Skip to Content

Strategie und Geschäftsmodell

  • Mit unserem Lösungsportfolio rund um SAP HANA ermöglichen wir unseren Kunden die Entwicklung zu nachhaltigen digitalen Unternehmen.
  • Wir schaffen langfristigen Nutzen, indem wir Kunden nicht nur bei der Bewältigung aktueller, sondern auch künftiger Herausforderungen helfen.
  • Wir messen unseren Erfolg anhand finanzieller und nicht finanzieller Kennzahlen.

Geschäftsmodelle neu denken

Die Welt erlebt zurzeit einen beispiellosen Wandel, der sowohl die Nutzung von Technologie als auch die Gesellschaft insgesamt verändert. Menschen sind miteinander vernetzt wie niemals zuvor. Innovationen bringen einst unerreichbare Ziele in greifbare Nähe und revolutionieren damit ganze Branchen. Technologietrends wie Hyperkonnektivität, Cloud Computing und Big Data gehen Hand in Hand mit gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklungen, die sich auf unsere Lebens- und Arbeitsweise auswirken. Hierzu gehören die rasante Urbanisierung, die Ökonomie des Teilens (Sharing Economy), die enormen demografischen Veränderungen und die Ressourcenknappheit. Es wird Aufgabe der Verantwortungsträger von morgen sein, mit diesen immer schnelleren Veränderungen umzugehen.

Um wettbewerbsfähig zu bleiben und langfristig einen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz zu erzielen, müssen sich Unternehmen zu nachhaltigen digitalen Unternehmen entwickeln. Tatsächlich sind sich Experten aus allen Branchen einig, dass sich in der neuen digitalen Wirtschaft nur die anpassungsfähigsten Unternehmen durchsetzen. SAP schafft alle Voraussetzungen für Unternehmen, um den digitalen Wandel zu meistern. Dabei halten wir an unserer Vision fest: Wir helfen, die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben von Menschen zu verbessern. In dieser Zeit des Wandels und Umbruchs erhält diese Vision eine noch zentralere Bedeutung.

Inzwischen hat sich die Komplexität zu einem gewaltigen Problem entwickelt, das der digitalen Transformation und Innovation im Wege steht. Sie hindert Unternehmen daran, die Trends der heutigen Zeit – vom explosiven Anstieg des Datenvolumens bis hin zur schnell wachsenden Mittelschicht – in Geschäftsmöglichkeiten umzusetzen. Ein digitales Unternehmen zu werden, heißt zunächst einmal, diese Komplexität zu durchbrechen, denn Einfachheit ist die Voraussetzung für Innovation. Unternehmen müssen ihre digitale Strategie fest in ihrer Geschäftsstrategie verankern.

Geschäftsstrategie

Wir unterstützen Unternehmen dabei, Komplexität zu meistern, und verhelfen ihnen zu mehr Einfachheit. So ist „Run Simple“ das Leitprinzip für unser Handeln und die Voraussetzung dafür, dass unsere Kunden sich zu digitalen Unternehmen entwickeln können. Wir bieten die Voraussetzungen, die notwendig sind, um diesen Wandel zu unterstützen – unsere mehr als 40-jährige Erfahrung als führender Anbieter von Unternehmenssoftware, unsere Lösungen und Services und unsere globale Präsenz mit rund 300.000 Kunden in 25 verschiedenen Branchen und Tausenden von Partnerunternehmen weltweit.

Unsere digitale Strategie beruht auf zwei wesentlichen Säulen: unserem SAP-Cloud-Portfolio und der SAP-HANA-Plattform. Wir wollen DAS Cloud-Unternehmen powered by SAP HANA werden und in diesen Prozess auch unsere Kunden und deren Kunden einbeziehen.

Die SAP Cloud powered by SAP HANA macht es Kunden leichter, unsere Lösungen zu nutzen und erhöht zudem die Bedienerfreundlichkeit. SAP HANA vereinfacht die gesamte IT-Landschaft und vereint Transaktionen und Analysen auf einer einzigen Plattform, was noch vor fünf Jahren undenkbar war.

2015 haben wir SAP S/4HANA auf den Markt gebracht. Mit der Anwendungssuite der neuen Generation können Unternehmen ihre zentralen Geschäftsprozesse deutlich einfacher und effizienter gestalten. Die SAP HANA Cloud Platform ermöglicht es Kunden, ein breiteres und vielfältigeres Spektrum an Anwendungen zu entwickeln, die genau ihren Anforderungen entsprechen.

