Skip to Content

Veröffentlichung der Ergebnisse für das dritte Quartal 2018

18. Oktober 2018
Walldorf

Der Vorstand der SAP SE wird die Ergebnisse in einer Telefonkonferenz für Finanzanalysten um 14:00 Uhr MESZ erläutern. Die Telefonkonferenz (in englischer Sprache) wird live im Internet übertragen und anschließend als Aufzeichnung im Internet zur Verfügung stehen.

In Ihren Kalender übernehmen

Hören Sie die Übertragung der Telefonkonferenz

Previous
„Dieses Quartal ist beispielhaft für den Weg, den wir gewählt haben: Schnelle Ausrichtung des Unternehmens auf die Cloud bei beträchtlicher Steigerung der Gewinne und Margen. Ich bin davon überzeugt, dass diese Dynamik weiter zunehmen wird. Deshalb haben wir unseren Ausblick für 2018 und unsere Zielsetzungen für 2020 angehoben."
Luka Mucic
Finanzvorstand der SAP SE
Veröffentlichung der Ergebnisse für das erste Halbjahr 2018
Luka Mucic, Finanzvorstand
Next

Auf einen Blick

Über unser Unternehmen

Die SAP wurde 1972 gegründet und ist ein globales Unternehmen mit Sitz in Walldorf.  Wir sind Marktführer für Unternehmenssoftware und außerdem der führende Anbieter von Analysewerkzeugen und Lösungen für Business Intelligence. 2017 wurde die SAP bereits das elfte Jahr in Folge als das nachhaltigste Softwareunternehmen im Dow Jones Sustainability Index eingestuft. Mit über 404.000 Kunden in mehr als 180 Ländern ist der SAP-Konzern weltweit präsent und beschäftigt über 93.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Weitere Unternehmensinformationen finden Sie hier.

Unsere Vision für das intelligente Unternehmen

Im digitalen Zeitalter sind Daten die „neue Währung“ in der Geschäftswelt. Unternehmen, die das Potenzial ihrer Daten schneller und effektiver als ihre Mitbewerber nutzen können, werden von den Möglichkeiten der Digitalisierung profitieren.

Als weltweit größter Anbieter von Unternehmenssoftware hat die SAP ein sehr genaues Bild von den enormen Datenmengen, die in Unternehmen entstehen – und auch von den Möglichkeiten, die sich aus der Nutzung dieser Daten ergeben. Unsere Kunden verfügen über einen riesigen Pool an Geschäftsdaten, die tagtäglich durch SAP-ERP-Systeme, unsere anderen Cloud-Anwendungen und unsere Geschäftsnetzwerke laufen. Unsere ERP-Systeme sind an 77 % aller Transaktionsumsätze weltweit beteiligt. Wir betreiben das weltweit größte Geschäftsnetzwerk, über das jährlich Handelsumsätze von mehr als 1 Bio. US$ abgewickelt werden, und über 150 Millionen Nutzer greifen auf unsere Cloud-Anwendungen zu.

Erfahren Sie mehr über das intelligente Unternehmen.

Kontinuierliche Innovationen für unsere Kunden

Unternehmen stehen heute vor der Herausforderung der Digitalisierung. Um unsere Kunden bei ihrer Wandlung zu wirklich digitalen Unternehmen zu unterstützen, bietet SAP Ende-zu-Ende Lösungen über 25 Industrien und 7 Geschäftsfelder hinweg, länderspezifisch und für Unternehmen jedweder Größe, auf eigener IT-Infrastruktur oder in der Cloud. Im Jahr 2017 lag der Anteil der Forschungs- und Entwicklungskosten an den operativen Aufwendungen bei 18,0 %. Ende 2017 arbeiteten 24.872 SAP-Mitarbeiter (28% der Vollzeitbeschäftigten) in der Entwicklung. Die SAP hält zum 31. Dezember 2017 weltweit insgesamt mehr als 8.852 validierte Patente. Davon wurden im Jahr 2017 845 Patente erteilt und validiert.

Eine umfassende Produktübersicht finden Sie hier.

Erfolgreiche Wandlung des Geschäftsmodells

Wir verfügen über die starke Kombination schnell wachsender Cloud-Umsätze mit solide wachsendem Kerngeschäft. Zusammen mit den Wartungserlösen, werden die Cloud-Erlöse den Anteil besser planbarer Umsätze am Gesamtumsatz weiter steigern. Bis 2020 erwarten wir, dass der Anteil der Cloud-Subskriptionen und Supportumsätze zusammen mit den Wartungsumsätzen 70 bis 75 % des Gesamtumsatzes beträgt. 

