Zum Inhalt
Mann vor einem Laptop

Die SAP-Equity-Story

Erfahren Sie mehr über die Gründe für ein Investment in SAP und wie wir den langfristigen Erfolg für unsere Aktionäre sicherstellen.

Gründe für ein Investment in SAP

Die digitale Transformation der weltweiten Wirtschaft ist in vollem Gange, und SAP partizipiert mit ihrem breiten Lösungsportfolio und ihrer innovativen Strategie ganz besonders von dieser Entwicklung. Zwar wirken aktuelle makroökonomische Unsicherheiten in einzelnen Ländern oder Branchen dämpfend, der weitaus größere Teil der Unternehmen jedoch nutzt die technologischen Entwicklungen, um konsequent Geschäftsmodelle zu verändern, Marktanteile zu gewinnen und Effizienzen zu heben.

Die Lizenzverkäufe nehmen weiter ab und die Wartungserlöse gehen mittelfristig ebenfalls weiter zurück. Im gleichen Zug wachsen die Umsätze mit Cloud-Subskriptionen stark an. Dadurch verändert sich die Wertschöpfung von einem hochvolatilen, saisonalen Geschäft hin zu einem wesentlich stabileren und besser planbaren Geschäftsmodell. Zum Ende des Jahres 2022 betrug der Anteil der ratierlichen, mehrjährig gesicherten Umsatzerlöse bereits 79%. Durch dieses veränderte Geschäftsmodell werden auch die Kosten wesentlich besser planbar und die Ertragssituation kann dadurch nachhaltig verbessert werden.

 

Cloudlösungen sind aufgrund ihrer schnelleren Produktivsetzung (time-to-value), der einfachen Skalierung nach Bedarf (economies of scale) und des veränderten Kostenschemas (OPEX statt CAPEX) für unsere Kunden sehr attraktiv. Das wird durch die anhaltend hohen Wachstumsraten beim Auftragseingang (Current Cloud Backlog) und bei den Clouderlösen deutlich. Das hohe Potential für den Verkauf angrenzender Lösungen (Cross-Selling) verleiht dem Cloud-Geschäftsmodell weitere Beschleunigung und durch die damit einhergehende Entwicklung von Ende-zu-Ende Geschäftsprozessen bei unseren Kunden entsteht eine hohe Loyalität (Stickiness). 

Unsere Transformation zu einem schnellwachsenden Cloud-Unternehmen erfordert bedeutende Investitionen. Mit diesen verfolgen wir vorrangig die Sicherung unserer zukünftigen operativen Ergebnisse und wir sehen bereits, dass sich die Effizienzsteigerungen in unseren Cloud-Lösungen in einer wachsenden Cloud-Bruttomarge niederschlagen.

 

Durch die immer stärker nachgefragten SAP Cloud-Lösungen haben die dafür notwendigen Investitionen unser Betriebsergebnis und die operative Marge in den Jahren 2021 und 2022 beeinflusst. Unser beschleunigter Umstieg in die Cloud wird jedoch sicherstellen, dass wir unseren Weg als Cloud-Wachstumsunternehmen weiter fortsetzen, während wir uns gleichzeitig weiterhin auf Kosteneinsparungen konzentrieren. Durch diese Maßnahmen und unser widerstandsfähiges Geschäftsmodell sind wir gut aufgestellt und der Wendepunkt in der Profitabilität ist mittlerweile erreicht. Wir rechnen mit einem zweistelligen Wachstum beim Betriebsergebnis im Jahr 2023.

Der hohe Anteil besser planbarer und wiederkehrender Umsatzerlöse sichert die SAP gegen kurzfristige wirtschaftliche Krisen ab. Als wir im Jahr 2010 die Reise in die Cloud begannen, betrug der Anteil der wiederkehrenden Umsatzerlöse ca. 30 % und kam ausschließlich aus den Lizenzwartungserlösen. Bis Ende des Jahres 2025 wollen wir die Gesamtumsatzerlöse auf über 36 Mrd. € gesteigert haben und davon sollen dann ca. 85% wiederkehrend sein. Die Clouderlöse werden bis dahin mit über 22 Mrd. € ca. 60% der Gesamtumsatzerlöse ausmachen. 