SAP erfüllt damit alle Voraussetzungen, um Unternehmen bei jedem Schritt ihres digitalen Wandels zu begleiten und ihnen zu helfen, ihre Abläufe und das Leben von Menschen zu verbessern. Im Zuge ihrer Umstellung zum digitalen Unternehmen erhöhen Kunden auch ihre Nachhaltigkeit. Dies erreichen sie, indem sie den Service für ihre Kunden verbessern, ihre Mitarbeiter motivieren und weiterbilden, mehr Einblick in die Sozialstandards ihrer Lieferanten erhalten, Ressourcen effizienter nutzen und sich vor Ort für die Gemeinschaft engagieren. Mit unseren globalen Geschäftsnetzwerken erweitern wir den Aktionsradius unserer Kunden. Über diese Netzwerke bringen wir sie mit einer Vielzahl von Partnerunternehmen in Kontakt, die ihnen helfen, Schlüsselfunktionen wie Einkauf, Reise- und Personalmanagement noch einfacher, effizienter und leistungsfähiger zu gestalten.

Diese Funktionsbereiche verknüpfen wir zudem mit zentralen Geschäftsprozessen wie Finanzen oder Logistik, um Kunden möglichst nahtlose und einfache Abläufe zu ermöglichen. Mit unseren fundierten Branchenkenntnissen helfen wir unseren Kunden außerdem, eine IT-Strategie zu konzipieren, die ihre Geschäftsstrategie bestmöglich unterstützt. Während jede dieser Kompetenzen für sich genommen schon wertvoll ist, ergeben sie in der Summe das, was uns von anderen abhebt: Wie kein anderes Unternehmen können wir Kunden bei allen wesentlichen Schritten auf ihrem Weg zum digitalen Unternehmen unterstützen. Wir können ihnen helfen, ihr Geschäftsmodell für die digitale Wirtschaft neu zu denken und ihre Zukunftsvision zu verwirklichen.

SAP verfolgt ehrgeizige Ziele. Unseren Erfolg messen wir anhand finanzieller und nicht finanzieller Kennzahlen: Wachstum, Profitabilität, Kundentreue und Mitarbeiterengagement. Für unsere Kunden schaffen wir Mehrwert, indem wir ihnen helfen, sich in dieser veränderten Welt zu orientieren und unter sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten neue Geschäftschancen zu erschließen.

Wir sind überzeugt, dass unser breites Lösungsportfolio unseren Kunden die richtige Basis bietet, um in der digitalen Welt erfolgreich zu sein. Wir unterstützen sie dabei, das besondere Kundenerlebnis zu schaffen, das die Endkunden heutzutage erwarten. Wir helfen ihnen, in den wachsenden Megacitys dieser Welt neue Märkte zu erschließen und unter den Millionen von Menschen, die neu am Wirtschaftsleben teilhaben, neue Kunden zu finden. Und wir schaffen die Voraussetzungen dafür, dass sie angesichts von Ressourcenknappheit und sich ständig verändernder Technologien Innovationen schaffen können. Doch vor allem können wir ihnen zeigen, an welchen Stellen technische und gesellschaftliche Entwicklungen zusammenlaufen und wie sie diese Trends am besten für sich nutzen. So verbessern sie – mit SAP an ihrer Seite – nicht nur die Abläufe im eigenen Unternehmen, sondern tragen auch zu einer besseren Welt bei.

Innovationen schaffen und gesellschaftlichen Wandel bewirken

Als Softwareunternehmen, das viele weltweit führende Unternehmen zu seinen Kunden zählt, haben wir eine enorme Chance, positive Veränderungen für Menschen und für die Gesellschaft zu bewirken. Hierzu helfen wir Kunden, Innovationen zu schaffen, effizientere Abläufe zu gestalten, die IT-Sicherheit zu verbessern und neue Produkte und Dienstleistungen anzubieten. Um einige Beispiele zu geben: Wenn große Fertigungsunternehmen ihren Energieverbrauch besser überblicken und ihre Lieferketten effizienter gestalten können, profitieren davon sowohl die Gesellschaft als auch die Umwelt. Wenn Banken mobile Bankdienstleistungen für Menschen anbieten, die sonst nicht am Wirtschaftsleben teilhaben, unterstützen sie damit die soziale Gerechtigkeit und fördern das wirtschaftliche Wachstum. Wenn Anbieter im Gesundheitswesen über neue und schnellere Möglichkeiten der Datenauswertung verfügen, können sie Patienten potenziell lebensrettende Therapien ermöglichen.

Durch die Nachfrage nach hoch qualifizierten Mitarbeitern für die Entwicklung, den Vertrieb, die Einführung und die Erweiterung unserer Software entstehen bei uns und in unserem Partnernetz Arbeitsplätze und ein positiver wirtschaftlicher Effekt. Auch unsere Kunden bauen ihr Geschäft aus und schaffen durch neue Produkte, Dienstleistungen und ihren Beitrag zum wirtschaftlichen Wachstum wiederum neue Chancen für andere.

