Skip to Content

Kunden

Previous Next
>345.000

Kunden weltweit

19,2 %

Kunden-Net-Promoter-Score 2016

Weitere Festigung der Kundenbeziehungen

Kundentreue gehört neben Wachstum, Profitabilität und Mitarbeiterengagement zu unseren vier Unternehmenszielen. Im Jahr 2016 betrug unser Kunden-Net-Promoter-Score (Kunden-NPS), der die Kundentreue misst und sowohl On-Premise- als auch Cloud-Kunden umfasst, 19,2 % (2015: 22,4 %). Wir arbeiten weiterhin an der Harmonisierung der Prozesse in den übernommenen Unternehmen, haben aber die für die Kundenumfragen verwendeten Kundensegmente noch nicht im gesamten Konzern komplett vereinheitlicht. Insbesondere ist bei den befragten Concur-Kunden, aufgrund der Art des Concur-Geschäfts, ein höherer Anteil an allgemeinen Geschäftskunden im Vergleich zu anderen Konzerneinheiten zu verzeichnen. Deshalb entfällt ein großer Teil aller Antworten auf Concur-Kunden.

2016 haben wir erneut einen positiven Kunden-NPS zu verzeichnen, unser Ziel von 25 % jedoch nicht erreicht. Als Reaktion auf das Feedback, das wir im Laufe des Jahres 2016 von unseren Kunden erhalten haben, haben wir uns auf die bessere Nachverfolgung dieser Rückmeldungen konzentriert, um eine zeitnahe Lösung der Kundenanliegen sicherzustellen. Wir haben unsere Kunden noch umfassender darüber informiert, wie sie zu unseren Innovationen ohne Beeinträchtigung ihrer Geschäftsprozesse migrieren können. Auch weiterhin werden wir unseren Schwerpunkt auf die Nachverfolgung der Kundenrückmeldungen legen und streben für 2017 einen gesamten Kunden-NPS von 21 % bis 23 % an. Mittelfristig möchten wir für diese Kennzahl einen Wert von 35 % bis 40 % bis zum Jahr 2020 erreichen.

Weitere Informationen zum Kunden-NPS finden Sie im Abschnitt Steuerungssystem.

Starke Kundennachfrage

Wir unterstützen Unternehmen dabei, sich zu digitalen Unternehmen zu entwickeln. 2016 hat gezeigt, dass Kunden dieses Ziel bereits umsetzen. Die gesamte Palette unserer Software war gefragt – von umfassenden Lösungen für Großkonzerne bis hin zu den neuesten mobilen Apps.

Nachfolgend eine Auswahl von Kunden, die wir in den einzelnen Regionen gewinnen konnten:

Region Nord- und Lateinamerika (Amerika)

