Skip to Content

Produkte, Forschung und Entwicklung und Services

  • 2015 haben wir mit SAP S/4HANA eine Anwendungssuite der neuen Generation auf den Markt gebracht. Sie hilft unseren Kunden dabei, die Kernabläufe in ihrem Unternehmen auf die digitale Wirtschaft auszurichten.
  • Zu unserer Business Network Group gehören SAP-Ariba-, Concur- und SAP-Fieldglass-Lösungen. Diese Lösungen unterstützen die Interaktion von Unternehmen mit ihrer Außenwelt.
  • Unsere globale Service- und Supportorganisation begleitet Unternehmen in jeder Phase ihres digitalen Wandels. Dabei hilft sie ihnen, das Innovationstempo zu erhöhen sowie ihre Geschäftsabläufe und IT-Prozesse zu vereinfachen. Gleichzeitig stellt sie sicher, dass Kunden den erwarteten Nutzen realisieren können.

Das Potenzial des digitalen Wandels nutzen

Führenden Unternehmen stellt sich heute nicht mehr die Frage, ob sie sich auf die digitale Wirtschaft einstellen sollen, sondern vielmehr wie. Die Rolle von Software hat sich geändert: Schuf sie bisher nur die Voraussetzungen für die Umsetzung der Geschäftsstrategie, ist sie inzwischen ein fester Bestandteil dieser Strategie. In einem immer komplexeren Umfeld, in dem sich das Datenvolumen alle 18 Monate verdoppelt, sind Schnelligkeit, Innovation und Agilität die neuen Differenzierungsmerkmale. Es geht nicht nur darum, bestehende Arbeitsprozesse zu beschleunigen. Stattdessen müssen Unternehmen jeder Branche danach streben, alle geschäftlichen Aspekte nach einem einheitlichen Konzept zu steuern – und sie brauchen innovative Lösungen, die zu ihren Wachstums- und Erfolgszielen passen.

2015 haben wir mit SAP S/4HANA eines der wichtigsten Produkte unserer Firmengeschichte auf den Markt gebracht. Als Anwendungssuite der neuen Generation hilft SAP S/4HANA unseren Kunden dabei, die Kernabläufe in ihrem Unternehmen auf die digitale Wirtschaft auszurichten. SAP S/4HANA wird unseren Geschäftserfolg in den nächsten Jahren entscheidend mitbestimmen. Unternehmen sind damit in der Lage, ihre zentralen Geschäftsprozesse mit ihren wichtigsten operativen Tätigkeiten zu verknüpfen – vom Logistik- bis zum Personalmanagement. Mit SAP S/4HANA erhalten sie eine komplette Geschäftsplattform, um ihr Geschäft neu zu denken und eigene zukunftsweisende Produkte und Services zu entwickeln, die für die digitale Wirtschaft unerlässlich sind.

SAP S/4HANA bietet einzigartige Möglichkeiten, die IT-Landschaft zu vereinfachen, trägt mit SAP HANA zur Senkung der Gesamtbetriebskosten bei und ermöglicht dem Anwender ein einfaches, auf seine Rolle zugeschnittenes Arbeiten. Unternehmen können jetzt ihren gesamten Speicherbedarf senken und mit größeren Datensätzen in einem System arbeiten. Sie sparen damit Zeit sowie Hardware- und Betriebskosten und können Komplexität abbauen.

Seit der Produkteinführung im Februar 2015 haben sich über 2.700 Kunden für SAP S/4HANA entschieden. Rund 100 Kunden davon hatten Ende 2015 die Lösung bereits in Betrieb genommen.

Einfachheit und Innovation durch SAP HANA und die SAP HANA Cloud Platform

SAP HANA spielt weiterhin eine entscheidende Rolle dabei, unsere Kunden bei ihrem digitalen Wandel zu unterstützen. Die SAP-HANA-In-Memory-Plattform vereint Datenbank-, Daten- und Anwendungsverarbeitungs- sowie Integrationsservices. Darüber hinaus stellt sie erweiterte Funktionen wie vorausschauende Analysen auf derselben Architektur zur Verfügung. So vereinfacht SAP HANA die Anwendungsentwicklung und die Verarbeitung großer strukturierter und unstrukturierter Datenmengen.

