Skip to Content

Produkte, Forschung und Entwicklung und Services

Previous Next
>5.400

SAP-S/4HANA-Kunden

>2,5Mio.

über das Ariba Network vernetzte Unternehmen

3.044Mio.€

Ausgaben für F&E im Jahr 2016 (IFRS)

Unterstützung unserer Kunden bei ihrem digitalen Wandel

Auch 2016 lag unser Schwerpunkt darauf, unseren Kunden ihren Weg in die digitale Geschäftswelt zu ebnen. Unsere Strategie stützt sich dabei auf folgende Grundpfeiler:

  • Eine digitale Datengrundlage als Voraussetzung für Geschäftsprozesse
  • Moderne Unternehmensanwendungen und Geschäftsnetzwerke zur Abwicklung von Geschäftsprozessen
  • Eine digitale Unternehmensplattform als Wettbewerbsfaktor
  • Echtzeitanalysen zur Steuerung von Geschäftsprozessen
  • Maschinelles Lernen und das Internet der Dinge für neue Geschäftsprozesse
  • SAP Digital Business Services zur Unterstützung des digitalen Wandels

SAP HANA: Eine digitale Datengrundlage als Voraussetzung für Geschäftsprozesse

Mit unserer In-Memory-Plattform SAP HANA können Unternehmen ihre Geschäftsprozesse schneller abwickeln, Daten besser nutzen und ihre IT-Umgebung vereinfachen. SAP HANA macht separate Altsysteme und Datensilos überflüssig, sodass Unternehmen von Echtzeitabläufen und besseren Entscheidungen in der digitalen Wirtschaft profitieren können. Gemäß unserer „Cloud First“-Strategie kann SAP HANA in verschiedenen Public-Cloud-Infrastrukturen genutzt werden.

Mit unserer zweiten Version von SAP HANA haben wir eine Plattform der nächsten Generation auf den Markt gebracht. Zeitaufwendige Tätigkeiten für die Datenbank- und Datenverwaltung werden dadurch reduziert. Darüber hinaus bietet SAP HANA intelligente Anwendungen, die moderne Analysefunktionen enthalten und allen Anwendern detaillierte Einblicke in Daten unterschiedlichster Art ermöglichen.

Die Umsetzung unserer „Cloud First“-Strategie setzt leistungsstarke Produkte voraus, mit denen sich auch große Datenmengen in der Cloud verarbeiten lassen. Mit unserer auf SAP HANA basierenden Lösung SAP Cloud Platform Big Data Service unterstützen wir mehrmandantenfähige Hadoop-Systeme und stellen durchgängige Funktionen für die effiziente Verwaltung und Skalierung von Big-Data-Volumina bereit.

Moderne Unternehmensanwendungen und Geschäftsnetzwerke zur Abwicklung von Geschäftsprozessen

SAP S/4HANA: Unsere innovative Anwendungssuite für das digitale Zeitalter

Mit SAP S/4HANA, unserer Anwendungssuite der neuen Generation, können unsere Kunden die Möglichkeiten der digitalen Wirtschaft optimal nutzen. Der digitale Kern bildet die Grundlage für Echtzeitabläufe im Unternehmen, denn er sorgt für:

  • Zeitnahes Handeln: Anwender erhalten Informationen und Auswertungen, die sie in die Lage versetzen, direkt auf Situationen zu reagieren.
  • Intelligente Abläufe: Die Suite bietet mehr als nur Automatisierung und macht Prognosen und vorausschauende Empfehlungen möglich.
  • Integrierte Prozesse: Nicht nur Funktionsbereiche bei Kunden werden vernetzt, sondern auch Menschen, Dinge und Unternehmen.

Die Software SAP S/4HANA basiert auf SAP HANA und ist in der Lage, große Datenmengen zu speichern und zu verarbeiten. Zugleich benötigen Unternehmen durch den Einsatz von SAP S/4HANA deutlich weniger Speicherplatz. Dadurch verringert sich der Zeit- und Kostenaufwand für unsere Kunden.

2016 haben wir SAP S/4HANA von einer Software mit Finanzschwerpunkt zu einer umfassenden ERP-Lösung für das digitale Zeitalter weiterentwickelt. Die Suite kann in der Cloud, als On-Premise-System oder in einer hybriden Umgebung betrieben werden. Sie bietet Unternehmen Daten und Auswertungen, anhand derer sie Vorhersagen erstellen und auf dieser Grundlage Echtzeitentscheidungen treffen können. Damit hilft sie ihnen, in der digitalen Wirtschaft wettbewerbsfähig zu bleiben. SAP S/4HANA kann herkömmliche ERP-Lösungen in allen Unternehmensbereichen ersetzen, unter anderem im Finanz- und Personalwesen, im Vertrieb, Service, Einkauf und Anlagenmanagement sowie in der Fertigung, Logistik und der Forschung und Entwicklung.

Unsere Kunden haben erkannt, welchen Nutzen und welches Potenzial SAP S/4HANA bietet: Bis zum Jahresende 2016 hatten bereits mehr als 5.400 Unternehmen die Anwendungssuite im Einsatz, um ihren digitalen Wandel voranzubringen.

