Skip to Content

(10) Ertragsteuern

 

Steueraufwand nach Regionen

Mio. €   2016   2015   2014
Laufender Steueraufwand            
Inland   853   859   770
Ausland   537   408   422
Summe laufender Steueraufwand   1.390   1.267   1.192
Latenter Steueraufwand/
-ertrag
           
Inland   −38   −74   84
Ausland   −123   −258   −201
Summe latenter Steuerertrag   −161   −332   −117
Summe Ertragsteueraufwand   1.229   935   1.075

 

 

Wesentliche Bestandteile des Steueraufwands

Mio. €   2016   2015   2014
Laufender Steueraufwand/
-ertrag
           
Steueraufwand für das laufende Jahr   1.412   1.278   1.168
Steueraufwand/-ertrag für Vorjahre   −22   −11   24
Summe laufender Steueraufwand   1.390   1.267   1.192
Latenter Steueraufwand/
-ertrag
           
Entstehung und Umkehrung temporärer Differenzen   −403   −428   −126
Nicht genutzte steuerliche Verluste und Steuergutschriften (Forschung und Entwicklung, ausländische Steuern)   242   96   9
Summe latenter Steuerertrag   −161   −332   −117
Summe Ertragsteueraufwand   1.229   935   1.075

 

 

Gewinn vor Steuern

Mio. €   2016   2015   2014
Inland   3.109   3.161   3.338
Ausland   1.754   830   1.017
Gesamt   4.863   3.991   4.355

 

Die folgende Tabelle enthält eine Überleitung des erwarteten Steueraufwands, ausgehend vom deutschen kombinierten Ertragsteuersatz der Gesellschaft von derzeit 26,4 % (2015: 26,4 %; 2014: 26,4 %), auf die tatsächliche Steuerbelastung. Unser kombinierter Ertragsteuersatz für 2016 setzt sich zusammen aus Körperschaftsteuer in Höhe von 15,0 % (2015: 15,0 %; 2014: 15,0 %) zuzüglich 5,5 % (2015: 5,5 %; 2014: 5,5 %) Solidaritätszuschlag hierauf sowie Gewerbesteuer in Höhe von 10,6 % (2015: 10,6 %; 2014: 10,6 %).

 

Zusammenhang zwischen Steueraufwand und bilanziellem Gewinn vor Steuern

Mio. €, falls nicht anders bezeichnet   2016   2015   2014
Gewinn vor Steuern   4.863   3.991   4.355
Ertragsteueraufwand bei einem Steuersatz von 26,4 % (2015: 26,4 %; 2014: 26,4 %)   1.284   1.055   1.151
Steuereffekt aus:            
Abweichung zu ausländischen Steuersätzen   −105   −126   −117
Nicht abziehbaren Aufwendungen   78   61   63
Steuerfreien Einkünften   −106   −103   −86
Quellensteuern   112   115   111
Steuergutschriften (Forschung und Entwicklung, ausländische Steuern)   −36   −31   −41
Steuern für Vorjahre   −43   −55   −10
Erneuter Beurteilung von latenten Steueransprüchen und Steuergutschriften (Forschung und Entwicklung, ausländische Steuern)   43   43   41
Sonstigem   2   −24   −37
Summe Ertragsteueraufwand   1.229   935   1.075
Effektive Steuerquote (in %)   25,3   23,4   24,7

 

 

Bilanzierte latente Steueransprüche und -schulden

Mio. €   2016   2015
Latente Steueransprüche        
Immaterielle Vermögenswerte   81   99
Sachanlagen   32   24
Sonstige finanzielle Vermögenswerte   18   15
Forderungen aus Lieferungen und Leistungen und sonstige Forderungen   72   64
Pensionsrückstellungen   108   98
Anteilsbasierte Vergütungen   207   163
Sonstige Rückstellungen und Verpflichtungen   517   431
Passive Rechnungsabgrenzungsposten   118   104
Vortrag noch nicht genutzter steuerlicher Verluste   377   621
Steuergutschriften (Forschung und Entwicklung, ausländische Steuern)   235   187
Sonstige   102   149
Summe latente Steueransprüche   1.867   1.955
Latente Steuerschulden        
Immaterielle Vermögenswerte   1.162   1.234
Sachanlagen   66   62
Sonstige finanzielle Vermögenswerte   158   389
Forderungen aus Lieferungen und Leistungen und sonstige Forderungen   125   93
Pensionsrückstellungen   7   5
Anteilsbasierte Vergütungen   3   4
Sonstige Rückstellungen und Verpflichtungen   122   112
Passive Rechnungsabgrenzungsposten   39   40
Sonstige   26   11
Summe latente Steuerschulden   1.708   1.950
Summe latente Steueransprüche/
Steuerschulden, netto
  159   5