Mit der Engine SAP HANA Vora gehen wir noch einen Schritt weiter. Kunden können damit ihre Geschäftsdaten mit Big Data kombinieren, die in einem Hadoop-Rechnerverbund verwaltet werden. Das Management von Big Data wird somit einfacher, und Entscheidungen können schneller, interaktiv und zielgerichteter getroffen werden.

Neben dem Ausbau unseres eigenen Portfolios bieten wir auch anderen die Möglichkeit, selbst ihre Anwendungslandschaft weiterzuentwickeln – mit der SAP HANA Cloud Platform, die wir als Service in der Cloud (Platform as a Service) zur Verfügung stellen. Mit der benutzerfreundlichen und flexiblen Cloud-Plattform können unsere Kunden und Partner Anwendungen und Services in der Cloud entwickeln, erweitern, betreiben und verkaufen. Das Angebot umfasst Infrastruktur, Daten, Speicherplatz sowie verschiedene Services für Plattformen und Anwendungserweiterungen. Die SAP HANA Cloud Platform unterstützt auch die Anbindung von SAP-Lösungen, beispielsweise von On-Premise-Software wie der SAP Business Suite oder Software-as-a-Service-Angeboten wie den SAP-SuccessFactors-Lösungen.

Unseren großen Erfahrungsschatz setzen wir auch für die Entwicklung einer Lösungsserie für das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) ein. Mit unseren IoT-Services der SAP HANA Cloud Platform lassen sich Echtzeit-IoT- und Machine-to-Machine-Anwendungen schneller entwickeln und einführen sowie einfacher verwalten. Auch bei der Entwicklung dieser Innovationen setzen wir auf Co-Innovationsprojekte mit unseren Kunden, um ihre neuen, mit der Digitalisierung verbundenen Anforderungen besser abzudecken.

Der digitale Wandel und der Weg dahin ist für jedes Unternehmen ganz individuell. Unser Portfolio unterstützt unsere Kunden dabei – unabhängig davon, wo sie gerade stehen. Wir wollen die umfassendsten Integrationsmöglichkeiten der Branche bieten, sodass Kunden Software der SAP und anderer Unternehmen über verschiedene Systemlandschaften hinweg miteinander verknüpfen und dadurch die Komplexität ihrer IT-Landschaft verringern können. Gleichzeitig bieten wir eine ebenso einfache wie elegante Bedienung unserer Produkte auf verschiedenen Geräten und Oberflächen. Aufgrund unterschiedlicher Betriebsmodelle profitieren unsere Kunden zudem von Effizienz und Flexibilität.

Neu auf dem Markt: SAP S/4HANA

Mit SAP S/4HANA sind die Entwicklung, Nutzung und der Betrieb von Anwendungen wesentlich einfacher geworden. Die Suite unterstützt wichtige branchenspezifische Echtzeitprozesse für Unternehmen und Geschäftsbereiche. Unternehmen sind nun in der Lage, Abläufe über ihre wichtigsten Funktionsbereiche hinweg durchgängig zu gestalten. Möglich wird dies durch eine vollständig digitalisierte Lösung namens SAP S/4HANA Enterprise Management als Basis.

Ein sehr gutes Beispiel für unsere Innovationen ist SAP S/4HANA Finance, eine umfassende Lösung für die Finanzabteilung. Die Lösung enthält neue Funktionen für viele wichtige Bereiche – von der Finanzplanung und -analyse bis zur interaktiven Abwicklung von Finanztransaktionen. Darüber hinaus bietet sie Kunden ein Höchstmaß an Flexibilität, da sie sowohl im Unternehmen installiert als auch in der Cloud betrieben werden kann.