SAP S/4HANA Cloud – ein leistungsstarker digitaler Kern

Wir bieten SAP S/4HANA nicht nur als On-Premise-Suite an, sondern haben auch unser Angebot SAP S/4HANA Cloud weiter ausgebaut. Damit können Kunden das Leistungspotenzial eines digitalen Kerns mit den Vorteilen einer cloudbasierten SaaS-Lösung (Software as a Service) kombinieren. Die Software SAP S/4HANA Cloud bringt mit ihrer Skalierbarkeit, einfachen Verwaltung und Sicherheit alles mit, was in der heutigen digitalen Geschäftswelt erforderlich ist. Durch die vierteljährliche Bereitstellung neuer Releases profitieren Kunden von regelmäßigen Innovationen, ohne dass ihr Geschäftsbetrieb wesentlich beeinträchtigt wird.

SAP S/4HANA Cloud besteht aus verschiedenen Lösungen, die auf die individuellen geschäftlichen Anforderungen unserer Kunden zugeschnitten sind und sie auf ihrem Weg in die Cloud unterstützen. Mit der Lösung SAP S/4HANA Enterprise Management Cloud steht beispielsweise eine ERP-Software der neuen Generation mit integrierten, durchgängigen Prozessen in der Cloud zur Verfügung.

SAP S/4HANA Cloud kann in einer heterogenen Systemlandschaft auch zusammen mit On-Premise-Anwendungen betrieben werden. Die Software lässt sich direkt in andere SAP-Lösungen integrieren und verfügt über offene Schnittstellen, die eine zusätzliche Integration und Erweiterung auf Basis der SAP Cloud Platform (vormals SAP HANA Cloud Platform) ermöglichen. Mit vorkonfigurierten Inhalten von SAP-Best-Practices-Paketen lässt sich die Lösung außerdem auf die Anforderungen von Branchen und Unternehmensbereichen zuschneiden. Auch ihre Bedienung ist einfach – dank der preisgekrönten, rollenbasierten Benutzungsoberfläche SAP Fiori.

Ein großes Partnernetz für mehr Marktpräsenz

Unser Partnernetz hilft uns, unsere Reichweite im Markt zu vergrößern. Wir arbeiten eng mit über 15.000 Partnern weltweit zusammen, um für unsere Kunden Lösungen bereitzustellen. Auch beim Vertrieb von SAP S/4HANA und unserer Mittelstandslösungen – SAP Business ByDesign und SAP Business One – spielen unsere Partner nach wie vor eine große Rolle: Mehr als 88 % aller Neukunden wurden von Partnern akquiriert.

Innovationen für Unternehmensbereiche und Branchen

Als modulare, integrierte Anwendungssuite bildet SAP S/4HANA das zentrale Softwaresystem eines Unternehmens. Gleichzeitig entwickeln wir innovative Funktionen für Unternehmensbereiche und Branchen, um neuen und individuellen Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden.

Unser Lösungsangebot deckt 25 Branchen in sechs Branchensektoren sowie zwölf Unternehmensbereiche ab:

 

Branchensektor   Branchenportfolio
Handel und Konsumgüter   SAP for Consumer Products
SAP for Life Sciences
SAP for Retail
SAP for Wholesale Distribution
Fertigungsindustrie   SAP for Aerospace & Defense
SAP for Automotive
SAP for High Tech
SAP for Industrial Machinery & Components
Energie und natürliche Ressourcen   SAP for Chemicals
SAP for Mill Products
SAP for Mining
SAP for Oil & Gas
SAP for Utilities
Finanzdienstleistungen   SAP for Banking
SAP for Insurance
Öffentlicher Sektor   SAP for Defense & Security
SAP for Healthcare
SAP for Higher Education & Research
SAP for Public Sector
Dienstleistungen   SAP for Engineering, Construction & Operations
SAP for Media
SAP for Professional Services
SAP for Sports & Entertainment
SAP for Telecommunications
SAP for Travel & Transportation
Unternehmensbereiche   Anlagenmanagement
Handel
Finanzmanagement
Personalmanagement
Fertigung
Marketing
Forschung und Entwicklung/Konstruktion
Vertrieb
Service
Beschaffung
Logistik
Nachhaltigkeit

 

Darüber hinaus entwickeln wir weitere neue Funktionen für einzelne Unternehmensbereiche. Hierzu gehören:

Personalmanagement (Human Capital Management, HCM)

Unsere HCM-Lösungen, darunter auch die SAP-SuccessFactors-Lösungen, unterstützen Unternehmen bei der Personalentwicklung und -verwaltung und helfen ihnen, ihre Mitarbeiter einzubinden und mit diesen zu interagieren. Sie ermöglichen damit ein wertschöpfendes Personalmanagement. Die SAP SuccessFactors HCM Suite deckt die Anforderungen von Personalabteilungen umfassend ab und unterstützt folgende Bereiche:

  • Grundfunktionen im Personalwesen: Mit den Lösungen SAP SuccessFactors Employee Central und SAP SuccessFactors Employee Central Payroll lassen sich die administrativen Aufgaben im Personalwesen abwickeln. Hierzu gehören die Personalverwaltung, die Lohn- und Gehaltsabrechnung, das Stellenmanagement, die Zusatzleistungen, die Zeit- und Urlaubserfassung, Shared Services sowie Self-Service-Funktionen für Mitarbeiter und Führungskräfte. In den Lösungen sind alle Mitarbeiterdaten zentral hinterlegt. In der Regel sind sie an Hunderte externe und interne Systeme angebunden, darunter an SAP S/4HANA. Ende 2016 hatten über 1.580 Kunden SAP SuccessFactors Employee Central im Einsatz.
  • Talent-Management: Unsere Suite bietet Lösungen für alle Bereiche des Talent-Managements: Personalgewinnung (Marketing und Management), Einarbeitung, Leistungsmanagement, Talententwicklung, Nachfolgeplanung, Gehaltsplanung und -verwaltung, Weiterbildung und Personalanalysen.