Sehen Sie die aktuellste Präsentation zu den Quartalsergebnissen (PDF, in englischer Sprache).

Mehr Details finden Sie im Investor Relations Factsheet (PDF).

 

Häufige Fragen

Was sind die Auswirkungen von IFRS 15 auf die SAP Rechnungslegung?

Im Zuge der Übernahme der neuen Regelungen von IFRS 15 (Erlöse aus Verträgen mit Kunden) hat die SAP zum 1. Januar 2018 einige ihrer Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden geändert. Entsprechend der Übergangsmethode gemäß IFRS 15, die von uns gewählt wurde, erfolgt keine Anpassung der Vorperioden an die neuen Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden. Folglich wird 2018 das Wachstum des Umsatzes und des Ergebnisses im Jahresvergleich von den neuen Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden beeinflusst.

Wie bereits in unserer Quartalsmitteilung für Q4 2017 angekündigt, gehen wir davon aus, dass die Änderung der Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden[1] die folgenden Auswirkungen auf den Umsatz und die operativen Aufwendungen haben wird:

  • Wir erwarten, dass die Umsatzerlöse um weniger als 0,1 Mrd. € zunehmen werden. Im Wesentlichen resultiert diese Zunahme daraus, dass Kunden Optionen zum Erwerb zusätzlicher Softwarelizenzkopien in Anspruch nehmen, die in früheren Jahren gewährt wurden.
  • Wir gehen davon aus, dass die operativen Aufwendungen durch eine Reduzierung unserer Vertriebs- und Marketingkosten um schätzungsweise 0,2 Mrd. € sinken werden. Dies resultiert aus der weiterreichenden Erfassung von Vermögenswerten aus der Aktivierung von Verkaufsprovisionen. Darüber hinaus erwarten wir durch höhere Umsatzkosten einen negativen Effekt auf die operativen Aufwendungen in Höhe von weniger als 0,1 Mrd. €.
  • Wir erwarten, dass die oben genannten Effekte insgesamt das Betriebsergebnis in Höhe von schätzungsweise 0,2 Mrd. € positiv beeinflussen werden.

Die neuen Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden zur Erlösrealisierung werden in unserem Halbjahresbericht beschrieben. Details zu den Auswirkungen von IFRS 15 auf das zweite Quartal und die ersten sechs Monate von 2018 finden Sie im Abschnitt „Auswirkungen von geänderten Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden“ in dieser Quartalsmitteilung.

[1] „Auswirkungen aus der Änderung der Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden“ bezeichnen die Differenz zwischen einer Umsatz- und Ergebniskennzahl, die nach den neuen Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden der SAP auf Grundlage von IFRS 15 ermittelt wird, und der entsprechenden Kennzahl nach unseren bisherigen Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden.

Collapse
Was ist Ihr Ausblick für die Geschäftsentwicklung im Jahr 2018?

Aufgrund der starken Wachstumsdynamik im Cloud-Geschäft hebt die SAP ihren Ausblick für das Gesamtjahr 2018 an:

  • Die SAP erwartet nun, dass die Erlöse aus Cloud-Subskriptionen und ­Support (Non-IFRS, währungsbereinigt) in einer Spanne zwischen 5,050 Mrd. € und 5,200 Mrd. € (zuvor 4,95 bis 5,15 Mrd. €) liegen werden (2017: 3,77 Mrd. €). Diese Spanne entspricht währungsbereinigt einer Wachstumsrate von 34,0 % bis 38,0 %.
  • Die SAP erwartet nun, dass die Cloud- und Softwareerlöse (Non-IFRS, währungsbereinigt) in einer Spanne zwischen 21,025 Mrd. € und 21,250 Mrd. € (zuvor 20,85 bis 21,25 Mrd. €) liegen werden (2017: 19,55 Mrd. €). Diese Spanne entspricht währungsbereinigt einer Wachstumsrate von 7,5 % bis 8,5 %.
  • Die SAP erwartet nun, dass der Gesamtumsatz (Non-IFRS, währungsbereinigt) in einer Spanne zwischen 24,975 Mrd. € und 25,300 Mrd. € (zuvor 24,80 bis 25,30 Mrd. €) liegen wird (2017: 23,46 Mrd. €). Diese Spanne entspricht währungsbereinigt einer Wachstumsrate von 6,0 % bis 7,5 %.
  • Die SAP erwartet nun, dass das Betriebsergebnis (Non-IFRS, währungsbereinigt) in einer Spanne zwischen 7,400 Mrd. € und 7,500 Mrd. € (zuvor 7,35 bis 7,50 Mrd. €) liegen wird (2017: 6,77 Mrd. €). Diese Spanne entspricht währungsbereinigt einer Wachstumsrate von 9,0 % bis 11,0 %.