Neben SAP S/4HANA Finance schafft die On-Premise-Edition von SAP S/4HANA Mehrwert in vielen anderen Bereichen, unter anderem in der Materialwirtschaft und dem Vertrieb. Dafür sorgen ein einfacheres Datenmodell und eine flexible Benutzungsoberfläche.

Innovationen für Branchen und Unternehmensbereiche

Als Marktführer für Geschäftssoftware bieten wir durchgängige Lösungen für 25 Branchen und zwölf Unternehmensbereiche an, die auf die Anforderungen unterschiedlicher Länder und Unternehmen jeder Größe zugeschnitten sind.

Branchen

Branchensektor

 

Branchenportfolio

Handel und Konsumgüter

 

SAP for Consumer Products

SAP for Life Sciences

SAP for Retail

SAP for Wholesale Distribution

Fertigungsindustrie

 

SAP for Aerospace & Defense

SAP for Automotive

SAP for High Tech

SAP for Industrial Machinery & Components

Energie und natürliche Ressourcen

 

SAP for Chemicals

SAP for Mill Products

SAP for Mining

SAP for Oil & Gas

SAP for Utilities

Finanzdienstleistungen

 

SAP for Banking

SAP for Insurance

Öffentlicher Sektor

 

SAP for Defense & Security

SAP for Healthcare

SAP for Higher Education & Research

SAP for Public Sector

Dienstleistungen

 

SAP for Engineering, Construction & Operations

SAP for Media

SAP for Professional Services

SAP for Sports & Entertainment

SAP for Telecommunications

SAP for Travel & Transportation

     

Unternehmensbereiche

  • Anlagenmanagement
  • Handel
  • Finanzmanagement
  • Personalmanagement
  • Fertigung
  • Marketing
  • Forschung und Entwicklung/Konstruktion
  • Vertrieb
  • Service
  • Beschaffung
  • Logistik
  • Nachhaltigkeit

Darüber hinaus entwickeln wir weitere neue Funktionen für einzelne Unternehmensbereiche. Hierzu gehören unter anderem Neuerungen auf folgenden Gebieten:

Personalmanagement (Human Capital Management, HCM): Unsere HCM-Lösungen, darunter auch die SAP-SuccessFactors-Lösungen, unterstützen Unternehmen bei der Personalentwicklung und ‑verwaltung und helfen ihnen, ihre Mitarbeiter einzubinden sowie mit diesen zu interagieren. Sie ermöglichen damit ein wertschöpfendes Personalmanagement. Die Lösungen decken alle Anforderungen von Personalabteilungen ab – von der Einstellung geeigneter Mitarbeiter über die Verwaltung von externem Personal bis hin zur Vereinfachung von Arbeitsabläufen. Besonders wichtig ist es uns dabei, dass unsere Kunden die Lösungen sowohl auf mobilen Endgeräten als auch auf dem Desktop einfach und intuitiv nutzen können.

Kundeninteraktion und Handel (Customer Engagement and Commerce, CEC): Unser CEC-Lösungsportfolio setzt sich aus SAP- und SAP-Hybris-Software zusammen. Die Lösungen bieten Funktionen für die Bereiche Handel, Marketing, Vertrieb und Service und unterstützen sowohl das Firmen- als auch das Privatkundengeschäft. Sie helfen Unternehmen, ihren Kunden einheitliche, kontextbezogene und relevante Informationen in Echtzeit zur Verfügung zu stellen. Über jeden Kontaktkanal und jedes Endgerät ermöglichen die Lösungen eine personalisierte Interaktion mit Kunden, die zum jeweiligen Kontext passt. Damit gehen die Lösungen, in die auch unsere Branchenerfahrung eingeflossen ist, über das klassische Kundenbeziehungsmanagement hinaus, das den Anforderungen eines verbraucherorientierten Marktes nicht mehr länger gerecht wird.