Besonders wichtig ist es uns dabei, dass unsere Kunden unsere HCM Suite sowohl auf mobilen Endgeräten als auch auf dem Desktop einfach und intuitiv nutzen können.

Kundeninteraktion und Handel (Customer Engagement and Commerce, CEC)

Kunden sind heutzutage digital vernetzt, in sozialen Netzwerken aktiv und verfügen über vielfältige Informations- und Kommunikationsmöglichkeiten. Dadurch haben sich die Regeln für die Interaktion geändert. Unser integriertes, ganzheitliches Portfolio für das Front-Office deckt sämtliche Prozesse vom Kundenerlebnis über Handel, Marketing, Vertrieb und Abrechnung bis hin zum Kundenservice ab.

Wir bieten führende Lösungen für die Kundeninteraktion und den Handel, die sämtliche Verkaufskanäle und Kundenkontaktpunkte unterstützen. Unternehmen können damit ihren Kunden (sowohl Firmen- als auch Privatkunden) über alle Kanäle und Geräte kontextbezogene, einheitliche und relevante Informationen zur Verfügung stellen – und sie so während des gesamten Kaufentscheidungsprozesses begleiten.

Verknüpfung von Unternehmen durch Geschäftsnetzwerke

Unsere Geschäftsnetzwerke basieren auf hervorragenden Cloud-Anwendungen, über die sich Kunden, Lieferanten und Partner zu einem weltweiten Netzwerk zusammenschließen können. Mit unseren Produkten und Services lassen sich Systeme, Dienste, Geschäftspartner und Daten über Unternehmensgrenzen hinweg vernetzen. Unternehmen können dadurch ihre zentralen Aufgaben effizienter, leistungsfähiger und wesentlich einfacher abwickeln. Offene und vernetzte Plattformen bieten Anwendern die nötige Umgebung, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

Zu unserem Netzwerkportfolio gehören die marktführenden SAP-Ariba-, Concur- und SAP-Fieldglass-Lösungen. Sie bilden die Grundlage unserer Strategie für Geschäftsnetzwerke.

Das Ariba Network ist das weltweit größte Geschäftsnetzwerk, über das mehr als 2,5 Millionen Unternehmen jährlich Handelsumsätze von mehr als 885 Mrd. US$ abwickeln. Das Handelsvolumen ist um 20 % gegenüber dem Vorjahr gestiegen. 2016 haben wir Innovationen eingeführt, mit denen sich Unternehmen effizient und intelligent vernetzen und sämtliche Prozesse von der Bezugsquellensuche bis zur Bezahlung nahtlos abwickeln können:

  • Assistiertes Einkaufen: Neue Einkaufsfunktionen zeigen Mitarbeitern automatisch Waren und Dienstleistungen an, die sie für ihre Arbeit benötigen. Die Einkaufsrichtlinien des Unternehmens lassen sich damit besser einhalten.
  • Light Enablement: Dieser interaktive E-Mail-Dienst vereinfacht die Integration und Anbindung von Lieferanten. Einkäufer können mit nur wenigen Klicks Bestellungen abschicken und sich Auftragsbestätigungen und Rechnungen zusenden lassen.
  • Offene Plattform: Über die offene Anwendungsprogrammierschnittstelle (API) des Ariba Network können Partner Funktionen hinzufügen und Lösungen erweitern, um branchen- und unternehmensspezifische Anforderungen abzudecken.

Unsere Akquisition Concur ist mit mehr als 45 Millionen Nutzern weltweit führender Anbieter von Lösungen für das Reise- und Spesenmanagement. 2016 hat Concur unsere Vision einer offenen Cloud-Plattform für die Reise- und Spesenabwicklung weiterentwickelt, die Endanwendern und Finanzabteilungen ein einfaches und komfortables Arbeiten ermöglicht. Die Concur-Lösungen bieten unabhängig von Zeit und Ort einen umfassenden Überblick über die Geschäftsreisen und Spesen von Mitarbeitern.

Zu den Neuerungen für Concur-Lösungen in den Bereichen Reisebuchung, Spesenabrechnung und automatische Kreditorenabrechnung zählen:

  • Verbesserungen der Benutzungsoberfläche und Einbindung zahlreicher regionaler Partner in das Netzwerk
  • Integration in die Lösungen SAP ERP Financials und Intuit Quickbooks
  • Erweiterung der globalen Steuerfunktionen
  • Neue Funktionen für die Lösung Concur Invoice zur Abstimmung von Bestellungen, Auftragsbestätigungen und Rechnungen

SAP-Fieldglass-Lösungen vereinfachen den Einkauf und das Management externer Personaldienstleistungen, indem sie Unternehmen in Echtzeit anbinden. 2016 waren mehr als 3,1 Millionen Arbeitskräfte in rund 135 Ländern über die Lösung vernetzt.

Aufgrund geänderter Marktbedingungen wie der zunehmenden Globalisierung und des Fachkräftemangels müssen viele Unternehmen verstärkt auf externe Mitarbeiter und Dienstleister zurückgreifen, um ihre geschäftlichen Ziele zu erreichen. Die cloudbasierten SAP-Fieldglass-Lösungen unterstützen Unternehmen auch dabei, ihre Zusammenarbeit mit unterschiedlichsten Arbeits- und Fachkräften zu optimieren. Die Software sucht für die Anforderungen von Unternehmen dynamisch die passenden Personalressourcen, bietet ihnen Transparenz und hilft ihnen bei der Einhaltung gesetzlicher Vorgaben und der Kostenkontrolle.