Der Schlüssel zur Verwirklichung dieser Möglichkeiten liegt jedoch vor allem darin, dass wir unseren Kunden helfen können, ihre Abläufe zu vereinfachen. Dadurch sind sie in der Lage, ihre Ressourcen auf ihre wichtigste Aufgabe zu konzentrieren: die Entwicklung von Innovationen, die die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben von Menschen verbessern. Unser Ziel ist es, langfristigen Nutzen durch Lösungen zu schaffen, die Kunden nicht nur bei der Bewältigung ihrer aktuellen, sondern auch ihrer künftigen Herausforderungen unterstützen. Dabei möchten wir dazu beitragen, die Nutzung von Software, die Geschäftsabwicklung und das Leben von Menschen positiv zu verändern.

Damit unsere Vision Wirklichkeit wird, bieten wir unseren weltweiten Kunden Lösungen und Services, in die unsere umfassende Erfahrung mit Prozessen verschiedener Branchen einfließt. Als Marktführer für Unternehmenssoftware müssen wir uns kontinuierlich auf neue technologische und wirtschaftliche Trends einstellen. Dazu sind wir auf die Menschen bei SAP und auf ihr intellektuelles und soziales Kapital angewiesen – das heißt auf ihr Wissen, ihre Erfahrung und ihre Geschäftsbeziehungen. Neben dem Finanzkapital unserer Investoren steht eine engagierte, hoch qualifizierte und agile Belegschaft im Zentrum unseres Geschäftsmodells.

Wir als Unternehmen müssen ebenso anpassungsfähig sein wie unsere Mitarbeiter. Da sich die Nutzung von Software in den Unternehmen stark verändert hat, haben wir darauf reagiert und unser Vertriebsmodell angepasst. In der Vergangenheit beruhte dieses Modell vor allem auf der Zahlung einer vorab entrichteten Einmalgebühr für die unbefristete Nutzung unserer Software. Die Software wird dabei in der Regel beim Kunden installiert. Mit dem Erwerb der Software geht der Kunde zumeist einen Supportvertrag ein, der Support, Services und Softwareupdates abdeckt. Um der veränderten Kundennachfrage zu entsprechen, bieten wir unsere Lösungen inzwischen verstärkt als „Software as a Service“ (SaaS) in der Cloud an. Je nach Art der Lösung zahlt der Kunde dabei nutzungsabhängige oder regelmäßige Gebühren für die Verwendung unserer Software, die in der Cloud betrieben wird und auf die der Kunde über das Internet zugreift. Darüber hinaus erhalten wir Transaktionsentgelte für Geschäfte, die über unser Geschäftsnetzwerk abgewickelt werden. 

Trotz dieser Veränderungen vertreiben wir unsere Lösungen weiterhin überwiegend über unseren Direktvertrieb. Unsere Vertriebsstrategien werden global festgelegt und dann von den regionalen Tochterunternehmen angepasst und umgesetzt. Unsere Vertriebsmitarbeiter fördern in enger Zusammenarbeit mit den Bereichen Vertriebsunterstützung und Marketing die Nachfrage, bauen eine Pipeline auf und pflegen den Kontakt mit Kunden. Unsere Marketingaktivitäten richten sich an Großunternehmen ebenso wie an kleine und mittelständische Betriebe, da unser breites Lösungs- und Serviceportfolio die Anforderungen von Kunden aller Größenordnungen und Branchen abdeckt. Zudem setzen wir im Vertrieb auch auf E-Commerce-Lösungen und digitale Angebote, die einen Verkauf unserer Produkte ohne oder mit geringfügigem Einsatz von Vertriebspersonal ermöglichen.

Unser Geschäftsmodell steht im Einklang mit unserer Strategie und schafft eine solide Basis für unser künftiges Wachstum. Wir unterstützen unsere Kunden dabei, sich zu digitalen Unternehmen zu entwickeln. Wir sehen enormes Potenzial, unseren Anteil an ihrem gesamten IT-Budget zu steigern und ihnen einen noch größeren Mehrwert zu bieten. Unsere Technologie hilft Unternehmen, ihre Abläufe zu vereinfachen. Dadurch sind sie wiederum in der Lage, ihren Kunden Fortschritte in Bereichen zu ermöglichen, die sich direkt auf das Leben von Menschen auswirken.

Unsere Ziele für nachhaltigen Geschäftserfolg


Wir haben uns ehrgeizige Ziele für nachhaltigen Geschäftserfolg gesteckt, sowohl für uns selbst als auch für unsere Kunden. Dieser Erfolg lässt sich unserer Ansicht nach an folgenden zentralen Kennzahlen ablesen, die sowohl finanzieller als auch nicht finanzieller Natur sind: Wachstum, Profitabilität, Kundentreue und Mitarbeiterengagement.

