waren. 

 

Ohne umfassenden Zugang zu wichtigen Daten war es unmöglich, sich in Echtzeit einen Überblick über die Daten zu verschaffen – das erschwerte den Teams im gesamten Unternehmen die Entscheidungsfindung.

Dank der SAP Business Technology Platform sind unsere Daten jetzt an zentraler Stelle abrufbar und mühelos zu analysieren, sodass wir rasch die gewünschten geschäftlichen Ergebnisse erreichen.

Jeansu Byun
IT Innovation Manager
Hyundai Elevator Co. Ltd.

Die Lösung

Innovationen mit Daten aus dem gesamten Unternehmen entwickeln

Zur Unterstützung der Lösung SAP Data Warehouse Cloud wählte Hyundai Elevator die Datenbank SAP HANA Cloud. Zusammen ermöglichen diese beiden Angebote eine bessere Datenstrategie. SAP Data Warehouse Cloud hat die Datenlandschaft von Hyundai Elevator vereinfacht, weil es die Zentralisierung der Datenquellen ermöglichte. Die Lösung führt SAP- und Fremddatenquellen sowie Drittanbietertools und -anwendungen zusammen.

 

Hyundai Elevator hat seine externen Datenquellen, ERP-Systeme und Supplier-Relationship-Management-Systeme (SRM-Systeme) vernetzt, um eine einzige robuste Datenschicht in SAP Data Warehouse Cloud zu schaffen. Jetzt kann das Unternehmen IoT-Daten aus seinen Aufzügen, Daten aus Fertigungssteuerungssystemen und ERP-Daten von ausländischen Tochtergesellschaften integrieren. Auf diese Weise stehen alle Datenmodelle – aus unterschiedlichsten Datenquellen – für den zentralen Datenzugriff in SAP Data Warehouse Cloud zur Verfügung.

 

Das IT-Team des Unternehmens ist nun in der Lage, virtuelle Arbeitsumgebungen mit spezifischen Datenverbindungen für die einzelnen Abteilungen einzurichten, unter anderem auch für die Buchhaltung. Diese Arbeitsbereiche sind isolierte Umgebungen, in denen Fachanwenderinnen und -anwender Unternehmensdaten modellieren oder lokale Daten, etwa CSV-Dateien, hochladen und integrieren können. Gleichzeitig haben die Fachkräfte in der Buchhaltung nun Selfservice-Zugriff auf Daten. Auch sie können mithilfe von SQL oder grafischen Editoren Daten selbst modellieren. Die Business-Builder-Funktion in SAP Data Warehouse Cloud erleichtert Benutzern das Verständnis von Daten, indem sie Geschäftseinheiten und -beziehungen fachlich relevant veranschaulicht.

 

Nach der Modellierung von Daten in SAP Data Warehouse Cloud können die Benutzer zur integrierten Lösung SAP Analytics Cloud wechseln, um die zugehörigen Visualisierungen, Analysen und Berichte zu bearbeiten. Hyundai Elevator hat Dashboards entwickelt, die Benutzern genauere Einblicke in die Lieferkette geben – vom Auftrag über den Verkauf bis hin zur Instandhaltung. SAP Analytics Cloud bietet bereits integrierte intuitive Visualisierungsfunktionen. Damit können Fachanwender auch ohne Erfahrung mit Datenanalysen rasch aussagekräftige Informationen zusammenstellen. Mit der Smart-Insights-Funktion der Lösung, die auf maschinellem Lernen und künstlicher Intelligenz basiert, können sie Trends aufdecken und Erkenntnisse gewinnen. Für das Management unterstützt SAP Analytics Cloud Echtzeit-Dashboards, die einen umfassenden Überblick über das Geschäft bieten und somit zu fundierteren Entscheidungen beitragen.

 

Zusätzlich dazu helfen Planungsfunktionen, die eine intuitive Visualisierung bieten und die organisationsweite Zusammenarbeit erleichtern, die Szenarioplanung zu vereinfachen. Hierzu zählen beispielsweise die Versionsverwaltung und der Werttreiberbaum. 

Das Ergebnis

Mitarbeiter durch relevante Dateneinblicke unterstützen

Datensilos gehören bei Hyundai Elevator nun der Vergangenheit an – dank SAP Data Warehouse Cloud.