Während der Ausblick der SAP für das Gesamtjahr 2018 ohne Berücksichtigung der Wechselkurse gegeben wird, erwartet die SAP, dass die berichteten Wachstumsraten auf Basis aktueller Wechselkurse durch die Wechselkursschwankungen im Laufe des Jahres beeinflusst werden. Die erwarteten Währungseffekte für das dritte Quartal und das Gesamtjahr 2018 entnehmen Sie bitte der Quartalsmitteilung.

Collapse
Was ist die Vision und die Mission der SAP?

Im digitalen Zeitalter sind Daten die „neue Währung“ in der Geschäftswelt. Unternehmen, die das Potenzial ihrer Daten schneller und effektiver als ihre Mitbewerber nutzen können, werden von den Möglichkeiten der Digitalisierung profitieren.

Als weltweit größter Anbieter von Unternehmenssoftware hat die SAP ein sehr genaues Bild von den enormen Datenmengen, die in Unternehmen entstehen – und auch von den Möglichkeiten, die sich aus der Nutzung dieser Daten ergeben. Unsere Kunden verfügen über einen riesigen Pool an Geschäftsdaten, die tagtäglich durch SAP-ERP-Systeme, unsere anderen Cloud-Anwendungen und unsere Geschäftsnetzwerke laufen. Unsere ERP-Systeme sind an 76 % aller Transaktionsumsätze weltweit beteiligt. Wir betreiben das weltweit größte Geschäftsnetzwerk, über das jährlich Handelsumsätze von mehr als 1 Bio. US$ abgewickelt werden, und über 150 Millionen Nutzer greifen auf unsere Cloud-Anwendungen zu.

Die Software und Technologien der SAP können unseren Kunden umfassenden Mehrwert bieten, da sie ihnen die Tools zur Verfügung stellen, um das Potenzial der Daten in ihren Systemen zu nutzen. Unserer Vorstellung nach arbeitet ein intelligentes Unternehmen ereignisgesteuert und mit Echtzeitabläufen – auf Basis intelligenter Anwendungen und Plattformen. Im Mittelpunkt stehen Unternehmensdaten, die den Ausgangspunkt für einen positiven Kreislauf bilden:

  • Unternehmen kombinieren die Geschäftsdaten aus ihren internen Systemen mit externen Echtzeitinformationen, um intelligente Algorithmen zu trainieren.
  • Gleichzeitig sind intelligente Algorithmen in ihre zentralen Geschäftsprozesse eingebettet, sodass Unternehmen relevante Ereignisse besser erkennen und in Echtzeit darauf reagieren können.
  • Mit jeder Wiederholung dieses Kreislaufs entstehen aus Geschäftsergebnissen noch umfangreichere Datensätze, mit denen sich die nächste Generation der immer intelligenter werdenden Algorithmen weiter trainieren lässt.

Von der Einbettung intelligenter Funktionen in Kernprozesse profitieren Unternehmen jeder Größe: Sie können Routineaufgaben automatisieren und mithilfe moderner Analysewerkzeuge bessere Entscheidungen treffen.

Durch intelligente Algorithmen, die entsprechenden Werkzeuge und die Ausbildung für ihre Mitarbeiter sind Unternehmen in der Lage, ihre knappen Ressourcen für ihr wichtigstes Ziel einzusetzen: ihren Kunden zu mehr Wertschöpfung zu verhelfen. Auf diese Weise können wir unser Versprechen einlösen, unseren Kunden auf der ganzen Welt einfachere Abläufe zu ermöglichen und das Leben von Menschen zu verbessern.

Collapse
Warum berichtet SAP Non-IFRS Ergebnisse?