 

 

Posten, für die keine latenten Steueransprüche angesetzt wurden

Mio. €   2016   2015   2014
Noch nicht genutzte steuerliche Verlustvorträge            
Unverfallbar   338   279   140
Verfall im Folgejahr   32   95   63
Verfall nach dem Folgejahr   649   704   672
Summe der noch nicht genutzten steuerlichen Verlustvorträge   1.019   1.078   875
Abzugsfähige temporäre Differenzen   33   122   96
Noch nicht genutzte Steuergutschriften (Forschung und Entwicklung, ausländische Steuern)            
Unverfallbar   33   34   32
Verfall im Folgejahr   1   0   0
Verfall nach dem Folgejahr   30   20   22
Summe der noch nicht genutzten Steuergutschriften   64   54   54

 

Von den noch nicht genutzten steuerlichen Verlustvorträgen entfallen 309 Mio. € (2015: 429 Mio. €; 2014: 441 Mio. €) auf Verlustvorträge für „State Taxes“ bei US-amerikanischen Gesellschaften.

Im Jahr 2016 haben Tochterunternehmen, die im laufenden Geschäftsjahr oder im Vorjahr steuerliche Verluste erlitten haben, einen Überhang der latenten Steueransprüche über die latenten Steuerschulden in Höhe von 189 Mio. € (2015: 129 Mio. €; 2014: 73 Mio. €) angesetzt, da es wahrscheinlich ist, dass ausreichend zukünftiges zu versteuerndes Ergebnis zur Verfügung stehen wird, um die latenten Steueransprüche zu nutzen.

Zum 31. Dezember 2016 verfügten wir über in Tochterunternehmen thesaurierte Gewinne in Höhe von rund 10,81 Mrd. € (2015: 9,95 Mrd. €), bei denen wir in der Lage sind, den zeitlichen Verlauf der Auflösung der temporären Differenz zu steuern, und es wahrscheinlich ist, dass sich die temporäre Differenz in absehbarer Zeit nicht auflösen wird, und für die deshalb keine latenten Steuerschulden gebildet wurden.

 

Gesamtbetrag der Ertragsteuern

Mio. €   2016   2015   2014
Ertragsteueraufwand aus laufender Geschäftstätigkeit   1.229   935   1.075
In der Kapitalrücklage erfasste Ertragsteuern   −5   −14   −3
Ertragsteuern für Bestandteile des sonstigen Ergebnisses, die nicht in den Gewinn oder Verlust umgegliedert werden            
Neubewertungen leistungsorientierter Pensionspläne   −2   −2   −7
Ertragsteuern für Bestandteile des sonstigen Ergebnisses, die in den Gewinn oder Verlust umgegliedert werden            
Zur Veräußerung verfügbare finanzielle Vermögenswerte   −1   2   0
Absicherungen von Zahlungsströmen   −4   4   −10
Währungsumrechnungs-differenzen   25   −16   −21
Gesamt   1.242   909   1.034

 

Wir unterliegen regelmäßigen Betriebsprüfungen in- und ausländischer Steuerbehörden. Derzeit gibt es im Wesentlichen zwischen der deutschen Finanzverwaltung und uns im Hinblick auf konzerninterne Finanzierungen und bestimmte gesicherte Kapitalanlagen sowie zwischen einigen wenigen ausländischen Steuerbehörden und uns im Hinblick auf konzerninterne Finanzierungen und die Abzugsfähigkeit von Lizenzgebühren und konzerninternen Dienstleistungen unterschiedliche Auffassungen. In allen Fällen gehen wir davon aus, dass ein für uns positiver Ausgang erst im Klageverfahren erzielt werden kann. Wir haben für diese Sachverhalte keine Rückstellung gebildet, da wir der Auffassung sind, dass die Beanstandungen der Finanzverwaltungen unbegründet und keine Anpassungen notwendig sind. Sollten die Gerichtsverfahren entgegen unserer Erwartung zugunsten der Finanzverwaltungen ausgehen, würde dies zu einem zusätzlichen Steueraufwand (einschließlich entsprechenden Zinsaufwendungen und Strafzuschlägen) von circa 1.749 Mio. € (2015: 1.045 Mio. €) führen.

Back to top