Zum Inhalt

Grundlagen der Berichterstattung

Angaben zu unserer Konzernberichterstattung

Konzernabschluss und -lagebericht bilden einen Bestandteil des SAP Integrierten Berichts. Eine detaillierte Übersicht über unsere Konzernberichterstattung finden Sie dort. Informationen über unterjährige Aktualisierungen bei unserer Berichterstattung finden Sie hier, in unserem Halbjahresbericht und in unseren Quartalsmitteilungen.

Current Cloud Backlog

Beginnend mit dem ersten Quartal 2020 veröffentlicht SAP eine neue Kennzahl, welche die Wachstumsdynamik des Cloudgeschäfts besser verdeutlicht. Der „Current Cloud Backlog“ ersetzt die bislang verwendete Kennzahl „New Cloud Bookings“. 

Die neue Kennzahl umfasst die vertraglich zugesicherten Clouderlöse, die SAP in den kommenden 12 Monaten auf Basis der zum Stichtag vorhandenen Subskriptionsverträge zu realisieren erwartet. Die Zunahme des Current Cloud Backlog zwischen zwei Stichtagen ist ein Indikator für die Steigerung des Geschäftsvolumens im Verlauf der entsprechenden Periode, unter Berücksichtigung sowohl von Neuabschlüssen wie auch erneuerten, beziehungsweise verlorenen Verträgen.

Der Current Cloud Backlog ist eine Unterkategorie der „ausstehenden Leistungsverpflichtungen“ (Remaining Performance Obligations – RPO), welche gemäß aktueller Rechnungslegungsvorschriften zu veröffentlichen sind. Er umfasst nur einen Teil dieser Gesamtverpflichtungen, da er definitionsgemäß ausschließlich Cloudumsätze umfasst und auf die kommenden 12 Monate beschränkt ist. 

Weitere Details können Sie den beiden Videos und der zugehörigen Präsentation (in Englisch) entnehmen.

Steuerungsgrößen, Non-IFRS-Finanzinformationen, -Anpassungen und –Schätzungen für das Gesamtjahr

Wir veröffentlichen diverse finanz- und nicht finanzbezogene Steuerungsgrößen. Bei einigen dieser Größen handelt es sich um bereinigte Kennzahlen sowie Angaben zu währungsbereinigten Umsätzen und Betriebsergebnis. Diese werden nicht auf der Basis von IFRS-Rechnungslegungsstandards ermittelt und sind daher keine IFRS-Kennzahlen. Die bereinigten Kennzahlen können sich von den bereinigten Kennzahlen anderer Unternehmen unterscheiden. Kennzahlen dieser Art sollten deshalb nicht als Ersatz oder höherwertig gegenüber anderen IFRS-Kennzahlen gesehen werden, sondern stets nur als Zusatzinformation. Weitere Informationen über die von uns berichteten Steuerungsgrößen, deren Berechnung, deren Zusatznutzen und deren Einschränkungen können sie dem zugehörigen PDF-Dokument entnehmen. 

SAP-Steuerungsgrößen

Wir aktualisieren unsere Schätzungen für die Non-IFRS-Anpassungen quartalsweise.

Diese aktuellen Werte finden Sie jeweils in der jüngsten Präsentation zu unseren Quartalsergebnissen (PDF, in englischer Sprache).

Ab 1. Januar 2019 wendet SAP den neuen IFRS-Standard für Behandlung von Leasingverhältnissen (IFRS 16 „Leasing“) an. Die Präsentation und das Video enthalten weiterführende Informationen.

XBRL-Berichterstattung *

Foreign Private Issuers die ihre Abschlüsse nach den IFRS erstellen, müssen ihre Abschlüsse in XBRL unter Verwendung der IFRS Taxonomie bei der U.S. Securities and Exchange Commission für Geschäftsjahre, die am oder nach dem 15. Dezember 2017 enden, einreichen. Über das EDGAR Portal der U.S. Securities and Exchange Commission kann der Konzernabschluss im XBRL-Format eingesehen werden.

 

*Haftungsausschluss
Zwischen den Jahren 2009 und 2016 hatte die SAP auf freiwilliger Basis XBRL Informationen auf der  Internetseite veröffentlicht. Beginnend mit dem Geschäftsjahr 2017 stellen wir auf unserer Internetseite ausschließlich unsere öffentlich eingereichten XBRL Dokumente zur Verfügung. Sofern Leser an unseren freiwillig erstellten XBRL Daten der Jahre 2009 bis 2016 interessiert sind, bitten wir Kontakt über investor@sap.com mit uns aufzunehmen. Bitte beachten Sie, dass unsere freiwillig veröffentlichten XBRL Informationen für die Jahre 2009 bis 2016 ungeprüft sind und nicht den offiziellen, geprüften und veröffentlichten Konzernabschluss der SAP für die entsprechenden Jahre entsprechen. Daher sollten Leser weiterhin auf unsere veröffentlichten und geprüften Konzernabschlüsse Bezug nehmen und nicht auf die freiwillig erstellten XBRL Informationen für die Jahre 2009 bis 2016 zurückgreifen.  

Zum Seitenanfang