Die SAP veröffentlicht ihren Finanzabschluss gemäß IFRS und stellt zusätzlich bestimmte Kennzahlen auf Non-IFRS-Basis zu Verfügung. Einige Non-IFRS-Kennzahlen – wie Non-IFRS-Umsatz,
Non-IFRS-Betriebsergebnis und Non-IFRS-Operative Marge – stellen wir sowohl auf Nominalbasis (wie berichtet) als auch auf währungsbereinigter Basis dar.

Mehr erfahren (PDF)

Collapse
Wann wird die nächste Dividende gezahlt?

Die SAP zahlt einmal jährlich eine Dividende. Die Auszahlung erfolgt am dritten Werktag nach der Hauptversammlung. Weitere Informationen über die SAP Dividende finden Sie im Abschnitt Dividende auf der Seite zur SAP-Aktie.

Collapse
Was ist SAP S/4HANA?

SAP S/4HANA ist unsere ERP-Suite für intelligente Unternehmen. Drei Jahre nach ihrer Einführung haben sich bereits mehr als 8.300 Kunden für die Anwendungssuite entschieden, um ihren digitalen Wandel voranzubringen. Unternehmen können damit in Echtzeit auf Daten zugreifen, diese analysieren und wichtige Erkenntnisse für schnelle Entscheidungen ableiten. Die Suite gibt darüber hinaus vorausschauende Empfehlungen und ermöglicht die Vernetzung von Funktionsbereichen und Mitarbeitern. SAP S/4HANA deckt sämtliche Geschäftsbereiche eines Unternehmens ab, einschließlich Finanzwesen, Personalwirtschaft, Vertrieb, Kundenservice, Einkauf, Fertigung, Anlagenmanagement, Logistikkette sowie Forschung und Entwicklung.

Flexible Nutzungsmöglichkeiten

SAP S/4HANA wurde vorrangig für die Cloud entwickelt und kann als Software-as-a-Service-Lösung (SaaS), On Premise, in einer privaten Cloud oder in einer hybriden Umgebung genutzt werden. Alle Nutzungsmodelle lassen sich miteinander kombinieren. So können Unternehmen die Art der Nutzung von SAP S/4HANA flexibel an ihren jeweiligen Anforderungen ausrichten. SAP S/4HANA Cloud bietet die Vorteile einer SaaS-Lösung, zu denen eine einfache Skalierung und vierteljährliche Updates mit neuen Funktionen zählen. Einmal pro Jahr werden diese Updates auch Kunden mit der On-Premise-Software zur Verfügung gestellt.

Echtzeitverarbeitung

SAP S/4HANA nutzt mit SAP HANA die Möglichkeiten des In-Memory-Computing. Mit der Software profitieren Unternehmen von einem einfacheren Datenmodell und benötigen weniger Speicherplatz. Durch Einsatz der In-Memory-Technologie können SAP-S/4HANA-Lösungen riesige Datenmengen in Echtzeit verarbeiten und Anwendern eine flexible Betrachtung von Daten aus unterschiedlichen Perspektiven ermöglichen. Dadurch verringert sich nicht nur der Zeit- und Kostenaufwand für unsere Kunden. Sie können auch auf neue Weise Daten nutzen, analysieren und neue Erkenntnisse daraus ableiten. Mit SAP S/4HANA sind Anwender in der Lage, schnell auf detaillierte Informationen zuzugreifen, fundierte Entscheidungen zu treffen und so schnell und flexibel zu agieren.

Weiterführende Informationen zu SAP S/4HANA finden Sie hier

Collapse

Größere Akquisitionen

Wir verfolgen eine ausgewogene Wachstumsstrategie. Unser Schwerpunkt wird weiterhin auf organischen Investitionen in Technologien und Innovationen liegen, mit denen wir unsere kurz- und mittelfristigen Wachstumsziele erreichen wollen. Um Innovation voranzubringen, möchten wir auch künftig Rahmenbedingungen schaffen, damit unsere Mitarbeiter ihr Potenzial bestmöglich entfalten können, und strategische Partnerschaften schließen.

Darüber hinaus erwerben wir gelegentlich auch gezielt Unternehmen und Technologien, die unser breites Lösungsangebot ergänzen und uns helfen, strategische Märkte besser abzudecken. 

