Zum Inhalt
Kontakt
Kontakt aufnehmen
Schreiben Sie uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Barrierefreie SAP Software

Barrierefreiheit bedeutet individuelle Lebensgeschichten. Zugängliche Business Software trägt dazu bei, dass jeder seine einzigartigen Fähigkeiten optimal einsetzen kann. Deshalb stellen wir stolz einen hohen Anspruch an die Barrierefreiheit unserer Software. Sowohl Design als auch Entwicklung räumen denkbare Hürden aus dem Weg, integrieren spezielle Features und definieren entsprechende Anforderungen sowie Prozesse.


Barrierefreie Software ermöglicht allen Menschen einen gleichberechtigten uneingeschränkten Zugang, der je nach Bedarf von visuellen Features und Hilfstechnologien unterstützt wird. In einer alternden Gesellschaft und bei weltweit mehr als 1 Milliarde Menschen mit Beeinträchtigungen (Quelle: Weltgesundheitsorganisation WHO) sind etliche Nutzer auf zugängliche Software angewiesen.

Auch für Unternehmen rücken barrierefreie Produkte zunehmend in den Fokus. Sie erleichtern vielen Mitarbeitern nicht nur ihren Arbeitsalltag, sondern spielen auch eine wichtige ökonomische Rolle.

SAPs Belegschaft repräsentiert alle Facetten der Vielfalt. Um eine globale Inklusionskultur zu fördern, steht während des gesamten Lebenszyklus unserer Produkte die Achtung der Menschenrechte im Vordergrund: von Design über die Entwicklung bis hin zur Anwendung. Daher wird unsere Software kontinuierlich auf die Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung (BITV), die Web Content Accessibility Guidelines 2.0 (WCAG) und die US Section 508 abgestimmt.

Lesen Sie zum Thema Menschenrechte auch SAPs Commitment

Hochkontrast-Modus und Schnittstellen für Hilfstechnologien wie Bildschirmausleseprogramme und Spracherkennung sind nur zwei der vielen Möglichkeiten, mit denen SAP Barrierefreiheit ermöglicht.

Zugunsten einer nahtlosen Interoperabilität berücksichtigen wir gerätespezifisch relevante Einstellungsmöglichkeiten für Barrierefreiheit und die Umsetzung bestimmter Features. Zudem gewährleisten Tests die Erfüllung üblicher Barrierefreiheitsstandards bei unterschiedlichen Betriebssystemversionen, Browservarianten und -versionen.

Damit Barrierefreiheitsfeatures möglichst vielen Anwendungen zur Verfügung stehen, werden sie direkt in die Bedienelemente und Libraries der verbreiteten SAP User Interface Technologien eingebaut, beispielsweise in SAP UI5.

SAP Accessibility Status Dokumente

Die SAP Accessibility Status Dokumente informieren über produktspezifische Barrierefreiheitsmöglichkeiten. Dazu beschreiben sie innerhalb einer bestimmten Testumgebung die Umsetzung von Standards, Guidelines und Anforderungen für Barrierefreiheit. Die SAP Accessibility Status Dokumente basieren dabei auf den Vorgaben der Section 508 (VPATs) für die USA, der BITV für Deutschland und der WCAG für unsere internationalen Kunden.

Um ein Status Dokument anzufordern, wenden Sie sich bitte an Ihren SAP Account Executive oder kontaktieren Sie uns unter accessibility@sap.com.

Personalisierung und Customizing

In vielen Fällen sind Features für Barrierefreiheit sofort einsetzbar. Jedoch benötigen manche Nutzergruppen zusätzliche Anpassungen oder es bedarf bestimmter Customizing Parameter, um entsprechende Barrierefreiheitsfunktionen zu aktivieren.

Unsere Endnutzerdokumentation enthält Informationen zu Tastaturkürzeln und Personalisierungsoptionen, wie Farbe, Kontrast und Schriftgröße. Weitere Informationen bietet das SAP Help Portal.

Als Administrator finden Sie in der SAP Note 1139953 Details zu individuellen Anpassungen.

Unser Ziel ist, dass alle Menschen, ob mit oder ohne Beeinträchtigung, SAP Software nutzen können. Barrierefreiheit wird als Leitprinzip im SAP Entwicklungsprozess durch interne Standards und Richtlinien für Softwaredesign sichergestellt. Gleichzeitig spiegelt sich Barrierefreiheit im Qualitätsmanagement wider. Selbstverständlich berücksichtigt SAP aktuelle und neue Industriestandards, beispielsweise ‘Accessible Rich Internet Application’ (ARIA).

Mit ihrer aktiven Mitgliedschaft in der W3C WCAG und der W3C Accessibility Guidelines Arbeitsgruppe trägt SAP dazu bei, browserbasierte Anwendungen einfacher barrierefrei zu gestalten.

Das SAP Accessibility Competence Center in Walldorf definiert interne Standards für Entwicklung, Dokumentation und Tests, bietet Beratungen sowie Trainings für Softwareentwickler an und dient als erster Kontakt für Kunden mit barrierefreiheitsbezogenen Fragen.

Barrierefreiheit ist ein vielschichtiges Thema. Haben Sie als Kunde, Nutzer oder Administrator Fragen zur Barrierefreiheit eines bestimmten SAP Produktes oder brauchen Sie konkrete Hilfe? Kontaktieren Sie uns einfach unter accessibility@sap.com.

Um produktbezogene Barrierefreiheitsprobleme zu melden, nutzen Sie bitte das SAP ONE Support Launchpad.

Weitere Themen

Previous Next

Barrierefreiheit und User Experience

Was haben User Experience und Barrierefreiheit gemeinsam? Einfach benutzbare Anwendungen sind die Basis für Barrierefreiheit, und alle Benutzergruppen profitieren davon.

Accessibility Status Dokumente

SAP erstellt Accessibility Status Dokumente (ASDs) mittels aufwändiger Testprozesse, die von Softwareentwicklern und internen Barrierefreiheitstestexperten durchgeführt werden. Grundlage dieser Tests ist der SAP Accessibility Standard, gegen dessen Anforderungen getestet wird.

Der SAP Accessibility Standard

Barrierefreie Softwareentwicklung bei SAP basiert auf klar definierten Anforderungen und Prozessen, die im internen SAP Accessibility Standard beschrieben sind. Er wurde erstmals eingeführt in 2002.

Zum Seitenanfang