Freiheit, Flexibilität und elegantes Design für Anwender

Der digitale Wandel schließt mit ein, dass wir unser Augenmerk auch auf den Bedienkomfort von Lösungen richten. Denn die Erwartungen unserer Kunden – und deren Kunden – sind in den vergangenen Jahren enorm gestiegen. Viele bevorzugen Mobilgeräte, da man von ihnen einfach und jederzeit auf Informationen, Prozesse und Dienste zugreifen kann. Deshalb bieten wir im Rahmen der SAP HANA Cloud Platform gängige mobile Services an, unter anderem für die Erstellung und das Management von Apps, für Anwendungssicherheit und für Erweiterungen. Unsere Kunden können damit einfach Funktionen nutzen, die zu den neuen Geschäftsmodellen gehören.

Mit ihrer eleganten und intuitiven Benutzerführung (User Experience, UX) hat sich SAP Fiori seit der Einführung 2013 zur neuen Benutzungsoberfläche für SAP-Software entwickelt. Sie verkörpert einen grundlegenden Wandel im Softwaredesign, bei dem der Bedienkomfort für den Nutzer eine genauso große Rolle spielt wie einzelne Funktionen. SAP Fiori bietet neue, innovative Möglichkeiten, darunter eine bessere kontextbezogene Interaktion sowie persönliche Benachrichtigungen, die sich an den Handlungen des Benutzers orientieren. Gleichzeitig entspricht das neue Design mit seinen Verbesserungen weiterhin unseren bisherigen UX-Gestaltungsprinzipien (rollenbezogen, reaktionsschnell, einfach, kohärent und anwenderfreundlich).

Das UX-Designkonzept von SAP Fiori wurde im September 2015 mit dem renommierten Red Dot Award in der Kategorie „Interaction“ ausgezeichnet.

Mehrwert durch leistungsstarke Geschäftsnetzwerke

In der stark vernetzten Geschäftswelt von heute verändert sich die Interaktion von Unternehmen mit ihrer Außenwelt von Grund auf. Mit unseren Geschäftsnetzwerken wollen wir diese Entwicklung maßgeblich unterstützen. Die Netzwerke ermöglichen Innovationen in wichtigen Bereichen, die die Kernaktivitäten von Unternehmen betreffen. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, dem riesigen weltweiten Netzwerk aus Partnern, Lieferanten und Dienstleistungen hervorragende Lösungen zur Verfügung zu stellen, die die Anforderungen einzelner Unternehmensbereiche erfüllen – und zwar mit nur wenigen Klicks. Unsere Lösungen für Geschäftsnetzwerke bieten weit mehr als nur Automatisierung. Sie ermöglichen neue Prozesse und damit bessere Ergebnisse, die für Kunden zusätzlichen Mehrwert schaffen. Sie gehören zudem zu einer neuen Lösungsserie, die noch anwenderfreundlicher und noch schneller einsatzbereit ist als bisher.

Wir sind überzeugt, dass Unternehmensanwendungen heute mühelos zu bedienen sein müssen. Gleichzeitig sollen sie auch einen sicheren Informations- und Datenfluss zum Unternehmen und in den Netzwerken gewährleisten. Eine Aufgabe solcher Anwendungen ist es auch, die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben zu unterstützen und Kunden zudem Wahlmöglichkeiten zu bieten. Sie sind für eine zunehmend digitale, hochgradig mobile und vernetzte Welt konzipiert und schaffen zusätzlichen Mehrwert für Mitarbeiter, Unternehmen und die großen Partner- und Verbrauchernetzwerke, auf denen sie basieren.

Zu unserem Lösungsportfolio für Geschäftsnetzwerke gehören heute SAP-Ariba-, Concur- und SAP-Fieldglass-Lösungen. Jedes dieser Unternehmen ist ein führender Anbieter von Cloud-Anwendungen, ‑Services und ‑Netzwerken, die über offene Plattformen eine Brücke zwischen internen Geschäftsprozessen und dem globalen Partnernetz schlagen.