SAP hat die Nachhaltigkeit bereits seit langem eng mit der Konzernstrategie verknüpft. Unser integrierter Ansatz von finanziellen und nichtfinanziellen Steuerungsgrößen versetzt uns in die Lage, ganzheitlich zu agieren, umweltbewusst zu handeln und nachhaltig zu wirtschaften. Seit 2012 veröffentlicht die SAP einen Integrierten Bericht, der diese Kennzahlen transparent offenlegt und SAP als Vorreiter in der Nachhaltigkeit positioniert. Ende 2022 betrug der Anteil der Investoren mit ESG-Fokus (Environmental, Social, Governance) bereits 43% und rückt SAP mit weitem Abstand an die Spitze des Software-Sektors und der europäischen Unternehmen. Unabhängige Ratingagenturen für Nachhaltigkeit verleihen SAP seit Jahren beste Noten. 

 

Daten mit ESG-Bezug werden, neben Umsatz und Ergebnis, für fast jedes Unternehmen zukünftig zu einem entscheidenden Faktor. SAP sieht darin einen maßgeblichen Treiber für neue Lösungen, weiteres Wachstum und Wettbewerbsvorteile. SAP ESG-Lösungen versetzen unsere Kunden in die Lage, Umweltkennzahlen entlang ihrer eigenen Wertschöpfungsketten zu erfassen, auszuwerten und zu berichten und dabei selbst immer nachhaltiger zu werden.

SAP zahlt seit dem Börsengang 1988 eine Dividende und hat diese seither nie gesenkt. Die aktuelle Dividendenpolitik sieht vor, mindestens 40 % des Konzern-Nettogewinns nach Steuern an die Aktionäre auszuschütten. In der Hauptversammlung 2022 wurde beschlossen, eine Dividende von 2,45 € auszuschütten, die eine Sonderdividende von 0,50 € anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der SAP enthielt. Die Ausschüttungssumme betrug 2,865 Mrd. €.

Mit weltweit hunderttausenden Kunden in allen gängigen Industrien und über 250 Mio. Anwendern von SAP Cloud-Lösungen hält SAP laut IDC die größten Marktanteile in den Bereichen Unternehmensanwendungen (ERP), Supply Chain Management-Lösungen, Einkaufs-Lösungen, Reisekosten-Management und Unternehmensplanung.

  • SAP-Kunden generieren 87% des weltweiten Handelsvolumens ($46 Billionen)
  • 99 der 100 größten Unternehmen der Welt sind SAP-Kunden
  • 97 der 100 „grünsten“Unternehmen sind SAP-Kunden
  • 85 der 100 größten Unternehmen weltweit sind S/4HANA-Kunden
  • Rund 80% der Kunden von SAP sind KMU

SAP ist ein global operierendes Unternehmen mit Geschäftstätigkeiten in mehr als 180 Ländern der Welt. Unsere Lösungen werden teilweise für 45 Sprachen und für 25 Branchen angeboten. Negative Entwicklungen in einzelnen Geografien oder Branchen können in der Regel auf Konzernebene ausgeglichen werden. SAP-Lösungen sind so konzipiert, dass Kunden sie bedarfsgerecht lokal (on premise), in der Cloud oder hybrid betreiben können. Das große Netzwerk aus weltweit mehr als 23.800 Partnern unterstützt SAP nicht nur beim Vertrieb, sondern auch bei der kundenspezifischen Implementierung, dem Service und Betrieb unserer Lösungen. 

Aufgrund der Kapitalstärke der SAP und einem hohen operativen Cashflow können wir unsere Verbindlichkeiten in der Regel schnell zurückführen. Die Nettoverschuldung im Konzern betrug Ende 2022 2,07 Mrd. € und entspricht einem Verschuldungsgrad von 0,41. Fremdkapital wird in der Regel nur im Fall größerer Akquisitionen benötigt. Dabei bedienen wir uns verschiedener Ansätze der Kapitalbeschaffung wie z.B. Krediten, Anleihen oder Commercial Papers. Das gute Rating der SAP ist für die attraktive Verzinsung des Fremdkapitals ein wichtiger Faktor.

Wie wir Wert schöpfen

Unternehmen, die das Potenzial ihrer Daten schneller und effektiver als ihre Mitbewerber nutzen können, werden von den Möglichkeiten der Digitalisierung profitieren. SAP ist bei der digitalen Transformation von Unternehmen ein maßgeblicher Bestandteil.

