Skip to Content

Dr. Sebastian Sick

Leiter Referat Wirtschaftsrecht, Hans-Böckler-Stiftung
Mitglied in folgenden Ausschüssen des Aufsichtsrats: Präsidial- und Personalausschuss, Finanz- und Investitionsausschuss, Sonderausschuss 

Dr. Sebastian Sick, LL.M.Eur., ist Rechtsanwalt und leitet das Referat Wirtschaftsrecht  der gemeinnützigen Hans-Böckler-Stiftung, Düsseldorf. Er berät Arbeitnehmervertreter in Aufsichtsräten zu gesellschafts- und mitbestimmungsrechtlichen Fragen. Er ist national und international aktiver Experte für die Themen europäisches Gesellschaftsrecht, Corporate Governance, Mitbestimmungsrecht sowie Mitverfasser des Standardwerks „Aufsichtsratspraxis - Handbuch für Arbeitnehmervertreter in Aufsichtsräten“.  Als Sachverständiger hat er mitgewirkt u.a. an der Regierungskommission zur Unternehmensmitbestimmung (Biedenkopf-Kommission II), bei Anhörungen im Deutschen Bundestag sowie im Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss und und bei der OECD. Sebastian Sick studierte Rechtswissenschaften in Köln und europäische Integration (LL.M.Eur., Master of European Law) in Saarbrücken und absolvierte Studienaufenthalte in New York und Sarajevo. 2001 wurde er mit dem Hans-Werner-Osthoff-Preis für Verdienste im Europarecht ausgezeichnet. Er promovierte mit einer Arbeit über Corporate Governance in Deutschland und Großbritannien. Sebastian Sick war Mitglied des Verhandlungsgremiums der Arbeitnehmer im Rahmen der SE-Umwandlung bei der SAP. 2015 wurde er als gemeinsamer Kandidat von IG Metall und Verdi in den Aufsichtsrat der SAP SE gewählt.
 

Mitgliedschaft in anderen Aufsichtsräten/Kontrollgremien*:

  • Aufsichtsrat der Georgsmarienhütte GmbH, Georgsmarienhütte
Back to top