SAP-Organe

Bernd Leukert

Bernd Leukert

Bernd Leukert ist Mitglied des Vorstands und des Global Managing Board der SAP SE mit globaler Verantwortung für die Entwicklung und Auslieferung aller Produkte des SAP-Portfolios. Dazu gehören die technologische Grundlage sämtlicher SAP-Produkte und die gesamte Entwicklung von Anwendungen für Geschäftsbereiche. Zudem leitet er strategische Innovationsinitiativen und erschließt gemeinsam mit der Entwicklungs- und der Vertriebsorganisation neue Wachstumsmöglichkeiten für SAP, unter anderem in den Bereichen Internet der Dinge, Industrie 4.0 und SAP S/4HANA. Leukert zeichnet außerdem verantwortlich für User Experience und das Design der Benutzeroberflächen von SAP-Software.

Leukert wurde im Mai 2014 in den Vorstand der SAP SE berufen, nachdem er 2013 ins Global Managing Board der SAP SE aufgerückt war. Neben seiner Tätigkeit für SAP ist er Mitglied des Market Strategy Board der Internationalen Elektrotechnischen Kommission und im Lenkungskreis für Industrie 4.0 der deutschen Bundesregierung.

Bernd Leukert ist seit 1994 bei SAP und hatte seitdem verschiedene Führungspositionen in der Anwendungs-, Technologie- und Softwareentwicklung sowie in der Prozesssteuerung inne.
Er begann als Softwareentwickler für SAP R/3 und übernahm kurz darauf als Projektleiter die Verantwortung für internationale Kundenentwicklungsprojekte. Danach war er Teil des Architektenteams, das die Anbindung von SAP R/3 an die Softwarelösungen von SAP-Partnern gestaltete. 1999 übernahm er die Verantwortung für die Bereiche Transport- und Stammdatenentwicklung. Ab 2001 leitete er als Vice President die Organisation Installed Base Development im Supply Chain Management und verantwortete den Bereich innovative Technologien mit In-Memory-Datenbanken. Von 2005 bis 2010 war er Leiter des Bereichs Quality Governance and Production. 2008 wurde er Mitglied des Senior Leadership Teams. Seit 2011 verantwortet er die Entwicklung der SAP Business Suite und der Anwendung SAP Business One.

Leukert hat einen Abschluss als Diplom-Wirtschaftsingenieur von der Universität Karlsruhe und studierte ein Jahr am Trinity College in Dublin, Irland.