Wachstum: SAP verwendet verschiedene Kennzahlen zur Messung des Wachstums. Wir erwarten, dass die Erlöse aus Cloud-Subskriptionen und ­‑Support (Non-IFRS, währungsbereinigt) im Gesamtjahr 2016 in einer Spanne zwischen 2,95 Mrd. € und 3,05 Mrd. € liegen werden (2015: 2,30 Mrd. €). Darüber hinaus erwarten wir, dass die Cloud- und Softwareerlöse (Non-IFRS, währungsbereinigt) im Gesamtjahr 2016 in einer Spanne zwischen 6 % und 8 % zunehmen werden (2015: 17,23 Mrd. €). Wir haben zudem unsere Ziele für 2017 angehoben, um sowohl das aktuelle Wechselkursumfeld als auch die hervorragende Geschäftsentwicklung widerzuspiegeln. Bei weiterhin stabilen Wechselkursen erwartet die SAP nun, dass die Erlöse aus Cloud-Subskriptionen und ­‑Support (Non-IFRS) 2017 in einer Spanne zwischen 3,8 Mrd. € und 4,0 Mrd. € liegen werden. Wir rechnen weiterhin damit, dass die schnell wachsenden Cloud-Subskriptions- und ­‑Supporterlöse bis 2017 fast die Höhe der Softwarelizenzerlöse erreichen und diese 2018 übersteigen werden. Wir gehen davon aus, dass der Gesamtumsatz (Non-IFRS) 2017 in einer Spanne zwischen 23,0 Mrd. € und 23,5 Mrd. € liegen wird. Unsere langfristigen Ziele für 2020 sind unverändert. Demnach erwarten wir 2020 Erlöse aus Cloud-Subskriptionen und ‑Support (Non-IFRS) in einer Spanne zwischen 7,5 Mrd. € und 8,0 Mrd. € sowie einen Gesamtumsatz (Non-IFRS) in einer Spanne zwischen 26 Mrd. € und 28 Mrd. €.

Profitabilität: Wir erwarten, dass das Betriebsergebnis (Non-IFRS, währungsbereinigt) im Gesamtjahr 2016 in einer Spanne zwischen 6,4 Mrd. € und 6,7 Mrd. € liegen wird (2015: 6,35 Mrd. €). Darüber hinaus gehen wir davon aus, dass wir im Jahr 2017 ein Betriebsergebnis (Non-IFRS) in einer Spanne zwischen 6,7 Mrd. € und 7,0 Mrd. € erreichen werden. Für das Jahr 2020 erwarten wir eine Spanne zwischen 8,0 Mrd. € und 9,0 Mrd. €.

Kundentreue: SAP verwendet den Net Promoter Score (NPS) als Kennzahl zur Bemessung der Kundentreue. Für 2016 streben wir einen Kunden-NPS von 25 % an (2015: 22,4 %). Um einen ganzheitlichen Prozess sicherzustellen, bemühen wir uns, kürzlich übernommene Unternehmen laufend in die Umfragen einzubinden. Daraus ergeben sich Änderungen bei der Stichprobenziehung, die dazu führen, dass der Wert für 2015 nur eingeschränkt mit dem Vorjahreswert vergleichbar ist.

Mitarbeiterengagement: Wir nutzen die Kennzahl Mitarbeiterengagement, um die Motivation und Loyalität unserer Mitarbeiter zu messen. Außerdem stellen wir damit fest, wie stolz Mitarbeiter darauf sind, für die SAP zu arbeiten, und wie sehr sie sich mit dem Unternehmen identifizieren. Wir halten an unserem Ziel fest, das Mitarbeiterengagement 2016 auf 82 % zu steigern (2015: 81 %).

Diese vier Unternehmensziele unterstreichen unser Engagement für Innovation und Nachhaltigkeit und werden uns helfen, unsere Vision umzusetzen.

Neben den primären Kennzahlen, die jeweils aussagen, inwieweit wir diese vier Unternehmensziele erreicht haben, arbeiten wir mit zahlreichen sekundären Kennzahlen. Diese beeinflussen die primären Kennzahlen auf vielfältige Weise. In unserem Integrierten Bericht legen wir dar, welche Wechselwirkungen zwischen den Kennzahlen – etwa dem Mitarbeiterengagement und der Profitabilität – bestehen.

Unsere wichtigsten Ziele werden im vorliegenden Bericht ausführlich beschrieben. Weitere Informationen zu unseren strategischen Zielen finden Sie in den Kapiteln SteuerungssystemPrognosen und ChancenKunden sowie Mitarbeiter und gesellschaftliches Engagement.

    Back to top