Zum Inhalt
Kontakt
Kontakt
Falls Sie Fragen haben und/oder Feedback geben möchten, nutzen Sie bitte unser Seviceformular.

Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung des SAP-Konzerns für die jeweiligen Geschäftsjahre

Mio. €, falls nicht anders bezeichnet   Textziffer   2019   2018   2017
Cloud       6.933   4.993   3.769
Softwarelizenzen       4.533   4.647   4.872
Softwaresupport       11.547   10.981   10.908
Softwarelizenzen und -Support       16.080   15.628   15.780
Cloud und Software       23.012   20.622   19.549
Services       4.541   4.086   3.912
Umsatzerlöse   (A.1), (C.2)   27.553   24.708   23.461
                 
Cloudkosten       −2.534   −2.068   −1.660
Softwarelizenz- und -Supportkosten       −2.159   −2.092   −2.234
Cloud- und Softwarekosten       −4.692   −4.160   −3.893
Servicekosten       −3.662   −3.302   −3.158
Umsatzkosten       −8.355   −7.462   −7.051
Bruttogewinn       19.199   17.246   16.410
Forschungs- und Entwicklungskosten       −4.292   −3.624   −3.352
Vertriebs- und Marketingkosten       −7.693   −6.781   −6.924
Allgemeine Verwaltungskosten       −1.629   −1.098   −1.075
Restrukturierungskosten   (B.6)   −1.130   −19   −182
Sonstige betriebliche Aufwendungen und Erträge, netto       18   −20   1
Operative Aufwendungen       −23.081   −19.005   −18.584
Betriebsergebnis       4.473   5.703   4.877
                 
Sonstige Aufwendungen und Erträge, netto   (C.3)   −74   −56   −36
Finanzierungserträge       787   371   476
Finanzierungsaufwendungen       −589   −418   −288
Finanzergebnis, netto   (C.4)   198   −47   188
Gewinn vor Steuern   (C.2)   4.596   5.600   5.029
                 
Ertragsteueraufwand   (C.5)   −1.226   −1.511   −983
Gewinn nach Steuern       3.370   4.088   4.046
den Eigentümern des Mutterunternehmens zuzurechnen       3.321   4.083   4.008
den nicht beherrschenden Anteilen zuzurechnen       50   6   38
                 
Ergebnis je Aktie, unverwässert (in €)   (C.6)   2,78   3,42   3,35
Ergebnis je Aktie, verwässert (in €)   (C.6)   2,78   3,42   3,35

Entsprechend der von uns gewählten Übergangsmethoden gemäß IFRS 9, 15 und 16 erfolgte keine Anpassung der Vorperioden an die neuen Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Konzernanhang unter Textziffer (IN.1).

Zum Seitenanfang