Auch 2016 haben wir mit Innovationen für die SAP-Fieldglass-Lösungen zu Neuerungen bei Arbeitsprozessen in Unternehmen beitragen. So haben wir unter anderem die Vorlagen für den Einkauf von Dienstleistungen optimiert und die Funktionen für die flexible Personalsuche weiter ausgebaut.

Datennetzwerk

Unser Geschäftsdatennetzwerk bietet eine umfassende, anwenderorientierte DaaS-Lösung (Data as a Service), die branchenspezifische, datengestützte Echtzeit-Benchmarks zur Verfügung stellt. Die Benchmarks beruhen auf der weltweit größten Datenbank mit Geschäftsdaten, die mit wichtigen Kennzahlen aus der Industrie und Wirtschaft aufbereitet werden. 2016 haben wir eine Betaversion des ersten datengestützten Dienstes entwickelt, der auf Daten zu externen Mitarbeitern basiert. Über eine personalisierte Benutzungsoberfläche können Kunden ihre Stellung im Markt analysieren. Echtzeitempfehlungen und Workflows helfen ihnen anschließend, gezielte Maßnahmen aus diesen Informationen abzuleiten. Durch diese strategische Auswertung von Daten sind Unternehmen in der Lage, ihre Abläufe effizienter zu gestalten und neue, datengestützte Geschäftsmodelle zu entwickeln.

SAP Connected Health

Die SAP kann auf langjährige Erfahrung im Gesundheitswesen und in der Life-Sciences-Branche zurückblicken. 2016 haben wir unsere Investitionen in diesen Bereichen ausgeweitet und zusammen mit Partnern aus dem Gesundheitswesen die Plattform SAP Connected Health auf den Markt gebracht. Die Plattform ermöglicht neue Entwicklungen, beispielsweise umfassende Analysen des menschlichen Genoms, des Proteoms und anderer biologischer Daten unter Zuhilfenahme riesiger Datenmengen. Über die Plattform können sich zudem Entwickler, Forscher und Institutionen des Gesundheitswesens zu einem großen Partnernetz zusammenschließen. Dadurch lassen sich innovative, patientenorientierte Lösungen schneller entwickeln und zur Verfügung stellen. Dies führt nicht nur zu besseren Behandlungsergebnissen und Kostensenkungen, sondern schafft auch die Voraussetzungen für vernetzte Gesundheitsdienstleistungen.

Unterstützung kleiner und mittlerer Unternehmen

Mit folgenden Lösungen profitieren auch kleine und mittlere Unternehmen bei ihrem digitalen Wandel von der Leistungsstärke von SAP HANA:

  • SAP Anywhere: Unsere Front-Office-Lösung für kleine Unternehmen ist erst seit etwas mehr als einem Jahr in China, Großbritannien und den USA auf dem Markt. Zurzeit haben über 185 Kunden SAP Anywhere im Einsatz.
  • SAP Business ByDesign: Unsere ERP-Cloud-Lösung richtet sich an den Mittelstand und Tochtergesellschaften großer Unternehmen. Zum Jahresende 2016 betrieben 99 % unserer SAP-Business-ByDesign-Kunden die Lösung auf der Plattform SAP HANA.
  • SAP Business One: Unsere integrierte ERP-Anwendung kann entweder in der IT-Umgebung des Kunden oder in der gehosteten Cloud eines Partners betrieben werden. Bereits mehr als 2.000 Kunden setzen SAP Business One auf Basis von SAP HANA ein.

Unser Schwerpunkt bei Lösungen für den Mittelstand liegt – ebenso wie bei unserem Portfolio für große Unternehmen – auf Cloud-Technologie und einfacheren Geschäftsprozessen für Endanwender und Partner. Mit durchgängigen Zuständigkeiten und höheren Investitionen in diese zentralen Cloud- und On-Premise-Lösungen für ERP sowie Front-Office-Lösungen stellen wir sicher, dass wir mehr Innovationen für die digitale Wirtschaft entwickeln und in diesem Bereich weiterwachsen können. Zu den Kunden unserer KMU-Lösungen zählen kleine und mittlere Unternehmen in über 100 Ländern.

Immer im Blick: User Experience

Dem Anwender ein positives Nutzererlebnis (User Experience, UX) zu bieten, bedeutet, ihm eine möglichst effiziente und angenehme Bedienung der Software zu ermöglichen. Wie wir Innovationen im Bereich User Experience verstehen, zeigt sich an unserer preisgekrönten Benutzungsoberfläche SAP Fiori. Das Konzept und die Designprinzipien von SAP Fiori spielen bei unserem designorientierten Entwicklungsprozess eine zentrale Rolle. Dadurch können wir sicherstellen, dass alle SAP-Anwendungen von SAP-Fiori-Innovationen profitieren.

