Zum Inhalt
Frau interagiert mit einem virtuellen Bildschirm

Finanzielle Leistung

Wir haben ein Rekordwachstum in unserem Cloudgeschäft erzielt und den Ausblick für unsere Cloud- und Softwareerlöse sowie für unser Betriebsergebnis übertroffen.

Wachstum

Durch die Umstellung auf das Cloudgeschäft verzeichnete die SAP im Jahr 2021 ein starkes Wachstum der Umsatzerlöse. Wir haben das obere Ende unserer angepassten Prognose für die Clouderlöse erreicht und unsere Prognose für die Cloud- und Softwareerlöse übertroffen. 

Die starke Nachfrage unseres Cloudportfolios führte zu starkem Wachstum bei unseren Clouderlösen. Mit einem Anstieg von 17 % lagen sie im Jahr 2021 bei 9,42 Mrd. € (2020: 8,08 Mrd. €). Damit lagen wir am oberen Ende unserer angepassten Prognose.

Die Umsatzerlöse stiegen im Jahr 2021 um 504 Mio. € auf 27,84 Mrd. €. Dies bedeutete einen Anstieg von 2 % (2020: 27,34 Mrd.€).

Mit einem Anstieg von 4 % lagen unsere Cloud- und Softwareerlöse im Jahr 2021 bei 24,08 Mrd. € (2020: 23,23 Mrd. €). Wir haben damit unsere angehobene Prognose übertroffen.

 

Durch eine verstärkte Nachfrage nach 'RISE with SAP' stieg im Jahr 2021 der Current Cloud Backlog um 32 % auf 9,45 Mrd. € (2020: 7,16 Mrd. €). Der Current Cloud Backlog (CCB) wird seit dem Jahr 2019 berichtet und hat die Kennzahl New Cloud Bookings ersetzt. Mehr Informationen zum Current Cloud Backlog finden Sie hier.

 

Interaktiver Chart Generator

Entdecken Sie weitere Kennzahlen zur finanziellen Leistung

Profitabilität

Das Betriebsergebnis der SAP hat den angepassten Ausblick für 2021 übertroffen. 

Im Jahr 2021 sank das Betriebsergebnis (Non-IFRS) um 1 % auf 8,23 Mrd. €. Der  Anstieg betrug damit 1 % währungsbereinigt (2020: 8,29 Mrd. €). Wir haben somit das obere Ende der angehobenen Prognose übertroffen. Diese Entwicklung wurde maßgeblich durch Investitionen in unseren Innovationsbereichen und Wachstumsmärkten beeinflusst. 

Die operative Marge (Non-IFRS) sank um 0,7 Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr auf 29,6 % (währungsbereinigt um 0,5 Prozentpunkte).

Im Jahr 2021 lag der Operative Cashflow bei 6,22 Mrd. € (2020: 7,19 Mrd. €). Damit wurde unser Ausblick von 6,0 Mrd. € übertroffen. Dieses Ergebnis wurde von einer Erhöhung der Ertragssteuerzahlungen sowie niedrigeren Zahlungen im Zusammenhang mit Restrukturierungsprogrammen beeinflusst.

Der Free Cashflow lag im Jahr 2021 bei 5,05 Mrd. € (2020: 6,0 Mrd. €). Mit diesem Ergebnis haben wir unseren Ausblick, mehr als 4,5 Mrd. € zu erreichen, übertroffen, obwohl Belastungen durch Steuerzahlungen und Aufwendungen für aktienbasierte Vergütung anfielen.

Vergleich Ausblick und Ergebnis 2021

  Ergebnisse
für 2020
Ausblick für 2021
(Integrierter Bericht 2020)
Angepasster Ausblick
für 2021
(Q1-Quartalsmitteilung)
Angepasster Ausblick
für 2021
(Halbjahresbericht)
Angepasster Ausblick
für 2021
(Q3-Quartalsmitteilung)
Ergebnisse
für 2021
Clouderlöse
(Non-IFRS, währungsbereinigt)
8.09 Mrd. € 9.1 Mrd. €
bis 9,5 Mrd. €
9,2 Mrd. €
bis 9,5 Mrd. €
9,3 Mrd. €
bis 9,5 Mrd. €
9,4 Mrd. €
bis 9,6 Mrd. €
9,59 Mrd. €
Cloud- und Softwareerlöse
(Non-IFRS, währungsbereinigt)
23,23 Mrd. € 23,3 Mrd. €
bis 23,8 Mrd. €
23,4 Mrd. €
bis 23,8 Mrd. €
23,6 Mrd. €
bis 24,0 Mrd. €
23,8 Mrd. €
bis 24,2 Mrd. €
24,41 Mrd. €
Betriebsergebnis
(Non-IFRS, währungsbereinigt)
8,29 Mrd. € 7,8 Mrd. €
bis 8,2 Mrd. €
7,8 Mrd. €
bis 8,2 Mrd. €
7,95 Mrd. €
bis 8,25 Mrd. €
8,1 Mrd. €
bis 8,3 Mrd. €
8,41 Mrd. €
Anteil der besser planbaren Umsätze 72 % 75 % 75 % 75 % 75 % 75 %
Effektive Steuerquote (IFRS) 26,8 % 27,5 %
bis 28,5 %
26,0 %
bis 27,0 %
21,5 %
bis 23,0 %
21,0 %
bis 22,0 %
21,5 %
Effektive Steuerquote (Non-IFRS) 26,5 % 24,5 %
bis 25,5 %
22,5 %
bis 23,5 %
20,0 %
bis 21,5 %
20,0 %
bis 21,0 %
20,0 %

Shareholder Return

SAP hat in der Vergangenheit regelmäßig eine erhöhte Dividende gezahlt, entsprechend unserer Politik, mindestens 40 % des Non-IFRS-Ergebnisses nach Steuern auszuschütten. Damit hat SAP sich mit einer durchschnittlichen jährlichen Rendite von 12 % in den letzten 10 Jahren als solide langfristige Investition erwiesen.

Wir sind der Ansicht, dass unsere Aktionäre an unserem Erfolg teilhaben sollen. Aus diesem Grund haben wir der Hauptversammlung vorgeschlagen, die Dividende für 2021 um etwa 32 % auf 2,45 € je Aktie zu erhöhen (2020: 1,85 €). Darin enthalten ist eine Sonderdividende von 0,50 €, die wir anlässlich unseres 50-jährigen Firmenjubiläums ausschütten möchten. Die Zahlung ist vorbehaltlich der Zustimmung der Hauptversammlung am 18. Mai 2022.

Die SAP-Aktie folgte im Jahr 2021 weitgehend den allgemeinen Markttrends. Mit einem Jahresgewinn von 16,5 % lag sie besser als der DAX 40 (+15,8 %), aber hinter dem NASDAQ 100 (+26,6 %). Zum Jahresende belegte die SAP mit einer Marktkapitalisierung von 153,4 Mrd. € im DAX 40 den zweiten Platz.

Zum Seitenanfang