Skip to Content

Ad-hoc-Meldungen

In Übereinstimmung mit § 15 des deutschen Wertpapierhandelsgesetzes veröffentlicht die SAP Nachrichten, die den SAP-Aktienkurs nennenswert beeinflussen könnten, als „Ad-hoc-Meldungen“.

SAP AG: SAP gibt Ausblick für 2007 bekannt


SAP AG / Planzahlen



Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

WALLDORF – 24. Januar 2007 – Die SAP AG, Walldorf, wird - beginnend mit dem ersten Quartal 2007 (und aus Gründen der Vergleichbarkeit auch für 2006) - die Struktur ihrer Gewinn- und Verlustrechnung anpassen, um potentielle neue Umsatzströme transparenter darstellen zu können. Aus Gründen der Vergleichbarkeit wird die SAP zusätzlich eine angepasste Gewinn- und Verlustrechnung für 2006 veröffentlichen. Die SAP hat den Posten 'Subskriptions- und sonstige softwarebezogene Serviceerlöse' als Basis für die Anpassung hinzugefügt, auch wenn dieser Posten derzeit nicht wesentlich ist. Zusätzlich wurde der Posten 'Produktumsatz' in 'Software- und sonstige softwarebezogene Serviceerlöse' umbenannt. Aus diesem Grund entsprechen die 'Software- und sonstigen softwarebezogenen Serviceerlöse' der Summe aus 'Softwareerlösen' 'Wartungserlösen' und 'Subskriptions- und sonstigen softwarebezogenen Serviceerlösen'. Die gesamten 'Software- und sonstigen softwarebezogenen Serviceerlöse' betrugen 6,605 Mrd. € im Jahr 2006. Der Ausblick für 2007 basiert auf dieser Anpassung. Weiterhin basiert der Ausblick auf die operative Marge auf US-GAAP-Zahlen. In den Vorjahren hat SAP eine Prognose für die bereinigte operative Marge veröffentlicht.
SAP gibt folgenden Ausblick für das Gesamtjahr 2007:
- SAP erwartet für 2007 bei den Software- und sonstigen softwarebezogenen Serviceerlösen ein Wachstum ohne Berücksichtigung der Wechselkurseinflüsse in einer Spanne von 12 % bis 14 % gegenüber dem Vorjahr. 2006 betrug das Wachstum ohne Berücksichtigung der     Wechselkurseinflüsse 12 %.

- Um zusätzliche Marktchancen in neuen, noch unberührten Segmenten im Mittelstand zu adressieren, wird SAP über den Zeitraum von acht Quartalen rund 300 bis 400 Mio. € zusätzlich investieren, um neue Geschäftsfelder aufzubauen.Abhängig vom konkreten Zeitpunkt dieser zusätzlichen Investitionen, bedeutet dies, dass SAP rund 1 bis 2 Prozentpunkte der Marge im Jahr 2007 in zusätzliche zukünftige Wachstumschancen reinvestiert. Daher geht SAP davon aus, dass die operative Marge für 2007 in einer Spanne von 26,0% bis 27,0% liegt.     2006 betrug die operative Marge 27,3 %.

- SAP geht von einer erwarteten Steuerrate von 32,5 % bis 33,0 % im Jahr     2007 aus.



Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:
Telefonkonferenz / Internetübertragung / Ergänzende Finanzinformationen Der Vorstand der SAP AG wird die Ergebnisse zum vierten Quartal und zum Geschäftsjahr 2006 am Mittwoch in einer Pressekonferenz um 10 Uhr (CET) und in einer Analystenkonferenz um 13.30 Uhr (CET) erläutern. Die Konferenzen werden live im Internet unter www.sap.de/investor übertragen und anschließend als Aufzeichnung (Replay) im Internet zur Verfügung stehen. Ergänzende Finanzinformationen zu den Ergebnissen und zur veränderten Struktur der Gewinn- und Verlustrechnung werden in Kürze auf diesen Internetseiten veröffentlicht.

INFORMATIONEN ZU SAP 

Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware. Das Portfolio der SAP umfasst Geschäftsanwendungen für große Unternehmen und den Mittelstand, die auf der SAP NetWeaver-Plattform aufbauen, sowie leistungsfähige Standardlösungen für kleine und mittelgroße Firmen. Darüber hinaus unterstützt SAP mit mehr als 25 branchenspezifischen Lösungsportfolios Kernprozesse in Industrien wie Handel, Finanzen, High-Tech, im Gesundheitswesen und in öffentlichen Verwaltungen. Damit sind Organisationen in der Lage, ihre Geschäftsprozesse intern sowie mit Kunden, Partnern und Lieferanten erfolgreich zu organisieren und die betriebliche Wertschöpfung maßgeblich zu verbessern. SAP-Anwendungen sind bei über 38.000 Kunden in mehr als 120 Ländern im Einsatz. SAP wurde 1972 gegründet und ist heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter, mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2006 erzielte das Unternehmen einen vorläufigen Umsatz von rund 9,4 Mrd. Euro. Derzeit beschäftigt SAP über 39.300 Mitarbeiter, davon mehr als 14.200 in Deutschland.

FÜR WEITERE INFORMATIONEN:

Presse:

Herbert Heitmann, +49 6227 7-61137, herbert.heitmann@sap.com, CET
Frank Hartmann, +49 6227 7-42548, f.hartmann@sap.com, CET
Steve Bauer, +1 610 661-3951, steve.bauer@sap.com, CET
Investor Relations:

Stefan Gruber, +49 6227 7-41551, investor@sap.com, CET
Martin Cohen, +1 212 653-9619, investor@sap.com, EST


DGAP 24.01.2007 

 
Sprache:      Deutsch
Emittent:     SAP AG
              Dietmar-Hopp-Allee 16
              69190 Walldorf Deutschland
Telefon:      +49 (0)6227 - 74 74 74
Fax:          +49 (0)6227 - 75 75 75
E-mail:       investor@sap.com
WWW:          www.sap.com
ISIN:         DE0007164600
WKN:          716460
Indizes:      DAX
Börsen: Amtlicher Markt in Berlin-Bremen, Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Hannover, Düsseldorf, Hamburg, München; Terminbörse EUREX; Auslandsbörse(n) NYSE  
Ende der Mitteilung DGAP News-Service  




Back to top