 

Fachanwender in der Buchhaltung profitieren von den genaueren Einblicken in Geschäftsdaten und dem Selfservice-Zugriff auf Daten, der es ihnen ermöglicht, Analyseprojekte sofort zu starten. Nachdem die Datenmodellierung jetzt in SAP Data Warehouse Cloud erfolgt, werden Projekte schneller ausgeführt und bremsen die ERP-Systeme nicht mehr aus.

 

Dashboards in SAP Analytics Cloud ermöglichen die datengestützte Entscheidungsfindung in Echtzeit für Management- und Außendienstteams gleichermaßen. „Wir haben die Geschäftsberichte des Außendiensts in SAP Analytics Cloud als unsere einheitliche Berichtsplattform verlagert“, erklärt Byun. „Dadurch sparen wir Zeit und verbessern gleichzeitig die Genauigkeit und Konsistenz unserer Daten.“ Mit den in SAP Analytics Cloud integrierten intelligenten Funktionen, so Byun weiter, „werden wir aus den Daten, die uns bisher nicht zugänglich waren, mehr Einblicke in das Unternehmen gewinnen können.“

 

Dank einer einheitlichen Grundlage für Daten und Analysen von SAP profitiert Hyundai Elevator von dieser Datenwertformel: eine durchgängige Strategie, die das Volumen, die Qualität und die Nutzung von Daten einschließt, damit Unternehmen Wert aus ihren Daten ziehen können. Mit SAP Data Warehouse Cloud kann das Unternehmen die Qualität seiner Daten steigern, und SAP Analytics Cloud hilft den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, diese Daten effizient zu nutzen.

 

Hyundai Elevator erreicht mit der SAP Business Technology Platform Flexibilität, geschäftlichen Nutzen und kontinuierliche Innovationen durch Integration, Wertschöpfung aus Daten und die Erweiterbarkeit der Anwendungen, Daten und Geschäftsprozesse von SAP und Drittanbietern.

Ausblick

Mit intelligenten Datenstrategien die Zukunft einer Branche gestalten

Im nächsten Schritt wird Hyundai Elevator bis Ende des Jahres das Datenvolumen in SAP Data Warehouse Cloud von derzeit 0,5 TB auf 1 TB steigern. Zudem plant das Unternehmen, das In-Content-Netzwerk zu nutzen, um einen raschen Nutzen aus den Daten zu ziehen. Vorkonfigurierter Business Content von SAP beinhaltet vordefinierte Modelle zum Vernetzen und Zentralisieren von Datenquellen in SAP Data Warehouse Cloud sowie vorkonfigurierte Analyse-Dashboards für SAP Analytics Cloud.

SAP hilft Hyundai Elevator, mehr zu erreichen

Wichtigste Geschäftsergebnisse und -vorteile

  • Daten in einer heterogenen Landschaft aus ERP-, SRM- und anderen geschäftlichen Kernsystemen zentralisiert
  • Selfservice-Zugriff auf Analysen für Mitarbeiter bereitgestellt
  • Datenweitergabeprozesse beseitigt, die überwiegend manuell und per E-Mail und Tabellenkalkulation erfolgten
  • Zentrale Datenquelle auf Basis von Daten aus SAP-, Drittanbieter- und anderen Anwendungen und -Systemen geschaffen

Eingesetzte Lösungen und Services

  • SAP HANA Cloud dient als die cloudbasierte Datengrundlage für die SAP Business Technology Platform.
  • SAP Data Warehouse Cloud verknüpft Daten mit dem Geschäftskontext und ermöglicht so datengestützte Entscheidungen in Echtzeit.
  • SAP Analytics Cloud bietet ein breites Spektrum an leistungsstarken Analysefunktionen durch Software-as-a-Service.
  • SAP Business Technology Platform bringt Datenmanagement, Analysen, KI, Anwendungsentwicklung und Integration in einer einheitlichen Umgebung zusammen.

 

Über Hyundai Elevator

Hyundai Elevator Co. Ltd. entwickelt und produziert Aufzüge, Rolltreppen und Fahrsteige, die in der Branche neue Maßstäbe setzen. Darüber hinaus bietet das Unternehmen eine Vielzahl von Services für den Einbau und die Wartung seiner Produkte.

Branche Region Unternehmensgröße
Industrielle Fertigung Icheon, Südkorea >1.000 Mitarbeiter
Zum Seitenanfang