Die Corona-Krise hat grundlegende Veränderungen in vielen Branchen in Gang gesetzt. Wir erkennen, dass Kunden noch schneller in die Cloud umsteigen möchten, um widerstandsfähiger und flexibler zu werden. Die SAP reagiert auf diese Marktanforderungen und hat die Modernisierung ihres Cloudbetriebs beschleunigt um eine harmonisierte Infrastruktur für die Bereitstellung von Cloudlösungen früher als geplant zu erreichen. Darüber hinaus wird die SAP die Investitionen in Forschung und Entwicklung erhöhen. Unser Ziel ist es, das Wachstum bei den Cloud-Erlösen auf über 22 Mrd. € im Jahr 2025 zu steigern und den Anteil der besser planbaren Umsätze auf etwa 85 % auszubauen.

 

Wir erwarten, dass der für SAP adressierbare Markt bis zum Jahr 2025 auf 650 Mrd. € steigen wird.

 

Unsere aktuellen Ergebnisse und mittelfristigen Zielsetzungen bis 2025 finden Sie auf der Seite Aktuelle Ergebnisse

Unsere Transformation zu einem schnellwachsenden Cloud-Unternehmen erfordert bedeutende Investitionen. Mit diesen verfolgen wir vorrangig die Sicherung unserer zukünftigen operativen Ergebnisse und wir sehen bereits, dass sich die Effizienzsteigerungen in unseren Cloud-Lösungen in einer wachsenden Cloud-Bruttomarge niederschlagen. 

Durch die immer stärker nachgefragten SAP Cloud-Lösungen haben die dafür notwendigen Investitionen unser Betriebsergebnis und die operative Marge im Jahr 2021 und 2022 beeinflusst. Unser beschleunigter Umstieg in die Cloud wird jedoch sicherstellen, dass wir unseren Weg als Cloud-Wachstumsunternehmen fortsetzen, während wir uns gleichzeitig weiterhin auf Kosteneinsparungen konzentrieren. Durch diese Maßnahmen und unser widerstandsfähiges Geschäftsmodell sind wir gut aufgestellt, unsere neuen Zielsetzungen zu erreichen, wenn die Unsicherheit nachlässt.

 

Unsere aktuellen Ergebnisse und mittelfristigen Zielsetzungen bis 2025 finden Sie auf der Seite Aktuelle Ergebnisse

Unsere primäre Liquiditätsquelle zum Aufbau von Zahlungsmitteln, Zahlungsmitteläquivalenten, kurzfristigen Wertpapieren und sonstigen Geldanlagen ist unsere laufende Geschäftstätigkeit. In den vergangenen Jahren haben wir unsere Zahlungsmittel primär für unsere Geschäftsaktivitäten und den aus unserem Wachstum resultierenden Investitionsbedarf, für die schnelle Rückzahlung von Finanzschulden, den Erwerb von Unternehmen, die Zahlung von Dividenden und den Rückkauf von SAP-Aktien auf dem freien Markt eingesetzt.

 

Wir gehen davon aus, dass unser Liquiditätsbestand in Verbindung mit unseren Finanzreserven in Form verschiedener ungenutzter Kreditlinien zur Deckung des operativen Finanzierungsbedarfs ausreicht und – zusammen mit den erwarteten Cashflows aus der betrieblichen Tätigkeit – Schuldentilgungen und unsere geplanten kurz- und mittelfristigen Investitionen abdeckt

Beim Management der Kapitalstruktur ist das vorrangige Ziel die Erhaltung eines starken Finanzprofils. In diesem Zusammenhang legen wir den Schwerpunkt auf das Eigenkapital, um das Vertrauen von Investoren, Kreditgebern und Kunden zu stärken und eine positive Geschäftsentwicklung sicherzustellen. Wir konzentrieren uns auf eine Kapitalstruktur, die es uns ermöglicht, unseren künftigen potenziellen Finanzierungsbedarf zu angemessenen Bedingungen über die Kapitalmärkte zu decken. Dadurch können wir ein hohes Maß an Unabhängigkeit, Sicherheit und finanzieller Flexibilität gewährleisten.


SAP hat ein langfristiges Emittenten-Rating von “A2” von Moody’s (Ausblick positiv) und “A” von Standard & Poor’s (Ausblick stabil).