  • The Dow Chemical Company wollte ihre Zusammenarbeit mit der SAP intensivieren und investierte in die Plattform SAP HANA. Für die Zukunft ist auch die Einführung von SAP S/4HANA vorgesehen. Die Suite soll dem in den USA ansässigen Chemiekonzern helfen, seine Unternehmensziele umzusetzen.
  • Hershey wechselte zur Anwendungssuite SAP S/4HANA, um allen Mitarbeitern unabhängig von Ort und Zeit Zugriff auf aussagekräftige Informationen bieten zu können. Mit der Suite erhält der US-amerikanische Schokoladenproduzent Echtzeit-Einblicke in operative und andere Daten. Gleichzeitig kann er seine weltweiten Geschäftsprozesse vereinfachen und dadurch die Voraussetzungen für Effizienzsteigerungen und Wachstum schaffen.
  • Itaú Unibanco Holding gehört, gemessen am Marktwert, zu den größten 20 Banken der Welt. Das brasilianische Unternehmen hatte bereits die SAP-HANA-Plattform im Einsatz und entschied sich vor Kurzem für das Ariba Network, um über diesen SAP-Marktplatz künftig Geschäfte mit anderen Unternehmen abzuwickeln.
  • Live Nation, ein weltweit führendes Unternehmen für Live-Veranstaltungen mit Sitz in den USA, erwarb Concur Travel & Expense Management, um den gesamten Reiseprozess durchgängig abzudecken – von der Beantragung der Reise über die Online-Reiseplanung durch ein Reisebüro bis hin zur Spesenabrechnung. Die Anwendung sollte mobil sein und über ein umfassendes Funktionsspektrum verfügen. Weitere wichtige Aspekte waren eine hohe Anwenderfreundlichkeit, leistungsstarke Analyse- und Berichtsfunktionen sowie die Möglichkeit, die Anwendung an bereits vorhandene Systeme anzubinden und flexibel an die Reiserichtlinien und Geschäftspraktiken des Unternehmens anzupassen.
  • Mexico Proyectos Y Desarollos wählte die Lösungen SAP Ariba Buying, Advanced Edition und SAP Ariba Strategic Sourcing sowie die Plattform SAP HANA. Das Unternehmen möchte damit seine operative, strategische Bezugsquellensuche und Steuerungsprozesse im Einkauf standardisieren. Gleichzeitig sollen die Lösungen bessere Ergebnisse bei Verhandlungen ermöglichen und die Zahl der Einkäufe reduzieren, die an der Einkaufsabteilung vorbei erfolgen. Das Bau- und Infrastrukturunternehmen verspricht sich von den Softwareinnovationen, seine Beschaffungsprozesse umgestalten sowie seine Funktionsanforderungen und seinen Automatisierungsbedarf komplett abdecken zu können.

Region Asien-Pazifik-Japan (APJ)

  • Cathay Pacific, eine Fluggesellschaft mit Sitz in Hongkong, wählte SAP S/4HANA und die Plattform SAP HANA, um ihre Geschäftsprozesse zu vereinfachen. Zudem soll die neue Technologie das Reporting direkt im operativen System ermöglichen und die Grundlage für weitere Systemmigrationen schaffen.
  • China National Chemical Corporation (ChemChina), Chinas größter Chemiekonzern und eines der Unternehmen der Fortune-Global-500-Liste, hat umfassend in Akquisitionen im Ausland investiert. Um mit dem rasanten Unternehmenswachstum Schritt zu halten, setzte der Konzern auf SAP S/4HANA, die Plattform SAP HANA, die Komponente SAP NetWeaver Master Data Management sowie die Anwendung SAP BusinessObjects Planning and Consolidation. Mit der SAP und ihrer führenden Technologie will ChemChina seine IT-Strategie neu definieren und seine IT-Infrastruktur optimieren. Die Lösungen sollen dem Konzern außerdem helfen, Effizienzsteigerungen zu erzielen, bessere Einblicke in geschäftsrelevante Daten zu gewinnen und sich auf den Umstieg auf Industrie 4.0 vorzubereiten.
  • NTUC Fairprice, eine der größten Einzelhandelsketten in Singapur, investierte in die Plattform SAP HANA sowie in die Lösungen SAP Payroll Processing und SAP SuccessFactors Recruiting Posting, um das Engagement und die Produktivität seiner Mitarbeiter zu erhöhen. Als kundenorientiertes Handelsunternehmen möchte Fairprice zudem effizienter arbeiten und die Gesamtzufriedenheit der Kunden verbessern. Dafür sollen Prozesse vereinfacht, manuelle Abläufe automatisiert und integrierte Analysen genutzt werden, um detaillierte Einblicke in Unternehmensdaten zu erhalten.
  • Rockland Distilleries, eine Brennerei in Sri Lanka, zog SAP Hybris Cloud for Customer gegenüber Wettbewerberprodukten vor, um sich für die digitale Wirtschaft zu rüsten. Die Lösung wird Rockland helfen, die Produktivität der Vertriebsmitarbeiter zu steigern und Einblicke in Unternehmensdaten zu gewinnen, die als Grundlage für strategische Entscheidungen genutzt werden können.
  • Roy Hill Mining Operation ist ein eigenständiger Eisenerz-Tagebau, der sich zum größten Eisenerz-Bergwerk in Australien entwickeln will. Die Betreiber entschieden sich für SAP S/4HANA, die Anwendung SAP Multiresource Scheduling und die Lösung SAP Integrated Business Planning. Mit der SAP-Software möchte das Unternehmen seine Bestände in Echtzeit überwachen, Entscheidungen über Wartungsarbeiten auf einer fundierten Datengrundlage treffen und seine Logistikkette kosteneffizienter gestalten.