Das Ariba Network ist ein führender Online-Marktplatz, auf dem circa zwei Millionen Unternehmen Waren einkaufen, sich vernetzen und zusammenarbeiten. Jährlich wird ein Auftragsvolumen von über 740 Mrd. US$ abgewickelt. Das Netzwerk verbindet Unternehmen während des gesamten Einkaufsprozesses – von der Bezugsquellensuche bis zur Zahlungsabwicklung. Mit den Informationen und Technologien, die über das Netzwerk verfügbar sind, können Unternehmen ihre Abläufe verbessern. Zudem können sie neue Verbindungen und Kooperationen aufbauen, wie sie nur in einer vernetzten Umgebung möglich sind.

Concur Travel & Expense ist mit mehr als 32 Millionen Nutzern das weltweit führende Reise- und Spesenmanagementsystem. Das Concur-System geht über die reine Automatisierung von Spesenabrechnungen hinaus. Es bietet transparente Informationen, die als Entscheidungsgrundlage für Geschäftsreisen und -spesen dienen, sodass sich Unternehmen auf das Wesentliche konzentrieren können.

SAP-Fieldglass-Lösungen vereinfachen den Einkauf und das Management externer Personaldienstleistungen. Sie bieten einen Überblick über Dienstleister und externes Personal und helfen bei der Einhaltung gesetzlicher Vorgaben und bei der Kostenkontrolle. SAP-Fieldglass-Lösungen sind an Beratungsfirmen, Personalvermittler, Selbstständige und andere Dienstleister angebunden und fungieren dadurch als zentrale Schnittstelle zu über 1,9 Millionen externen Mitarbeitern in rund 130 Ländern. Unternehmen können somit Services von überall auf der Welt mit nur ein paar Klicks einkaufen. Als offene Plattform ist SAP Fieldglass auch mit Finanz-, HR-, Personalabrechnungs- und Einkaufssystemen vernetzt.

Bei jedem dieser drei Cloud-Netzwerk-Unternehmen ist die Vernetzung von Partnern, Lieferanten und Diensten über eine offene Plattform ein zentrales Element ihrer Architektur und ihres Unternehmenskonzepts. Wir wollen letztlich hier noch einen Schritt weitergehen und alle weltweiten Netzwerke miteinander verknüpfen. Hierfür arbeiten wir an der Entwicklung von Plattformen für Netzwerke und Dienste, die die Geschäftswelt weiter verändern werden. Ziel ist es dabei, neue Ergebnisse zu erreichen, Services anzubieten und Nutzererlebnisse zu schaffen, die die Arbeit von Unternehmen vereinfachen und mehr Raum für Innovation bieten.

Erweiterte Echtzeitanalysen für bessere Entscheidungen


Das rasante Tempo der digitalen Wirtschaft erfordert, dass Unternehmen schneller als je zuvor fundierte Entscheidungen treffen, denn Daten können innerhalb von Sekunden schon wieder veraltet sein. Mit SAP HANA sind unsere Kunden in der Lage, Analysen nun deutlich effizienter für ihre Entscheidungen zu nutzen. Da die In-Memory-Plattform transaktionale und analytische Anwendungen miteinander verbindet, steht den Kunden eine zentrale Datenquelle zur Verfügung. Anhand riesiger Datenmengen können sie in Echtzeit planen, Transaktionen abwickeln sowie Berichte, Analysen und Prognosen erstellen.

2015 haben wir unser Angebot mit der Einführung von SAP Cloud for Analytics weiter vereinfacht. Diese Lösung, die wir als Software as a Service anbieten, bietet dem Nutzer zentralen Zugang zu allen Analysefunktionen.

Darüber hinaus haben wir die Lösung SAP Digital Boardroom vorgestellt, die auf SAP Cloud for Analytics basiert. Mit der vielseitigen Lösung kann die Geschäftsleitung einfach und bequem auf Unternehmensdaten in Echtzeit zugreifen sowie Daten simulieren und grafisch darstellen. Vollständig automatisierte Business-Intelligence-Funktionen sorgen nicht nur für ein besseres und schnelleres Berichtswesen im Unternehmen, sondern auch für eine effektivere Zusammenarbeit und Entscheidungsfindung. Sie wirken damit vertrauensbildend und bieten Vorstand, Führungskräften und anderen Entscheidungsträgern wesentlich mehr Transparenz als zuvor.