Mit SAP Fiori 2.0 lassen sich Aufgaben schneller und effektiver erledigen. Möglich wird dies durch folgende Funktionen:

  • direkter Zugriff auf relevante Informationen und Anwendungen
  • Anzeige von Aufgaben, die besonders wichtig sind, und frühzeitige Benachrichtigungen
  • Unterstützung bei der Festlegung der als nächstes zu erledigenden Aufgaben
  • schnelle Entscheidungen auf der Grundlage fundierter Informationen

Unsere UX-Strategie sieht zudem vor, auch unsere Kunden und Partner in die Lage zu versetzen, eigene Konzepte für benutzerfreundliche Oberflächen zu entwickeln und umzusetzen. Hierzu bieten wir Schulungen, Werkzeuge und Technologien für das Design, die Entwicklung und Bereitstellung einfacherer Benutzungsoberflächen an.

SAP Cloud Platform: Eine digitale Unternehmensplattform als Wettbewerbsfaktor

In der digitalen Wirtschaft benötigen Unternehmen neben Standardanwendungen eine äußerst flexible Plattform, die ihnen folgende Möglichkeiten bietet:

  • Erweiterung ihrer Cloud- und On-Premise-Anwendungen von SAP
  • Entwicklung neuer Anwendungen zur Unterstützung von Prozessen in einzelnen Unternehmensbereichen
  • Integration ihrer Cloud- und On-Premise-Anwendungen von SAP

Mit der SAP Cloud Platform, unserem PaaS-Angebot (Platform as a Service) auf Basis von In-Memory-Technologie, können Unternehmen schnell moderne Geschäftsanwendungen entwickeln, betreiben und erweitern. Umfassende Funktionen helfen Anwendern und Entwicklern, innerhalb kurzer Zeit leistungsfähige und flexible Anwendungen zu erstellen. Kunden stehen unter anderem mobile Services, Advanced-Analytics-Werkzeuge, modernste Authentifizierungsverfahren und Social-Media-Funktionen zur Verfügung. Durch den Einsatz offener Technologien ermöglichen wir ein Höchstmaß an Flexibilität und Mobilität.

Als Plattform für das digitale Unternehmen bietet die SAP Cloud Platform Folgendes:

  • Analysefunktionen
  • Zugriff auf SAP-Anwendungen, Prozesse und Daten
  • leistungsfähige Services, mit denen Kunden und unabhängige Softwareanbieter Lösungen entwickeln können

Wir bieten außerdem mit dem SAP Cloud Platform Integration Service eine Standardinfrastruktur für die Integration von Cloud- und On-Premise-Lösungen von SAP. Zudem stellen wir Inhalte zur Verfügung, die bei der Realisierung durchgängiger Integrationsszenarien unterstützen. Über die SAP Cloud Platform lassen sich Best-of-Breed-Anwendungen mit unserem digitalen Kern und kundenspezifischen Lösungen verknüpfen und in diese integrieren. Dadurch bildet die Plattform die zentrale Grundlage für eine maßgeschneiderte, modular aufgebaute Suite aus Geschäftsanwendungen.

Für die Entwicklung herausragender Lösungen sind enge Partnerschaften mit Kunden und anderen führenden Technologieanbietern unverzichtbar. 2016 schlossen wir eine strategische Partnerschaft mit Apple, in deren Rahmen wir ein Software Development Kit für iOS auf Basis der SAP Cloud Platform entwickeln. Mit diesem SDK sollen Unternehmen, Designer und Entwickler schnell und effizient eigene iOS Apps für iPhone und iPad erstellen können.

Echtzeitanalysen zur Steuerung von Geschäftsprozessen

Führungskräfte müssen in der Lage sein, aus Daten relevante und aussagekräftige Erkenntnisse abzuleiten und diese entsprechend zu kommunizieren, damit Entscheidungen in Echtzeit getroffen werden können. Mit unseren Analyselösungen können Unternehmen ihre Geschäftsdaten auswerten und so die Unternehmensleistung ermitteln, vorhersagen und verbessern. Die Analysen helfen ihnen zudem, Handlungsempfehlungen abzugeben und Entscheidungen zu treffen.

Mit SAP BW/4HANA haben wir eine neue Generation von Data-Warehouse-Software auf den Markt gebracht, die historische Daten mit aktuellen Daten aus SAP- und Fremdsystemen verknüpft und dadurch einfachere und leistungsfähigere Echtzeitanalysen ermöglicht. Die integrierte Data-Warehouse-Lösung ist für die SAP-HANA-Plattform optimiert und vereinfacht die Entwicklung, Administration und Benutzerführung, sodass Unternehmen flexibler agieren können.

Wir haben Analysefunktionen unseres Produktportfolios in einer zentralen Cloud-Analyselösung zusammengeführt: SAP BusinessObjects Cloud. Sie basiert auf der SAP Cloud Platform und hilft Unternehmen, Einzellösungen und Datensilos abzubauen und allen Mitarbeitern Zugriff auf Analysen in einer Public Cloud zu bieten.

Für unsere Lösung SAP Digital Boardroom, mit der die Geschäftsleitung einfach und bequem in Echtzeit auf Unternehmensdaten zugreifen kann, haben wir neue Inhalte vorgestellt. Hierzu gehören branchenspezifische Informationen für die Konsumgüterindustrie, die Chemiebranche, die Bauwirtschaft, den Anlagen- und Schiffbau und die öffentliche Verwaltung sowie neue Inhalte für die Unternehmensbereiche Personalwirtschaft, Finanzwesen und Marketing.