Unsere Konzernstrategie

Unternehmen sind heute dann erfolgreich, wenn sie digital agieren können.

Die SAP ist hervorragend aufgestellt, sie hierbei zu unterstützen. 

placeholder

Wir helfen Kunden dabei, sich zu intelligenten, nachhaltigen Unternehmen zu entwickeln – zu Unternehmen, die über integrierte, digitale Geschäftsprozesse verfügen, Experience-Daten und eingebettete künstliche Intelligenz (KI) nutzen und darauf ausgerichtet sind, immer nachhaltigere Ergebnisse zu erzielen. 

Wir machen es möglich, dass alle unsere Partner und Kunden im weltweit größten Geschäftsnetzwerk zusammenkommen – einem weltumspannenden Marktplatz, der Millionen intelligenter, nachhaltiger Unternehmen miteinander verbindet.

placeholder

Wir helfen Kunden dabei, sich zu intelligenten, nachhaltigen Unternehmen zu entwickeln – zu Unternehmen, die über integrierte, digitale Geschäftsprozesse verfügen, Experience-Daten und eingebettete künstliche Intelligenz (KI) nutzen und darauf ausgerichtet sind, immer nachhaltigere Ergebnisse zu erzielen. 

Wir machen es möglich, dass alle unsere Partner und Kunden im weltweit größten Geschäftsnetzwerk zusammenkommen – einem weltumspannenden Marktplatz, der Millionen intelligenter, nachhaltiger Unternehmen miteinander verbindet.

Unser Ansatz beim Thema Nachhaltigkeit

Unsere Vision bei SAP ist es, die Welt und das Leben der Menschen zu verbessern. 

placeholder

SAP möchte die Welt besser machen und strebt daher nach null Emissionen, null Abfall und null Diskriminierung. Um die Nachhaltigkeit im Unternehmen zu fördern, möchten wir weltweit einen positiven Einfluss auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt ausüben. Dabei liegt unser besonderer Fokus auf ganzheitlicher Steuerung und Berichterstattung sowie Klimaschutz, Kreislaufwirtschaft und sozialer Verantwortung. 

Das einzigartige SAP-Portfolio

SAP-Software ist bei Hunderttausenden Kunden weltweit im Einsatz.

Unsere Software, Technologien und Services decken 25 Branchen und zwölf Geschäftsbereiche ab und sind grundlegende Elemente eines intelligenten Unternehmens.

placeholder

Mit ihren Technologien, Produkten, ihrer Reichweite und Vision ist die SAP wie kein anderes Unternehmen in der Lage, die vier Kerngeschäftsprozesse eines Unternehmens – Recruit to Retire, Source to Pay, Design to Operate und Lead to Cash – zusammenzuführen und so nicht nur ein intelligentes Unternehmen, sondern ein weltweites Unternehmensnetzwerk zu schaffen. Die SAP ist das einzige Unternehmen, dessen Technologie alle diese Prozesse abdecken und einen klaren Überblick über die Millionen von täglichen Interaktionen in einem Unternehmen, einer Branche und einem globalen Netzwerk bieten kann.

Wir machen dies möglich, indem wir unsere Lösungsbereiche Human Experience Management, Intelligent Spend Management, Customer Experience und unsere führenden SAP-S/4HANA-Lösungen auf einer ganzheitlichen Plattform implementieren, erweitern und integrieren: der SAP Business Technology Platform. Zudem investieren wir weiterhin in neue Wachstumskategorien wie Geschäftsnetzwerk, Business Process Intelligence und Nachhaltigkeit.

Die Geschichte der SAP

Im Jahre 1972 hatten die fünf Unternehmer Dietmar Hopp, Hasso Plattner, Claus Wellenreuther, Klaus Tschira und Hans-Werner Hector eine Vision für das Geschäftspotenzial betriebswirtschaftlicher Software.

placeholder

Mit einem Kunden und einer Handvoll Mitarbeiter schlug die SAP einen Weg ein, der nicht nur die Welt der IT, sondern auch die Art und Weise, wie Unternehmen ihre Geschäfte abwickeln, langfristig verändern sollte. Nun, mit 50 Jahren Erfahrung und hunderttausenden Kunden, ist die SAP mehr denn je von dem Pioniergeist beflügelt, der ihre Gründer inspiriert hat.

Zum Seitenanfang