Sei es als Cloud-Software, als klassische Vor-Ort-Installation oder als Kombination aus beiden Betriebsmodellen: Unsere Analyselösungen bieten unseren Kunden Zugriff auf direkt verfügbare, aussagekräftige Informationen. Trotz eines exponentiell zunehmenden Datenvolumens können Unternehmen damit ihre Geschäftsprozesse vereinfachen und Einblicke gewinnen, die ihnen helfen, jeden Aspekt des Unternehmens besser zu steuern – von der integrierten Planung bis zum Risiko- und Compliance-Management.

Die zentralen Analyselösungen der SAP bieten unter anderem:

  • Zuverlässige Datensuche und flexible Visualisierungen: Mit ihnen können Unternehmen Daten in Echtzeit zu intuitiven Grafiken aufbereiten.
  • Advanced-Analytics-Funktionen: Sie kombinieren leistungsstarke Prognosefunktionen mit intuitiver Modellierung und erweiterten Funktionen für die Datenvisualisierung.
  • Corporate-Performance-Management-Funktionen: Sie bieten Unternehmen Anwendungen für die Planung, Budgetierung, Prognose und Finanzkonsolidierung, mit denen sie messbare Leistungsziele festlegen und überwachen können.

Forschung und Entwicklung

Unternehmen stellen sich immer schneller auf die Digitalisierung und die Cloud um. Unseren Kunden hierbei Orientierung zu geben, ist deshalb wichtiger denn je. Daran arbeiten wir täglich – in unserer internen Entwicklung und im Schulterschluss mit unseren Kunden. Ziel ist es, erstklassige Software und zukunftsweisende Lösungen zu entwickeln. Mit Investitionen in unser SAP-Labs-Netzwerk und das neue SAP Innovation Center Network haben wir 2015 unsere globalen Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten weiter ausgeweitet.

Nahezu alle unsere Softwareprodukte werden in unseren 15 SAP Labs entwickelt, die auf 13 Länder weltweit verteilt sind. Dieses globale Netz eröffnet uns auf der ganzen Welt Zugang zu hoch qualifizierten Fachkräften sowie zu den großen High-Tech-Regionen und dynamischen und vielfältigen Start-up-Zentren. Darüber hinaus bietet es uns die Möglichkeit, mit führenden Universitäten rund um den Globus zusammenzuarbeiten. Wir können dadurch Trends in den verschiedenen Regionen aufgreifen und den speziellen Anforderungen unserer dort ansässigen Kunden Rechnung tragen. Dies gibt uns einen klaren strategischen Vorteil für die Entwicklung zukunftsweisender Produkte und Services.

Neben unseren SAP Labs haben wir unsere beiden SAP Innovation Centers zu einem SAP Innovation Center Network ausgebaut, das nun aus zehn Standorten auf vier Kontinenten besteht. Als eigenständige Einheit innerhalb unserer Entwicklung hat das Network die Aufgabe, neue Märkte für die SAP zu entdecken und mit neuartigen Technologien revolutionäre Lösungen hervorzubringen. Über das SAP Innovation Center Network können wir gemeinsam mit Kunden, Partnern und Hochschulen Trends wie zum Beispiel maschinelles Lernen und die Blockchain-Technologie erforschen.

Wir haben verschiedene Schlüsselmärkte und Geschäftschancen identifiziert, die beträchtliches Umsatzpotenzial versprechen und bei denen wir unser besonderes Know-how einsetzen können. Zurzeit gehören dazu folgende Bereiche: Unternehmensanwendungen der Zukunft, personalisierte Medizin und intelligente Städte (Smart Cities). Wir befassen uns hierbei mit verschiedenen Aspekten – von der Gestaltung zukünftiger Unternehmenssoftware bis hin zur Entwicklung neuer Konzepte für die Krebstherapie und die Verringerung von Verkehrsstaus.