Internet der Dinge und maschinelles Lernen für neue Geschäftsprozesse

Kein anderer Bereich verkörpert den digitalen Wandel mehr als das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT). Das Internet der Dinge besteht aus einem Netzwerk physischer Gegenstände, die über eingebaute Sensoren ihre Umgebung erkennen und mit Geschäftsprozessen und Systemen interagieren können. Dies schafft die Voraussetzungen für völlig neue Geschäftsmodelle und vollständig digitalisierte, vernetzte Unternehmen. Intelligente Sensoren, flächendeckende Vernetzung und unbegrenzte Datenspeicher machen Innovation möglich und führen zu einer immer stärkeren Integration von Menschen, Prozessen, Daten und Gegenständen in einer vernetzten Welt.

Mit unseren IoT-Lösungen, die nun unter der Marke SAP Leonardo angeboten werden, können Unternehmen ihre Prozesse in der Fertigung, in der Logistik und im Anlagenmanagement digitalisieren und damit den Anforderungen eines digitalen Unternehmens in einer hochgradig individualisierten, verbraucherorientierten Wirtschaft gerecht werden. Wir möchten uns bei unseren Kunden als vertrauensvoller Partner für IoT etablieren, der sie dabei unterstützt, Sensordaten mit Geschäftsprozessen zu verknüpfen und dadurch Mehrwert zu schaffen. So bieten wir beispielsweise mit unseren durchgängigen SAP-Leonardo-IoT-Lösungen für vernetzte Logistik, vernetzte Fertigung und vernetztes Anlagenmanagement ein umfassendes Portfolio branchenübergreifender und branchenspezifischer Standardlösungen für das Internet der Dinge. Im November haben wir außerdem das neue Toolkit SAP IoT Application Enablement angekündigt, mit dessen Services unsere Kunden eigene IoT-Anwendungen entwickeln können.

Forschung und Innovation: Innovationen für zukünftiges Wachstum

Aufgrund der tiefgreifenden Veränderungen in der Geschäftswelt ist es wichtiger denn je, unseren Kunden Orientierung für ihren Wandel zu geben. Daran arbeiten wir täglich – in unserer internen Entwicklung und im Schulterschluss mit unseren Kunden. Ziel ist es, erstklassige Software und zukunftsweisende Lösungen zu entwickeln. Mit Investitionen in unser SAP-Labs-Netzwerk und dem Ausbau unserer SAP Innovation Centers in Indien, Israel und den USA haben wir 2016 unsere globalen Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten weiter ausgeweitet.

Die SAP Innovation Centers bieten mit ihrer Start-up-Atmosphäre die ideale Umgebung, um unkonventionelle Ideen und inspirierende Proof of Concepts zu entwickeln. Unser Ziel ist es, neue Märkte für SAP-Software zu erschließen und zukunftsweisende Technologien in unsere Kernprodukte schneller zu integrieren. Wir befassen uns unter anderem mit folgenden Innovationen:

  • Maschinelles Lernen: Wir erweitern bestehende SAP-Lösungen um intelligente Funktionen, binden Services und APIs für maschinelles Lernen in unsere Plattform ein und entwickeln intelligente Unternehmenslösungen für neue und angrenzende Märkte. Um die Bedeutung dieses Themas zu unterstreichen, haben wir die neue Marke SAP Clea eingeführt, die unser gesamtes Portfolio im Bereich Maschinelles Lernen repräsentiert.
  • Blockchain-Technologie: Wir untersuchen, wie sich durch die Digitalisierung des Finanzwesens Geschäftsvorgänge zukünftig auf völlig neue Weise abwickeln lassen, welche Auswirkungen dies auf bestehende Produkte hat und wie sich das Innovationspotenzial von Blockchain auch in anderen Branchen nutzen lässt.
  • Unternehmensanwendungen der Zukunft: Wir entwickeln neuartige Unternehmensanwendungen für die Verarbeitung immaterieller Vermögenswerte, die kontextbezogene Benutzerunterstützung und die Steuerung neuer Geschäftsmodelle. Damit wollen wir unsere Kunden in die Lage versetzen, sich als Vorreiter der nächsten wirtschaftlichen Revolution zu positionieren.

In die Entwicklung dieser Lösungen lassen wir die Ideen von Kunden, Partnern, Start-up-Unternehmen, Wissenschaftlern und vor allem unserer Mitarbeiter einfließen. Wir wollen aus eigener Kraft Innovationen gestalten und aus hervorragenden Ideen profitable Lösungen machen.

Forschungs- und Entwicklungskosten

Die Bedeutung, die wir der Forschung und Entwicklung beimessen, drückt sich auch in Zahlen aus.

Die Forschungsintensität, also der Anteil der Forschungs- und Entwicklungskosten (Non-IFRS) an den operativen Aufwendungen, hat sich gegenüber dem Vorjahr von 18,3 % auf 18,4 % leicht erhöht. Die Forschungsintensität auf Basis von IFRS ist von 17,2 % auf 18,0 % angestiegen. Ende 2016 arbeiteten 23.363 SAP-Mitarbeiter (umgerechnet in Vollzeitbeschäftigte) in der Entwicklung (2015: 20.938). Dies entspricht einem Anteil von 28 % an der Gesamtzahl der Mitarbeiter (gemessen in Vollzeitbeschäftigten) im Konzern (2015: 27 %).

