Zum Inhalt
Kontakt
Jetzt chatten Chat offline
Lassen Sie sich helfen und chatten Sie mit einem SAP-Mitarbeiter.
Kontakt aufnehmen
Schreiben Sie uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Was ist eine Blockchain?

Neue Technologien – mehr als ein Hype?
Lassen Sie sich anschaulich erklären, wie KI, Blockchain, IoT & Co. funktionieren und wie diese Technologien zum Erfolg Ihres Unternehmens beitragen können.

Blockchain aus der Unternehmensperspektive

Die Blockchain-Technologie hat das Potenzial, die Geschäftsabläufe der Unternehmen grundsätzlich neu zu gestalten.

Was ist die Blockchain-Technologie?

Einfach definiert, ist Blockchain eine zuverlässige, schwer zu manipulierende Aufzeichnung von Transaktionen und die Dokumentation, wem was gehört. Blockchain basiert auf der Distributed-Ledger-Technologie, die die Daten sicher in einem Peer-to-Peer-Netzwerk aufzeichnet. Ursprünglich für Zahlungen mit der digitalen Währung Bitcoin entwickelt, geht das Leistungspotenzial der Blockchain-Technologie heute weit über Kryptowährungen hinaus. Blockchain-Journale können alles umfassen, was einen Wert darstellt, beispielsweise Grundbucheinträge, Darlehen oder auch Identitäten und Ladelisten. Die Technologie ist zwar noch relativ neu, aber das Potenzial zu enormen und spannenden Umwälzungen der Geschäftswelt zeichnet sich bereits ab.

Was bedeutet Distributed-Ledger-Technologie?

Ein Distributed Ledger ist eine Datenbank mit Transaktionen – geteilt und synchronisiert über mehrere Computer und Standorte. Eine zentrale Kontrollinstanz gibt es nicht. Jeder Teilnehmer besitzt eine identische Kopie des Datensatzes und erhält automatisch eine Aktualisierung, sobald Ergänzungen vorgenommen werden.  

Wie funktioniert Blockchain?

Eine Blockchain zeichnet Datensätze in einem Peer-to-Peer-Netzwerk auf. Jeder Teilnehmer kann die Daten einsehen und unter Verwendung von Konsens-Algorithmen bestätigen oder ablehnen. Akzeptierte Daten werden in Blöcken (blocks) in einem Journal erfasst und in einer chronologischen und nicht veränderbaren Kette (chain) gespeichert.

Was sind Smart Contracts?

Smart Contracts sind auf Blockchain-Technologie basierende Vereinbarungen, bei denen automatisch Aktionen oder Zahlungen ausgeführt werden, sobald die Bedingungen erfüllt sind. Zukünftig werden sie Echtzeitinformationen, wie GPS-Daten von Gütern, für das Auslösen eines Ereignisses nutzen, zum Beispiel für die Übertragung von Eigentum oder finanziellen Mitteln.

Vier Typen von Blockchain-Netzwerken

Von den vier Möglichkeiten zur Einrichtung eines Blockchain-Netzwerks ist aktuell das Konsortium das am meisten genutzte Modell für Unternehmen.

Konsortium-Blockchains

In einer Konsortium-Blockchain wird der Konsensprozess von einer vorab festgelegten Gruppe kontrolliert, beispielsweise einer Gruppe von Finanzinstituten. Das Recht, die Blockchain zu lesen und Transaktionen auszuführen, kann jedem oder nur den Teilnehmern gewährt werden. Konsortium-Blockchains werden auch als „zugangsbeschränkte Blockchains“ bezeichnet und sind für Unternehmen am besten geeignet.

Halbprivate Blockchains

Halbprivate Blockchains werden von einem einzelnen Unternehmen betrieben, das die Zugriffsrechte in Abhängigkeit von vorab festgelegten Kriterien vergibt. Wenn auch nicht komplett dezentralisiert, bietet dieser Typ einer zugangsbeschränkten Blockchain doch vielversprechende Einsatzmöglichkeiten im Business-to-Business-Bereich (B2B) und für Behörden.

Private Blockchains

Private Blockchains werden von einer einzelnen Organisation kontrolliert. Diese Gruppe oder Organisation bestimmt, wer die Blockchain lesen, wer Transaktionen übermitteln und wer sich am Konsensprozess beteiligen darf. Da diese Blockchains zu 100 % zentralisiert sind, eignen sich private Blockchains zwar für Entwicklungs- und Testumgebungen, aber nicht für den produktiven Einsatz.

Öffentliche Blockchains

Eine öffentliche Blockchain kann von jedem gelesen und für Transaktionen genutzt werden. Auch am Konsensprozess kann sich jeder beteiligen. Diese Blockchains gelten als frei von Zugangsbeschränkungen. Jede Transaktion ist öffentlich, wobei die Transaktionsteilnehmer anonym bleiben können. Bitcoin und Ethereum sind bekannte Beispiele für öffentliche Blockchains.

Hier sind die Fakten

10 %

des weltweiten Bruttoinlandsproduktes werden bis 2027 in Blockchains gespeichert sein.

Weltwirtschaftsforum

00:20 s

dauert eine internationale Überweisung per Blockchain.

SAP-Proof-of-Concept

44 %

der Organisationen sind bereits fähig, die Blockchain-Technologie für die sichere Dokumentation von Transaktionen einzusetzen.

SAP-Bewertung der digitalen Reife

Die Vorteile von Blockchain

Weniger Intermediäre

Eine Blockchain ist ein reines Peer-to-Peer-Netzwerk, das den Bedarf an Vermittlern wie Banken, Maklern und Rechtsanwälten stark verringert.