Unsere neu gestaltete Forschungsorganisation hat sich auf angewandte Forschung spezialisiert. Schwerpunktthemen sind maschinelles Lernen von Unternehmensanwendungen, personalisierte Medizin, In-Memory-Datenmanagement und Sicherheit. Unser neuer Ansatz sieht vor, dass sich die Forschungsorganisation konsequent auf Entwicklungen konzentriert, die Einsatzmöglichkeiten in Unternehmen versprechen. Bei einzelnen Themen arbeiten wir mit den besten Forschungseinrichtungen weltweit zusammen.

Inspirationen für unsere Innovationen holen wir uns aus den unterschiedlichsten Quellen. Wir bauen auf Ideen von Kunden, Partnern, Start-up-Unternehmen, Hochschulen und – in erster Linie – von unseren Mitarbeitern auf. Hinter all unseren Bemühungen steht ein Ziel: Wir wollen aus eigener Kraft Innovationen gestalten und aus hervorragenden Ideen profitable Lösungen machen. Hierfür haben wir das unternehmensweite „Intrapreneurship“-Programm ins Leben gerufen. Dieses schafft den Rahmen, damit Mitarbeiter Gründerideen innerhalb des Unternehmens weiterentwickeln können.

Auch von unseren Kunden erhalten wir wertvolle Einblicke in ihre Geschäftsmodelle und die Herausforderungen, die die Digitalisierung für sie mit sich bringt. Zudem arbeiten wir zusammen mit unseren Kunden an Innovationsprojekten und kundenspezifischen Entwicklungen. Daneben leisten auch unsere Partner mit ihren Lösungen ihren Beitrag zu unserer Forschungsarbeit, beispielsweise in unseren SAP Co-Innovation Labs, die gemeinsame Projekte betreuen – von strategischen Kooperationen bis zu Machbarkeitsstudien.

Forschungs- und Entwicklungskosten

Die Bedeutung, die wir der Forschung und Entwicklung beimessen, drückt sich auch in Zahlen aus: 2015 betrugen unsere Forschungs- und Entwicklungskosten (IFRS) 2.845 Mio. € und stiegen damit gegenüber dem Vorjahr (2.331 Mio. €) um 515 Mio. € an. Die Forschungs- und Entwicklungsquote, also der Anteil der Forschungs- und Entwicklungskosten am Gesamtumsatz, betrug 2015 13,7 % (2014: 13,3 %). Die Forschungsintensität, also der Anteil der Forschungs- und Entwicklungskosten (Non-IFRS) an den operativen Aufwendungen, hat sich gegenüber dem Vorjahr von 18,5 % auf 18,3 % leicht verringert.

Ende 2015 arbeiteten 20.938 SAP-Mitarbeiter (umgerechnet in Vollzeitbeschäftigte) in der Entwicklung (2014: 18.908). Dies entspricht einem Anteil von 27 % an der Gesamtzahl der Mitarbeiter im Konzern (2014: 25 %). Neben unseren eigenen Personalkosten umfassen die gesamten Aufwendungen für Forschung und Entwicklung auch Kosten für externe Dienstleister sowie Partnerunternehmen, mit denen die SAP bei der Neu- und Weiterentwicklung von Produkten kooperiert. Ferner werden unsere Produkte mit externer Unterstützung getestet und zertifiziert. Sie werden in verschiedene Sprachen übersetzt und an länderspezifische Anforderungen angepasst. Darüber hinaus fallen Anwaltskosten und Gebühren für die Anmeldung und den Schutz von Patenten sowie für Strategieberatung und die Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern im Bereich Forschung und Entwicklung an.

