Zum Inhalt

Fragen und Antworten: Nachhaltigkeit und CSR

Was ist die Nachhaltigkeitsstrategie der SAP?

Unter Nachhaltigkeit verstehen wir die Schaffung sozialer, ökologischer und ökonomischer Werte für anhaltenden Geschäftserfolg und eine verantwortliche globale Entwicklung. Daher will die SAP keine separate Nachhaltigkeitsstrategie, sondern Nachhaltigkeit vollständig in ihre Strategie und ihr Geschäftsmodell integrieren und somit eine nachhaltige Unternehmensstrategie gestalten. Das bedeutet, dass wir Nachhaltigkeit in allen Geschäftsbereichen berücksichtigen wollen: in unseren Lösungen, unseren internen Prozessen und unseren sozialen Engagements.

Was ist die Corporate Social Responsibility (CSR) Strategie der SAP?

Innovationen gehören uns allen. Jedoch ist laut Weltbank  mehr als die Hälfte der Bevölkerung von der digitalen Wirtschaft ausgeschlossen. SAP Corporate Social Responsibility (CSR) setzt sich mit Initiativen auf der ganzen Welt für die digitale Integration ein.

Mehr Informationen

 

Was ist integrierte Berichterstattung (Integrated Reporting) und wie beteiligt sich SAP daran?

Das International Integrated Reporting Council (IIRC, http://www.theiirc.org/) definiert integrierte Berichterstattung als einen Prozess, an dessen Ende die Kommunikation über die Wertschöpfung eines Unternehmens über die Zeit hinweg steht; diese Kommunikation erfolgt in der Regel über einen periodisch erscheinenden „Integrierten Bericht“. Ein integrierter Bericht ist eine kompakte Darstellung der Strategie, Governance, Leistungen und Prognosen eines Unternehmens, die über einen kurzen, mittleren aber auch langen Zeitraum hinweg zu Wertschöpfung führen. SAP veröffentlichte im Februar 2013 (für das Jahr 2012) den ersten Integrrierten Bericht. Den aktuellen Bericht in integrierter Form finden sie unter: www.sapintegratedreport.de

Welche Ziele und Strategie verfolgt SAP im Hinblick auf Treibhausgasemissionen?

SAP hat sich vorgenommen, bis zum Jahr 2025 klimaneutral zu werden. Dies beinhaltet alle direkten (Scope 1), indirekten (Scope 2) und ausgewählte Kategorien der Emissionen der Lieferkette (Scope 3). Zu letzteren gehören z.B.  Geschäftsflüge, Pendeln, und Rechenzentren. Der SAP-Ansatz zielt nicht darauf ab, sich die CO2 Neutralität durch Offsets zu „erkaufen“. Er ist differenzierter: Vermeiden – reduzieren – kompensieren. Durch Effizienzsteigerung und Innovationen werden wir unseren CO2-Ausstoß weiter minimieren.

  • (1) Vermeiden: Wann immer möglich vermeiden wir den Ausstoß von CO2-Emissionen. Das ist unsere erste Priorität (z.B. Virtuelle Besprechungen (Telepresence, Skype etc.) anstelle von Präsenzmeetings, um Flüge zu vermeiden.
  • (2) Reduzieren: Wo wir Treibhausgasemissionen nicht vermeiden können, möchten wir sie reduzieren und effizienter werden (z.B. Car Pooling und Car Sharing, Elektromobilität).
  • (3) Kompensieren: Nur wo es uns nicht möglich ist, zu vermeiden, kommt Offsetting zum Einsatz. Wir werden dazu unser bisheriges Offsetting-Programm mit unserem internen CO2-Preis, z.B. für CO2-freies Bahnreisen oder Fliegen, erweitern. Ein anderes Beispiel ist die klimaneutrale Tankkarte für unsere Firmenwagen.
Was ist der Mitarbeiterengagement-Index?

Das Mitarbeiterengagement ist Ausdruck für die Motivation und Loyalität unserer Mitarbeiter, ihren Stolz auf unser Unternehmen und ihre Identifikation mit der SAP. Der Index wird mithilfe unserer Mitarbeiterumfragen ermittelt. Neben Wachstum, Profitabilität und Kundentreue ist das Mitarbeiterengagement auch in Zukunft eines der vier strategischen Ziele der SAP. Bis 2020 streben wir einen Mitarbeiterengagement-Index zwischen 84% und 86% an. Weitere Informationen sind in unserem Integrierten Bericht veröffentlicht.

Welche globalen Richtlinien und Maßnahmen hat SAP für die Vermeidung von Korruption?

In unserem Compliance-Management-System sind alle Richtlinien und Praktiken für ethisches Geschäftsverhalten ausführlich beschrieben. In unseren Richtlinien ist klar geregelt, welche Erwartungen wir an das Verhalten unserer Führungskräfte, Mitarbeiter, Lieferanten und Partner sowie an zentrale Unternehmensbereiche wie Vertrieb, Lieferantenauswahl und Lohn- und Gehaltsabrechnung stellen. Darüber hinaus schulen wir unsere Mitarbeiter im Hinblick auf die Geschäftsgrundsätze der SAP, die Richtlinien zur Korruptionsbekämpfung, zum Kartellrecht und zu zahlreichen anderen Themen. Bei Verstößen gegen geltende Bestimmungen und Richtlinien ergreifen wir entsprechende Maßnahmen. Weitere Informationen sind in unserem Integrierten Bericht veröffentlicht.

Wie gewährleisten sie Datensicherheit und Datenschutz?

Mit zahlreichen Maßnahmen gewährleisten wir den Schutz der grundlegenden Rechte aller Kunden, Interessenten, Mitarbeiter und Partner, deren Daten durch SAP-Systeme verarbeitet werden. Darüber hinaus sorgen wir für die Einhaltung aller maßgeblichen Gesetzesvorschriften zum Datenschutz. Unser Secure Software Development Lifecycle entspricht dem Standard ISO/IEC27034 für Anwendungssicherheit und ist umfassend in unser nach ISO9001 zertifiziertes Prozess-Framework für die Entwicklung von Standardsoftware integriert.

Weitere Informationen sind in unserem Integrierten Bericht veröffentlicht.

News und Social Media (Englisch)

Zum Seitenanfang