Region Europa, Naher Osten, Afrika (EMEA)

  • Barry Callebaut ist einer der weltweit führenden Hersteller von hochwertigen Schokoladen- und Kakaoprodukten mit Sitz in der Schweiz. Das Unternehmen führte SAP-Lösungen ein, um 65.000 Kakao-Kleinbauern in der Republik Elfenbeinküste an Software anzubinden. Die Lösungen sollen dazu beitragen, einen nachhaltigen Anbau von Kakao zu ermöglichen und das wirtschaftliche Auskommen der Bauern, ihrer Familien und ihrer Gemeinden zu verbessern. Barry Callebaut nahm vor Kurzem die integrierte Cloud-Lösung SAP Rural Sourcing Management auf der SAP Cloud Platform in Betrieb. Mit der Software können die Landwirte über PC und Mobilgeräte direkt auf wichtige Daten zugreifen und damit Geschäftsabläufe vereinfachen und digitalisieren.
  • Bilfinger, ein Industriedienstleister mit Sitz in Deutschland, entschied sich für die SAP SuccessFactors HCM Suite, einschließlich der Lösung SAP SuccessFactors Employee Central, um seine HR-Prozesse zu standardisieren und eine größere Transparenz im Personalbereich zu erlangen. Ein weiteres Ziel ist der Aufbau eines weltweiten Talentmanagement-Modells und die Erhöhung der Workforce Performance. Die Lösungen werden Bilfinger dabei unterstützen, seine strategischen Ziele in puncto Produktivität, Konsolidierung und Compliance weiter voranzutreiben.
  • Inter Cars, der größte Importeuer und Anbieter von Kraftfahrzeugersatzteilen in Polen, investierte in SAP Hybris Commerce Cloud. Mit der Lösung möchte das Unternehmen seine Geschäftsstrategie umsetzen und eine komplette Omnichannel-Plattform aufbauen. Damit will Inter Cars seinem Ziel näherkommen, den Umsatz in den nächsten Jahren zu verdoppeln.
  • L'OCCITANE, ein französischer Naturkosmetikhersteller und Einzelhändler im Wellness-Bereich, wählte die Lösungen SAP SuccessFactors Employee Central und SAP SuccessFactors Recruiting. Damit beabsichtigt das Unternehmen, seine Personalprozesse zu straffen und einen besseren weltweiten Überblick über seine Mitarbeiter zu erhalten. Darüber hinaus sollen die Lösungen helfen, Spitzenkräfte zu gewinnen und eine Belegschaft heranzubilden, die das Unternehmen bei seinem digitalen Wandel und der Wachstumsstrategie unterstützt.
  • Targin, eine große russische Holding in der Ölbranche mit breitem Serviceportfolio, setzt auf SAP S/4HANA und damit auf SAP-Software der nächsten Generation. Mit der Anwendungssuite will Targin seine Unternehmen neu ausrichten und seine Geschäftsprozesse effizienter gestalten. Ziel ist es, die Ausfallzeiten zu verkürzen, die Umschlagshäufigkeit im Lager zu erhöhen und den Marktanteil der Holding zu vergrößern.

Investitionen von Kunden unterstützen

Damit Unternehmen einfacher in SAP-Lösungen und damit verbundene Services und Hardware investieren können, bieten wir mit dem SAP Payment Service eigene Finanzierungsprogramme an. Sie helfen unseren Kunden, ihre Liquidität sicherzustellen und ihr Budget ausgewogen zu nutzen, und bieten eine Alternative zu Krediten ihrer Hausbank. So sind sie flexibel in der Auswahl der von ihnen bevorzugten Lösung.

Back to top

Call me now