Neben unseren eigenen Personalkosten umfassen die gesamten Aufwendungen für Forschung und Entwicklung auch Kosten für externe Dienstleister sowie Partnerunternehmen, mit denen die SAP bei der Neu- und Weiterentwicklung von Produkten kooperiert. Darüber hinaus fallen folgende Kosten an:

  • Übersetzungen, Anpassungen an länderspezifische Anforderungen und Tests von Produkten
  • Zertifizierungen von Produkten in verschiedenen Märkten
  • Anwaltskosten und Gebühren für die Anmeldung und den Schutz von Patenten
  • Strategieberatung
  • Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern im Bereich der Forschung und Entwicklung

Patente

Wir bemühen uns aktiv darum, die Rechte am geistigen Eigentum an unseren Innovationen und proprietären Informationen zu schützen. Unsere Innovationen dienen dazu, unsere Marktposition als Anbieter von Unternehmenssoftware und Services weiter zu stärken. Aus unseren Investitionen in Forschung und Entwicklung gehen zahlreiche Patentanmeldungen hervor. SAP hält zum 31. Dezember 2016 weltweit insgesamt mehr als 8.000 validierte Patente. Davon wurden im Jahr 2016 841 Patente erteilt und validiert.

Das geistige Eigentum der SAP ist zwar wesentlich für unseren Unternehmenserfolg, unser Gesamtgeschäft hängt jedoch nicht von einem bestimmten Patent oder wenigen einzelnen Patenten ab.

SAP Digital Business Services zur Unterstützung des digitalen Wandels

Die SAP bietet ein umfassendes Service- und Support-Portfolio, das unseren Kunden helfen soll, ihre Software schneller und effizienter einzusetzen. Dadurch können sie sich auf Innovationen konzentrieren und einen schnelleren und höheren Return on Investment erzielen. Mit maßgeschneiderten Supportangeboten unterstützen wir unsere Kunden dabei, Echtzeitabläufe in der digitalen Wirtschaft zu realisieren.

Über unseren Unternehmensbereich SAP Digital Business Services möchten wir Services standardisieren, um sie auch für andere Szenarien wiederverwenden zu können. Unser Digital Business Framework hilft Unternehmen und Organisationen, ihre Abläufe völlig neu zu gestalten und an den Anforderungen des neuen Geschäftsumfelds auszurichten.

Wir beschleunigen den Wandel unserer Kunden zum digitalen Unternehmen mit richtungsweisenden Services, darunter Angeboten für die vorausschauende Wartung und Gewährleistung, Analysen zur Verwaltung großer Datenmengen und Services für eine intelligente, vernetzte Fertigung.

Innovationen von SAP Digital Business Services

SAP Digital Business Services bietet ein umfassendes Serviceportfolio. Zu den wichtigsten Innovationen im Jahr 2016, mit denen unsere Kunden ihren Wandel zum digitalen Unternehmen voranbringen, gehören:

  • die Servicepakete SAP Value Assurance for SAP S/4HANA
  • die neueste Generation des SAP Solution Manager und die SAP Model Company
  • ein zukunftsweisendes Supportkonzept
  • SAP Digital: Vergrößerung der Reichweite des SAP Store und der Messaging-Services

Die Servicepakete SAP Value Assurance

Unsere Servicepakete SAP Value Assurance for SAP S/4HANA decken sämtliche Projektphasen und Szenarien bei der Migration von SAP ERP auf SAP S/4HANA ab. Hierzu gehören:

  • Systemumstellung
  • Änderung der IT-Landschaft
  • Neuimplementierungen
  • Verschiedene Nutzungsoptionen (On-Premise-, Cloud-, Hybrid-Modell)

Das Konzept umfasst Services und Support in vier Phasen:

  • Planung und Sicherung: Wir definieren die Implementierungsstrategie, einschließlich der Abhängigkeiten und Voraussetzungen für die Zielarchitektur.
  • Technische Implementierung: Hier konzentrieren wir uns auf die technischen Aspekte der Implementierung, unter anderem auf die Daten- und Systemmigration und Themen wie Hochverfügbarkeit und Disaster Recovery.
  • Migration und Implementierung: Die Funktionen werden über ein vorkonfiguriertes Setup und anhand von fertigen Geschäftsprozessvorlagen implementiert. Darüber hinaus analysieren wir die Auswirkungen auf den Geschäftsbetrieb.
  • Innovation und Optimierung: Wir untersuchen Innovationsmöglichkeiten außerhalb des digitalen Kerns, um neue Geschäftsmodelle im gesamten Unternehmen zu realisieren.

In den Servicepaketen kommt das Einführungsverfahren für Innovationen SAP Activate zum Einsatz. Es kombiniert SAP-Best-Practices-Pakete mit Implementierungsmethoden und einer geführten Konfiguration, um die Einführung zu optimieren.

Bei der Verbreitung unserer Innovationen spielen auch Partner eine entscheidende Rolle. Aufgrund unseres offenen Kooperationskonzepts konzentrieren sich immer mehr unserer größeren Servicepartner darauf, SAP S/4HANA bei den Kunden als digitalen Kern zu etablieren.

SAP Solution Manager und SAP Model Company

Über den SAP Solution Manager steuern wir Implementierungen von SAP-Software (Cloud-, On-Premise- und Hybrid-Modelle) und stellen die Angebote von SAP Digital Business Services zur Verfügung. Abgedeckt werden sowohl IT- als auch betriebswirtschaftliche Aspekte.

Der SAP Solution Manager bietet Kunden Echtzeitinformationen bei der Einführung und Verwaltung von Innovationen und hilft ihnen, Aufgaben zu automatisieren und Prozesse zu steuern. Prozessexperten und Lösungsarchitekten haben über den SAP Solution Manager Zugriff auf alle SAP-Best-Practices-Pakete und können sich so frühzeitig über neue Geschäftsmodelle für ihre Branche informieren.