 

Forschungs- und Entwicklungskosten

Patente

Als Marktführer im Bereich Unternehmenssoftware bemühen wir uns aktiv darum, die Rechte am geistigen Eigentum an unseren Innovationen und proprietären Informationen zu schützen. Unsere Innovationen dienen dazu, unsere Marktposition als Anbieter von Unternehmenssoftware und Services weiter zu stärken. Aus unseren Investitionen in Forschung und Entwicklung gehen zahlreiche Patentanmeldungen hervor. SAP hält zum 31. Dezember 2015 weltweit insgesamt mehr als 7.224 validierte Patente. Davon wurden im Jahr 2015 893 Patente erteilt und validiert.

Das geistige Eigentum der SAP ist zwar wesentlich für unseren Unternehmenserfolg, unser Gesamtgeschäft hängt jedoch nicht von einem bestimmten Patent ab.

Kunden in jeder Phase ihres digitalen Wandels begleiten

Neben der Entwicklung neuer Lösungen für das digitale Zeitalter sehen wir es auch als unsere Aufgabe, unseren Kunden zu helfen, diese Innovationen bestmöglich für ihre Anforderungen und Zwecke zu nutzen. Über unsere globale Service- und Supportorganisation begleiten wir Unternehmen in jeder Phase ihres Wandels zum digitalen Unternehmen. Unser Fokus liegt darauf, Strategien für die digitale Transformation unserer Kunden zu entwickeln, das Innovationstempo zu erhöhen, Geschäftsabläufe und IT-Prozesse zu vereinfachen und sicherzustellen, dass unsere Kunden den erwarteten Nutzen realisieren und kontinuierlich optimieren können.

2015 haben wir die Zusammenarbeit mit Kunden und die Bereitstellung von Services stark vereinfacht und unser Portfolio umfassend vereinheitlicht. Mit dem neuen „SAP ONE Service“-Konzept haben wir zudem ein neues Geschäftsmodell eingeführt, bei dem ein harmonisiertes Serviceportfolio von einer zentralen globalen Serviceorganisation nach einem einheitlichen Servicevertrag zur Verfügung gestellt wird.

Wir sehen für unsere Kunden ein großes Potenzial, mit SAP HANA und SAP S/4HANA als neuer digitaler Kernlösung Abläufe zu vereinfachen und neue Möglichkeiten zu nutzen. Deshalb arbeiten wir im Bereich Service und Support insbesondere darauf hin, dass diese Innovationen von unseren Kunden angenommen werden. Um sicherzustellen, dass Kunden damit ihre angestrebten Ziele erreichen, bieten wir hochwertige Services an, die auf die verschiedenen Einführungsszenarien für SAP S/4HANA zugeschnitten sind:

  • Systemumstellung: Kunden, die von ihrem aktuellen SAP-System zu SAP S/4HANA wechseln
  • Änderung der IT-Landschaft: Kunden, die ihre IT-Landschaft konsolidieren oder einzelne Bereiche oder Prozesse auf ein SAP-S/4HANA-System umstellen
  • Neuimplementierung: Kunden, die von einem Altsystem anderer Anbieter migrieren oder als Neukunden SAP S/4HANA installieren

Mitte 2015 haben wir mit SAP Activate zudem ein Implementierungsverfahren vorgestellt, mit dem sich SAP S/4HANA noch schneller und effektiver einführen lässt. Mit SAP Best Practices und einsatzfertigen digitalisierten Geschäftsprozessen, die für SAP S/4HANA optimiert sind, führt das neue Verfahren Kunden durch die Konfiguration. Sie können somit flexibel den für sie geeigneten Ansatz wählen – von einer Neuimplementierung über eine Integration bis zum Migrationsszenario.

Wir begleiten Großunternehmen bei ihrem digitalen Wandel und streben Entwicklungs- und Innovationspartnerschaften mit ihnen an, damit sie bestehende SAP-Lösungen beeinflussen und mitgestalten und frühzeitig von Produktinnovationen profitieren können. In umfassenden Partnerschaften mit unseren Kunden definieren wir gemeinsam die Standards für künftige Softwarelösungen. Auch bei der Bereitstellung durchgängiger, innovativer und zukunftsweisender Lösungen stehen wir ihnen als vertrauensvoller Partner und Berater zur Seite.

    Back to top