2018

Callidus Software Inc.
Die SAP SE (NYSE: SAP) und Callidus Software Inc. (NASDAQ: CALD), haben am 30. Januar 2018 bekannt gegeben, dass SAP America Inc. eine Vereinbarung zur Übernahme von CallidusCloud, dem führenden Anbieter von cloudbasierten Lead-to-Money (Quote-to-Cash)-Lösungen, geschlossen hat. Callidus Software Inc. ist im Markt unter dem Namen CallidusCloud bekannt. Die Übernahme wurde am 5. April 2018 erfolgreich abgeschlossen.

Lesen Sie die Pressemitteilung vom 30. Januar 2018 (Ankündigung der Übernahme)
Lesen Sie die Pressemitteilung vom 5. April 2018 (Abschluss der Übernahme)

Collapse
2014

Fieldglass
Die SAP AG hat am 26. März 2014 bekanntgegeben, dass das Unternehmen beabsichtigt Fieldglass zu übernehmen, den Technologieführer für Cloud-Anwendungen, mit denen Unternehmen nicht festangestellte Mitarbeiter und HR Dienstleistungen einkaufen und verwalten können. Mit Fieldglass‘ Lösung deckt SAP die wachsende Nachfrage bei vielen Unternehmen ab, flexibel einsetzbare Mitarbeiter rasch zu akquirieren und in Arbeitsprozesse zu integrieren. Die Akquisition wurde am 2. Mai 2014 abgeschlossen.

Pressemitteilung vom 26. März 2014


Concur
SAP SE und Concur Technologies, Inc. haben am 18. September 2014 bekanntgegeben, dass das SAP-Tochterunternehmen SAP America, Inc. und Concur eine Vereinbarung zur Übernahme von Concur geschlossen haben. Die Übernahme wurde am 4.12.2014 erfolgreich abgeschlossen.

Ankündigung - Pressemitteilung
Abschluss - Pressemitteilung
Lesen Sie die bei der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC) eingereichten Dokumente und weitere Informationen zur Übernahme von Concur

Collapse
2013

hybris
Am 5. Juni 2013 haben SAP und hybris Pläne für die Übernahme von hybris, einem anerkannten, schnell wachsenden Anbieter von e-Commerce-Technologie, durch SAP angekündigt. Weltweit suchen Unternehmen nach Möglichkeiten, um Kundenerlebnisse für Unternehmen und Verbraucher über eine wachsende Anzahl von Kanälen, Endgeräten und Interaktionspunkten zu optimieren. Mit der Übernahme von hybris wird SAP eine e-Commerce-Plattform anbieten, die auf neuester Technologie basiert und sowohl in einer on-demand als auch on-premise Umgebung verfügbar ist.

Pressemitteilung vom 5. Juni 2013 (Ankündigung der Übernahme)
Pressemitteilung vom 1. August 2013 (Abschluss der Übernahme)

Collapse
2012

Ariba
Die SAP und Ariba haben am 22. Mai 2012 bekanntgegeben, dass das SAP-Tochterunternehmen SAP America, Inc. und die Ariba, Inc. eine Vereinbarung zur Übernahme von Ariba geschlossen haben. Ariba ist der führende Anbieter cloud-basierter Handelsnetzwerke. Der Übernahmepreis betrug 45,00 US$ pro Aktie, was einem Unternehmenswert (Enterprise Value) von rund 4,3 Mrd. US$ entspricht. Durch die Akquisition, die am 1. Oktober 2012 abgeschlossen wurde, vereint SAP ihre breite Kundenbasis und ihre umfangreiche Erfahrung bei Geschäftsprozessen mit dem erfolgreichen Käufer-Verkäufer-Kollaborationsnetzwerk von Ariba und kann so neue, cloud-basierte Modelle der Zusammenarbeit zwischen Unternehmen schaffen.

Ankündigung - Pressemitteilung
Abschluss - Pressemitteilung

Aktionäre, die noch Ariba-Aktien halten oder Fragen zur Ariba-Aktie haben, wenden sich bitte an Computershare in den USA unter folgender Telefonnummer: +1 201-680-3708.


Syclo

Im Juni 2012 erwarben wir Syclo, einen führenden Anbieter von Lösungen für mobiles Assetmanagement, für den Außendienst und Materialwirtschaft. Besondere Expertise hat Syclo mit der Entwicklung und dem Verkauf mobiler Lösungen für Branchen wie die Versorgungswirtschaft, die Öl- und Gasindustrie, den Life-Sciences-Bereich und die Fertigungsindustrie. Mit der Übernahme bauen wir unser Portfolio an mobilen Lösungen aus.