Wir bieten außerdem eine neue Modellierungsumgebung an: Mit dem Service SAP Model Company können Kunden die Einführung neuer Lösungen beschleunigen und vereinfachen. Der Service kombiniert Standardsoftware von SAP, SAP-Best-Practices-Pakete, SAP Rapid Deployment Solutions und Inhalte von SAP Activate. Kunden haben die Möglichkeit, wiederverwendbare Implementierungsszenarien zu entwickeln und für zukünftige Projekte auf die neuesten Innovationen zuzugreifen. Dadurch können sie ihren Aufwand verringern und ihre Projekte erfolgreich innerhalb des vorgesehenen Zeit- und Budgetrahmens realisieren. Mit dem Service profitieren Unternehmen von schnelleren Implementierungen und niedrigeren Gesamtbetriebskosten und können schnell den Produktivbetrieb aufnehmen.

Die SAP Model Company ist ein sofort nutzbarer Service, der in wichtigen Entscheidungsphasen wie der Erfassung des Ist-Zustands und der Erstellung von Prototypen unterstützt. Wir stellen eine vollständige Systemlandschaft mit detaillierten geschäftlichen Inhalten und Dokumentation zur Verfügung und ermöglichen mit speziellen Versionen für einzelne Branchen und Unternehmensbereiche eine schnellere Wertschöpfung.

Ein zukunftsweisendes Supportkonzept

Unsere Kunden entwickeln sich zu digitalen Unternehmen. Da immer mehr Geschäftsprozesse in Echtzeit ausgeführt werden, genügt es auch beim Produkt-Support nicht mehr, lediglich auf Meldungen zu reagieren. Unternehmen benötigen einen proaktiven, vorausschauenden Support, der jederzeit verfügbar ist – einen Support in Echtzeit.

Unsere Supportorganisation hat ein zukunftsweisendes Konzept eingeführt, das auch Support in Echtzeit beinhaltet. „Expert Chat“ ist ein neuer Live-Kanal, über den Kunden direkten Zugang zu unseren Experten erhalten. Wir bieten diesen Support für einen Großteil unserer Lösungen an. Außerdem haben wir eine gebührenfreie Hotline eingerichtet, die als zentraler Supportkanal für nahezu unser gesamtes Portfolio fungiert. Darüber hinaus haben Kunden die Möglichkeit, nach Antworten zu produktbezogenen Fragen zu suchen, indem wir die Suche nach SAP-Inhalten über Google unterstützen. Durch die Automatisierung von Aufgaben mit intelligenten, kontextabhängigen Werkzeugen können Kunden Lösungen proaktiv zur Verfügung gestellt werden.

Unsere Kunden wünschen sich außerdem einen nahtlosen Support über sämtliche Interaktionskanäle. Hierzu planen wir, Funktionen einzuführen, die einen integrierten Support über mobile Endgeräte und soziale Medien ermöglichen.

Mit dem Service SAP Preferred Care haben wir zudem eine Premium-Support-Option für On-Premise-Kunden eingeführt, die auf ein digitales Geschäftsmodell umsteigen möchten. Sie ergänzt das bereits bestehende Angebot SAP Preferred Care Cloud. Das Angebot ist eine Erweiterung unseres Basis-Support-Programms SAP Enterprise Support und beinhaltet:

  • umfangreichere Service-Level-Vereinbarungen
  • zusätzliche Services
  • feste Ansprechpartner

SAP Digital

Wir bieten Endkunden die Möglichkeit, Produkte der SAP und von SAP-Partnern mit nur einem Klick zu kaufen und mit Kreditkarte oder über PayPal elektronisch zu bezahlen. Sie können Lösungen in einer einfachen Online-Interaktion kennenlernen, testen, kaufen, nutzen sowie Verträge verlängern. 2016 haben Kunden aus 95 Ländern unser digitales Angebot genutzt und mehr als 55.000 Bestellungen aufgegeben.

Wir bieten außerdem ein breites Spektrum an intelligenten, vernetzten Messaging- und Kommunikationsservices, die 97 % aller Mobilfunkkunden weltweit erreichen und Milliarden von Geräten miteinander verbinden. Führende Social-Media-Unternehmen nutzen Lösungen der SAP, um ihre Kunden auf der ganzen Welt zu erreichen. 2016 wurden über unsere Netzwerke mehr als 350 Mrd. Nachrichten versendet.

Wir haben mehrere neue Initiativen ins Leben gerufen, mit denen wir unser digitales Angebot noch schneller ausbauen und neue Geschäftsfelder erschließen möchten – beispielsweise durch die Integration von Messaging-Services in unsere eigenen Anwendungen.

Wir begleiten unsere Kunden bei ihrem digitalen Wandel

Mit innovativen Softwarelösungen, kontinuierlicher Forschung und Entwicklung sowie proaktiven Services möchten wir den digitalen Wandel unserer Kunden auch in Zukunft unterstützen. Unsere völlig neu gestaltete Anwendungssuite und unsere herausragenden Lösungen helfen Unternehmen ihren Erfolg in der digitalen Wirtschaft weiter auszubauen. Gemeinsam können wir einen Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung, zum sozialen Fortschritt und zu mehr Nachhaltigkeit leisten – und Positives in der Welt bewirken.

Back to top