Schnellere Prozesse

Blockchains beschleunigen die Prozessausführung in Szenarios mit mehreren Beteiligten und ermöglichen schnelle Transaktionen auch außerhalb von Geschäftszeiten.

Transparenz

In Blockchains können Informationen von allen Teilnehmern eingesehen, aber nicht verändert werden. Das senkt Risiken, schützt vor Betrug und schafft Vertrauen.

Rendite

Die Distributed-Ledger-Technologie bringt dank schlanker, effizienter und wirtschaftlicher Prozesse einen schnellen Return on Investment (ROI).

Sicherheit

Die Form der Verteilung und Verschlüsselung von Blockchains ist für Angreifer schwer zu hacken. Das verspricht Sicherheit für Unternehmen und für das Internet der Dinge.

Automatisierung

Blockchains sind programmierbar, sodass Aktionen, Ereignisse und Zahlungen automatisch ausgelöst werden können, sobald bestimmte Voraussetzungen eintreten.

Einsatzbereiche für Blockchains

Blockchains eröffnen in zahlreichen Branchen und Geschäftsbereichen vielversprechende Aussichten. Hier nennen wir drei der wesentlichen Einsatzbereiche.

Logistik

Blockchain-Technologie eröffnet die Möglichkeit, die Transparenz entlang der gesamten Logistikkette zu steigern und Verantwortlichkeiten klar festzulegen und nachzuvollziehen. Bereits heute sind zahlreiche Anwendungen zum Nachweis von Echtheit und Herkunft, zur Nach- und Rückverfolgung von Materialien bis zu ihrer Quelle, zur Beschleunigung des Warenflusses und zur Vermeidung von Rückrufaktionen im Einsatz.

Öffentlicher Sektor

Für die öffentliche Verwaltung könnten Blockchains vor allem als Amtsregister für die Vermögenswerte von Staat und Bürgern interessant werden, zum Beispiel für Immobilien, Fahrzeuge und Patente. Außerdem können Blockchains zur Unterstützung von Wahlen und zur Betrugsbekämpfung sowie zur Verbesserung von Einkaufsfunktionen eingesetzt werden.

Versorgungswirtschaft

Blockchain-Lösungen werden zurzeit für ein breites Spektrum von Anwendungen in dieser Branche getestet, unter anderem für den direkten Vertrieb von Solarenergie zwischen Nachbarn ohne Zwischenstationen, für den Energiehandel zwischen den Konzernen der Versorgungswirtschaft und für die automatisierte Abrechnung an Ladestationen für Elektrofahrzeuge.

So nutzen Unternehmen und Behörden die Blockchain-Technologie

Nachverfolgbarkeit von der Plantage bis auf den Tisch

Naturipe implementiert Blockchain-Technologie und kann damit sein Angebot digital vom Ernteort bis zum Verbraucher verfolgen. Frische Früchte werden jetzt schneller geliefert und die Kunden erhalten einen Nachweis der nachhaltigen Anbaupraktiken.

Gefälschte Arzneimittel erkennen

Boehringer Ingelheim – ein weltweit tätiges Pharmaunternehmen, mit dem wir Co-Innovationsprojekte realisieren – nutzt ein auf Blockchain-Technologie basierendes System für die Prüfung der Echtheit von Arzneimitteln und die Bekämpfung von Plagiaten.

Mit Blockchain Bürokratie abbauen

Die italienische Region Südtirol ist ein Blockchain-Pionier und ersetzt mit dieser Technologie ineffiziente Altsysteme, baut Bürokratie ab und gewährleistet die Einhaltung europäischer Verordnungen für den Datenaustausch.

Erste Schritte mit der Blockchain-Technologie

Dem SAP Blockchain Consortium beitreten

Gehören Sie zu den Vorreitern. Analysieren Sie, wie Ihr Unternehmen von der Distributed-Ledger-Technologie profitieren kann. Erfahren Sie mehr über die Einsatzbereiche in Ihrer Branche und wie Sie diese Technologie zur Lösung ganz konkreter Probleme einsetzen können.

  • Austausch und Vernetzung mit Kollegen aus anderen Unternehmen
  • Informationen über die aktuellen Branchentrends
  • Vorträge von Gastrednern und SAP-Experten

Aktuelle Blockchain-Trends von Technologieexperten

Susan Galer
Marketing Strategy and Thought Leadership
SAP

Logistik als Top-Anwärter für die Verbreitung von Blockchain

Die Zukunftsprognosen für Blockchain könnten unterschiedlicher nicht sein. Sie reichen von „wegweisend“ bis „Irrweg“. Hier finden Sie einige der neuesten Prognosen zur Blockchain-Technologie und die aktuellen Einsatzbereiche.

Jeanette Rohr
Brand Journalist
SAP

Blockchain-Einsatzbereiche für eine Welt ohne Grenzen

Grenz- und unternehmensübergreifende Geschäfte und Wertschöpfungsketten sind heute eher Norm denn Ausnahme. Die Blockchain-Technologie wird grenzüberschreitende Geschäfte, die auf Vertrauen basieren, sowohl zur Realität wie zur Notwendigkeit machen.

Susan Galer
Marketing Strategy and Thought Leadership
SAP

Blockchain für die Bekämpfung von B2B-Zahlungsbetrug

Laut neuesten Zahlen vom FBI zum Zahlungsbetrug im Geschäft zwischen Unternehmen (Business-to-Business, B2B) wurden mehr als 24.000 Unternehmen Opfer eines Betrugs. Die verursachten Verluste belaufen sich auf über zwei Milliarden USD. Mit Blockchain können Unternehmen zurückschlagen.

Zum Seitenanfang