Lesen Sie die Pressemitteilung vom 10. April 2012

Collapse
2011

SuccessFactors
Die SAP und SuccessFactors haben am 3. Dezember 2011 bekanntgegeben, dass das SAP-Tochterunternehmen SAP America und SuccessFactors eine Vereinbarung zur Übernahme von SuccessFactors, dem Marktführer cloud-basierter Human Capital Management (HCM)-Lösungen, unterzeichnet haben. Die SAP und SuccessFactors haben am 23. Februar 2012 mitgeteilt, dass die SAP im Anschluss an das erfolgreich durchgeführte Übernahmeangebot für alle ausstehenden Aktien der SuccessFactors, Inc.gegen Barleistung die Akquisition nunmehr erfolgreich abgeschlossen hat.

Ankündigung - Pressemitteilung
Abschluss - Pressemitteilung

Aktionäre, die noch SuccessFactors-Aktien halten oder Fragen zur SuccessFactors-Aktie haben, wenden sich bitte an folgende Telefonnummer in den USA: +1 877 507 1756

Collapse
2010

Sybase
SAP und Sybase, Inc., Dublin, Kalifornien (USA) haben am 12. Mai 2010 bekannt gegeben, dass die Tochtergesellschaft der SAP AG, SAP America, Inc., und Sybase eine Vereinbarung zur Übernahme von Sybase unterzeichnet haben. Durch die Kombination der beiden führenden IT-Unternehmen sollen Lösungen für "drahtlose" Unternehmen entstehen.

Als Ergebnis dieser Transaktion werden Kunden die immer weiter zunehmende Menge von Daten besser verarbeiten können - Informationen und Analysen werden ihnen auch auf mobilen Endgeräten in Echtzeit zur Verfügung stehen. Die Unternehmen werden produktiver und können außerdem schneller und flexibler auf Wachstumschancen reagieren.

Am 27. Juli 2010 hat SAP bekannt gegeben, dass ihre mittelbar gehaltene hundertprozentige Tochtergesellschaft, Sheffield Acquisition Corp., das öffentliche Angebot zur Übernahme aller ausstehenden Aktien von Sybase, Inc. abgeschlossen hat.

Ankündigung - Pressemitteilung
Abschluss - Pressemitteilung

Sybase-Aktionäre wenden sich mit Fragen bitte direkt an American Stock Transfer (AST) unter +1 800 937 5449

Collapse
2007

BusinessObjects
Am 7. Oktober 2007 gaben die SAP AG und Business Objects S.A. den Abschluss der Vereinbarung bekannt, die die beiden führenden Unternehmen im Markt für Informationstechnologie zusammenführen wird. Durch den Zusammenschluss sollen einzigartige Lösungen für Business User geschaffen werden, die schnelle und genaue Entscheidungen ermöglichen.

Am 15. Januar 2008 gaben SAP France S.A., SAP AG und Business Objects S.A. bekannt, dass die öffentlichen Angebote gegen Geldleistung für Wertpapiere von Business Objects erfolgreich waren.

Ankündigung - Pressemitteilung
Abschluss - Pressemitteilung

Collapse

Veranstaltungen und Kalender

Previous
18

18. Oktober 2018
Veröffentlichung der Ergebnisse für das dritte Quartal 2018

In Ihren Kalender übernehmen

29

29. Januar 2019
Veröffentlichung der vorläufigen Ergebnisse für das vierte Quartal und Geschäftsjahr 2018

In Ihren Kalender übernehmen

Next

Finanzberichte

Previous
Next

SAP Investor Magazin

Previous

 

Das SAP Investor Magazin ist unsere quartalsweise erscheinende Informationsquelle für Privatinvestoren.
Neben Berichten zur Aktien- und Geschäftsentwicklung finden Sie hier Nachrichten aus dem Unternehmensumfeld und den Finanzkalender. Jede Ausgabe enthält ein vertiefendes Sonderthema, welches aktuelle Entwicklungen oder Trends aufgreift. Die gedruckte Ausgabe können Sie über unser Serviceformular abonnieren.

 

Zum Magazin-Archiv

Zum Serviceformular

Next
Back to top